EntdeckenSPIEGEL Live - Das Gespräch
SPIEGEL Live - Das Gespräch

SPIEGEL Live - Das Gespräch

Autor: DER SPIEGEL

Abonniert: 3,349Gespielt: 19,280
teilen

Beschreibung

Heiko Maas, Sophie Passmann oder Robert Habeck – sie alle waren schon Gäste in der Veranstaltungsreihe SPIEGEL Live. Dabei diskutieren SPIEGEL-Redakteure regelmäßig mit interessanten Gästen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Immer pointiert, oft überraschend und kontrovers. Hier können Sie diese Gespräche als Podcast hören.
21 Episodes
Reverse
Was ist das Geheimnis des Erfolgs? Darüber diskutieren drei Gründer, die in der Start-up-Szene heute als Rockstars gelten: Anita Tillmann, Geschäftsführerin der Premium-Group, Philipp Westermeyer, Podcaster und Gründer des OMR-Festivals und Highsnobiety-Gründer David Fischer. Im Gespräch mit Bianca Lang, Redaktionsleiterin des S-Magazins, und SPIEGEL-Redakteur Philipp Löwe erzählen sie vom Glück, das sie hatten und von Rückschlägen, die sie überstehen mussten. Das Gespräch wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spiegel Live“ im Januar auf der Berliner Fashion Week aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de Diese Podcast-Folge ist eine Kooperation mit der Premium-Group im Rahmen der Fashiontec-Konferenz auf der Berliner Fashion Week.
2019 war für die SPD kein gutes Jahr. Erst landete sie bei den Europawahlen hinter den Grünen auf Platz drei. Kurze Zeit später legte Andrea Nahles den Parteivorsitz nieder. Seither ringt die Partei um ihre Identität. Kevin Kühnert sieht die Zukunft der SPD in einem für ihn unverwechselbaren Kern. Der bestehe darin, gesamtgesellschaftliche Risiken wie Alter, Krankheit und Arbeitslosigkeit solidarisch gemeinsam aufzufangen. Im Gespräch mit SPIEGEL-Chefredakteur Steffen Klusmann und SPIEGEL-Redakteurin Britta Sandberg witzelt der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD außerdem über Gerhard Schröder, lobt aber Franziska Giffey. Und Kühnert verrät, warum er sich geschworen hat, nie Krawatten zu tragen und wie er zu einem Faible für die Weltmeisterschaft der Islandpferde gekommen ist. Das Gespräch wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spiegel Live“ im Januar im Hamburger SPIEGEL-Haus aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de
Warum fällt es uns Menschen so schwer, uns konkrete Ziele zu setzen – und sie am Ende auch zu erreichen? Psychologen suchen nach Antworten und erforschen Techniken, die uns bei unseren Vorsätzen helfen sollen. Wie wir realistische Wünsche identifizieren und Hindernisse überwinden können, das erklärt die Psychologie-Professorin Gabriele Oettingen im Gespräch mit SPIEGEL-Redakteurin Marianne Wellershoff. Das Gespräch wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „SPIEGEL Live“ Anfang Januar im Hamburger Bucerius Kunst Forum aufgezeichnet. Eine Kooperation mit SPIEGEL Wissen und dem Bucerius Kunst Forum. Weitere Infos: www.spiegel-live.de
In Thomas Gottschalks neuem Buch "Herbstbunt" geht es um einen „alten Typen, der fürchtet, noch älter zu werden“ – so beschreibt der 69-Jährige selber seine Autobiografie. Im Gespräch mit SPIEGEL-Redakteur Volker Weidermann erzählt Gottschalk, wieso Shitstorms in den Neunzigerjahren noch kein Problem waren, was er an Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki schätzte und warum das Alter für Menschen oft zur Krise wird. Der Talk wurde Mitte Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Der SPIEGEL im Gespräch" auf der Frankfurter Buchmesse aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de
Vom Kalender bis zur Kunst- und Architekturgeschichte. Vom Zauber der Kirchenmusik bis hin zur Organisation von Bildung und Staatlichkeit - Europa als kulturelle Ganzheit wäre ohne seine christliche Prägung nicht denkbar. Wie konnte sich inmitten der antiken Götterwelt ein monotheistischer Erlösungsglaube verbreiten und schließlich zum Staatskult des Römischen Reichs aufsteigen? Und hat das Christentum trotz aller Verzerrungen, Ketzerkämpfe und konfessionelle Spaltungen den Kern seiner Heilsbotschaft bewahren können? Über Ursprünge, Wege und Abwege des Christentums diskutiert SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr mit Prof. Dr. Volker Leppin, der in Tübingen Kirchengeschichte lehrt. Das Gespräch wurde im Dezember 2017, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "SPIEGEL Live" im Hamburger Bucerius Kunst Forum aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de Diese Folge ist in Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum entstanden.
Der Satiriker und Politiker Martin Sonneborn sitzt für "Die Partei" seit 2014 als Abgeordneter im Europarlament. Darüber hat er ein Buch geschrieben. In dieser Podcast-Episode schildert er seine ganz persönlichen und nicht immer wörtlich zu nehmenden Eindrücke. Im Gespräch mit SPIEGEL-Redakteur Sebastian Hammelehle erklärt Sonneborn beispielsweise, warum er Ursula von der Leyens Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin nicht für einen Erfolg hält. Und weshalb die Simultandolmetscher im EU-Parlament an seinen Reden verzweifeln. Das Gespräch wurde Mitte Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Der SPIEGEL im Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse“ aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de
Die Würde des Menschen, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung - unser Grundgesetz garantiert elementare Rechte. Muss es 70 Jahre nach Inkrafttreten der Verfassung Ergänzungen oder Änderungen geben? Bedeutet Meinungsfreiheit in Zeiten von sozialen Medien noch dasselbe wie 1949? Und was kann die Kunst beitragen, um den demokratischen Alltag zu bereichern? Über die Bedeutung unseres Grundgesetzes heute und die Gemeinsamkeiten von Kunst und Politik diskutieren Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der Pianist Igor Levit mit der SPIEGEL-Autorin Susanne Beyer. Das Gespräch wurde Ende September im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spiegel Live“ im Hamburger Thalia Theater aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de
Der Glamour von James Bond, die Skandale der CIA oder die angebliche Skrupellosigkeit des Mossad: Geheimdienste haben ein schillerndes Image. Aber welche Rolle spielen sie also für das Selbstverständnis eines Landes? Wie entscheidend waren die Geheimdienste im Zweiten Weltkrieg oder im Kalten Krieg? Und was haben Bond & Co. mit der Wirklichkeit zu tun? Darüber sprechen die SPIEGEL-Redakteure Uwe Klußmann und Eva-Maria Schnurr mit dem Militärhistoriker Sönke Neitzel von der Universität Potsdam. Das Gespräch wurde Ende Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spiegel Live“ im Hamburger Bucerius Kunst Forum aufgezeichnet. Weitere Infos: www.spiegel-live.de Diese Folge ist eine Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum Hamburg.
Die Erderwärmung nimmt zu und zeigt immer drastischere Folgen. Wie können wir dieser riesigen Aufgabe gerecht werden? Und was muss die Politik unternehmen, damit Deutschland die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreicht? Darüber diskutiert Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet mit der "Fridays for Future"- Aktivistin Luisa Neubauer. Durchs Gespräch führt SPIEGEL- Redakteurin Annette Bruhns. Es wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spiegel Live“ aufgezeichnet, Mitte Oktober auf der Frankfurter Buchmesse.
Wie rechts ist Deutschland?

Wie rechts ist Deutschland?

2019-10-1401:22:17

Brandenburg und Sachsen haben ihren jeweiligen Landtag gewählt, die Wahl in Thüringen steht unmittelbar bevor. Lässt sich aus dem Wahlergebnis der AfD eine Tendenz für ganz Deutschland ableiten? Was bedeutet diese Entwicklung für das Parteiensystem und die Demokratie? Und was kann und muss die Politik tun, um rechtsextremen Terror zu bekämpfen? Nur wenige Tage vor dem Attentat auf eine Synagoge in Halle hat SPIEGEL-Redakteurin Melanie Amann mit SPD-Politikerin Gesine Schwan, der Journalistin Heike Kleffner und dem Politikwissenschaftler Werner Patzelt darüber diskutiert. Das Gespräch wurde am 30. September im Rahmen der Veranstaltungsreihe SPIEGEL Live in Clärchens Ballhaus in Berlin aufgezeichnet. Wenn Sie selbst mal eine der Spiegel-Veranstaltungen besuchen möchten, finden Sie die nächsten Termine auf www.spiegel-live.de
Renaissance und Dolce Vita, die Mafia und das düstere Kapitel des Faschismus: Das Verhältnis von Deutschland und Italien ist vielschichtig und wechselhaft. Seit Jahrhunderten pendelt es zwischen Sehnsucht und Misstrauen - und doch fühlen sich beide Länder tief verbunden. Wie ist diese Nähe zustande gekommen? Darüber spricht SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr mit dem Renaissance-Historiker und Italienkenner Volker Reinhardt. Das Gespräch wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Spiegel Live" im Juni aufgezeichnet. Eine Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum in Hamburg.
Digitalisierung ist das Zukunftsthema schlechthin. Experten aus Politik, Wirtschaft und den Gesellschaftswissenschaften suchen nach dem besten Weg, sie nutzbar zu machen - zugleich aber die Risiken klein zu halten. Digitalisierung durchdringt unseren Alltag: Bankgeschäfte und Einkäufe am Computer und in absehbarer Zeit Roboter als Pflegekräfte. Was bedeutet die Digitalisierung für das menschliche Miteinander? Nie hatten Soziale Medien so viel Einfluss auf die Meinungsbildung wie heute. Gibt es jenseits der Blasen und Shitstorms eine Chance auf einen produktiven, demokratischen Diskurs? Über die Digitalisierung unserer Gesellschaft diskutieren SPD-Politikerin Dr. Katarina Barley und der Direktor der Zukunftsstiftung „Futurzwei“ Prof. Dr. Harald Welzer mit dem SPIEGEL-Online-Kolumnisten Stefan Kuzmany. Die Aufzeichnung ist im Februar 2019 in Kooperation mit dem Thalia Theater Hamburg entstanden.
Sie wollte immer Schauspielerin werden. Und Ärztin. In der DDR hätte Christiane Paul sich entscheiden müssen. Nach dem Mauerfall standen der gebürtigen Berlinerin beide Welten offen – und sie wurde in beiden überaus erfolgreich. Ein SPIEGEL-Gespräch mit der Emmy-Preisträgerin über ihr Karriere, ihre Haltung zu Politik und ihre Hoffnungen, die sie in die „Fridays-for-future“-Generation setzt.
Wie erlebten die Deutschen die ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg? Wie überlebten sie in den zerstörten Städten, wie überwanden sie den Hunger und wie stellten sie sich dem geistigen und politischen Neubeginn nach dem Untergang des Naziregimes? Über neue Wege und Irrwege im Nachkriegsdeutschland diskutiert SPIEGEL-Redakteur Uwe Klußmann mit Axel Schildt, dem Direktor a.D. der Forschungsstelle für Zeitgeschichte und Professor für Neuere Geschichte an der Universität Hamburg, sowie Gudrun Sombrowski aus Hamburg als Zeitzeugin. Axel Schildt ist Autor zahlreicher Bücher über die Nachkriegszeit, darunter einer Deutschen Kulturgeschichte und einer der führenden Experten für bundesdeutsche Geschichte.
Der Schriftsteller und Schauspieler Joachim Meyerhoff und SPIEGEL-Autor Volker Weidermann sprechen und lesen über die weltverändernde Macht von Literatur: "Die Realität schwindelig schreiben, bis sie ohnmächtig wird und sich erzählen lässt."
Der Widerstand gegen Hitler

Der Widerstand gegen Hitler

2019-07-1501:12:462

Vor 75 Jahren, am 20. Juli 1944, scheiterte das Attentat auf Adolf Hitler. Die Täter um Graf von Stauffenberg werden als Helden des Widerstands gefeiert, ebenso wie die Mitglieder der Weißen Rose. Doch die Resistenz gegen die Nationalsozialisten kam aus allen sozialen Schichten und fast allen politischen Richtungen. Warum dauerte es so lange, bis auch der Mut von Deserteuren oder Kommunisten gewürdigt wurde? Über diese Fragen diskutieren die SPIEGEL-Redakteure Uwe Klußmann und Eva-Maria Schnurr mit dem Berliner Historiker Prof. Dr. Wolfgang Benz.
Die Straßenschlacht um eine Schwulenbar in der New Yorker Christopher Street vor 50 Jahren gilt als Geburtsstunde der LGBTQ-Bewegung. Was hat sich seit 1969 getan, was muss sich ändern? Antworten im Podcast "SPIEGEL live".
Die Macht der Ernährung

Die Macht der Ernährung

2019-06-2401:01:282

Essen kann den Lauf der Geschichte beeinflussen - gleichzeitig spiegeln sich Veränderungen in unserer Gesellschaft auch oft in Tischsitten und Rezepten. Warum beispielsweise Alkohol und Zucker einst als besonders gesund galten, das erklärt der Regensburger Kulturwissenschaftler Prof. Gunther Hirschfelder im Interview mit SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr.
Können wir Europäer Donald Trump einfach "aussitzen"? Nein, findet Bundesaußenminister Heiko Maas. In dieser Episode von "SPIEGEL live" spricht er über das Verhältnis zu den USA und empfiehlt den Deutschen ein positiveres Selbstbild.
Die Geheimnisse der Kelten

Die Geheimnisse der Kelten

2019-06-2101:14:14

Die Kelten waren gefürchtete Krieger, ihre Handelsrouten erstreckten sich fast über den ganzen Kontinent. Doch sie hinterließen keinerlei schriftliche Zeugnisse. Warum? Das erklärt Archäologe Axel Posluschny im Podcast "SPIEGEL live".
loading
Kommentare (1)

MaAvLa

Hab sehr gelacht. Danke

Aug 7th
Antwort
loading
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen