EntdeckenTalking Legal Tech | Legal Tech Podcast
Talking Legal Tech | Legal Tech Podcast
Claim Ownership

Talking Legal Tech | Legal Tech Podcast

Autor: Legal Tech Lab Cologne

Abonniert: 36Gespielt: 576
teilen

Beschreibung

Wir wollen über Legal Tech sprechen, um die Themen Rund um die Digitalisierung des Rechts erfahrbar zu machen – für Legal Tech EnthusiastInnen und alle, die welche werden wollen.
Unser Podcast soll all diejenigen erreichen, die morgens auf dem Weg zur Uni oder zur Arbeit mit uns gemeinsam die bunte Welt des Legal Tech erforschen wollen.

Wie verbindet man Jura und Digitalisierung? Wo liegt die Zukunft der JuristInnen? All das bei uns!

Mehr unter: https://www.legaltechcologne.de
37 Episodes
Reverse
Jan Ginhold @ CODUKA (geblitzt.de & gefeuert.de)  - Geblitzt.de schafft in drei Schritten schnelle Abhilfe bei Verkehrsdelikten. Jan  ist selbsternannter Internet-Pionier, erfolgreicher Legal Tech-Quereinsteiger und Geschäftsführer von CODUKA dem Betreiber von geblitzt.de. Besonders im Hinblick auf die Verschärfung des Bußgeldkatalogs haben wir so einige Fragen zu klären! Wie funktioniert das Konzept von geblitzt.de? Wer sind die Kunden? Und wer sind die Investoren von CODUKA (u.a. ein Juraprofessor, ein e-Zigarettenhändler und eine Lobbyistin)? Wo steht die Legal Tech-Branche in zehn Jahren? Und welchen Einfluss nimmt die Corona-Pandemie ein? Ebenfalls nennenswert: Jans Must-Read-Zeitungen, um neue Geschäftsmodelle zu finden!  Viel Spaß beim Anhören! 🎉 Jan Ginhold auf LinkedIn Jan Ginhold auf Twitter Website von CODUKA Kapitel:  00:00 Wer ist Jan Ginhold? 13:02 Wie verdient ihr Geld? 24:00 Wie läuft der Prozess bei geblitzt.de ab? 31:13 Verhältnis zu Rechtsschutzversicherungen 37:34 Größte derzeitige Herausforderung 38:48 Wie findet man neue Geschäftsmodelle? 41:15 Warum ist Jan im Legal Tech-Markt aktiv? 43:49 Die Zukunft des Legal Tech-Marktes Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen! Solltet ihr nicht genug von Podcasts bekommen, empfehlen wir als Jurist:innen den Podcast Irgendwas Mit Recht von Marc Ohrendorf, in dem wir auch bereits zu Gast waren!
MLTech - „Inform. Inspire. Invent.“ 🚀 - Das ist das Motto von MLTech. In der heutigen Talking Legal Tech-Folge sprechen wir mit zwei Mitgliedern der studentischen Initiative, Kilian Neuhaus und Sofian Djebbari. Seit 2017 engagieren sich mittlerweile 120 Mitglieder bei MLTech. In knackigen 20 Minuten verraten uns Kilian und Sofian, wie sie in den Bereich Legal Tech gekommen sind und wir sprechen von den Anfängen des Vereins. Außerdem berichten sie von den Herausforderungen ihrer letzten MLTech-Events wie dem Hackathon oder der Summer Challenge. Wir reden aber auch darüber, wie wichtig es ist beim Legal Tech einfach mal zu machen und dass große Technikaffinität keine Voraussetzung ist, um sich im Legal Tech-Bereich zu engagieren!  Wir wünschen euch viel Spaß bei der Folge! 🎉 Website MLTech Mitgliedsantrag MLTech ✅ Link zum Jour Fixe Kilian Neuhaus (LinkedIn) Sofian Djebbari (LinkedIn) Kapitel: 0:00 Was macht MLTech? 3:48 Wie seid ihr zu MLTech gekommen? 6:31 Legal Tech Summer Challenge 12:37 Rolle der LMU München & TUM 16:10 Mitmachen bei MLTech! Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen!
Pascal Heinrichs - Diese Woche dreht sich bei Talking Legal Tech alles um Marketing. In einer Sonderausgabe besprechen wir mit Pascal Heinrichs die verschiedenen Marketingkanäle, die für meinBafög.de gut funktioniert haben. Aber Pascal spricht auch den Marketingkanal an, in dem sie das meiste Geld in den Sand gesetzt haben. Wie baut man eine starke Marke auf? Was ist ein Push- und was ein Pull-Produkt? Um welche Art handelt es sich bei den meisten Legal Tech-Produkten? Es geht um word-to-mouth, ReTargeting und Influencermarketing. Zuletzt geht es noch darum, wie meinBafög mit ihrer Marketingstory auf die Seite von OMR.com gelangt sind! 🚀 All das und vieles mehr findet Ihr in der neuen Folge von Talking Legal Tech! Viel Spaß! 🎉 Eventhinweis: Digitale Justiz - wie geht das? Das Ende der Papierberge? Im Fokus das beA und die eAkte (Zur Anmeldung) Pascal Heinrichs (LinkedIn) Alexander Rodosek (LinkedIn) Philip Leitzke (LinkedIn) Website meinBafög.de Website dasElterngeld.de  Mehr Infos zur Cologne Technology Review & Law (CTRL) findet ihr hier meinBafög: Mit 600 Euro Marketing-Budget zum Start zu 190.000 Kunden heute https://omr.com/de/meinbafoeg-das-elterngeld-story/ OMR Podcast https://omr.com/de/podcast/ Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen! Moderation: Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina & Muskaan Multani
Pascal Heinrichs - Drei Schulfreunde gründen vor fünf Jahren das Start-Up meinBafög.de. Mit Pascal Heinrichs, Mitgründer von meinBafög.de und daselterngeld.de sprechen wir über den Zugang zu staatlichen Leistungen. Warum besteht ein Markt für einen Anbieter, der den Weg zu staatlichen Leistungen vereinfacht? Und wie reagiert der Staat auf die Angebote? Wir sprechen über das Framework von meinBafög, wie lang es gebraucht hat die Software zu entwickeln und wie die Kommunikation zwischen dem Juristen im Team (Alex) und dem Developer im Team (Pascal) ablief. Um die Kommunikation zu vereinfachen, empfiehlt Pascal eine ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK). Daneben sprechen wir darüber und was genau Bootstrapping bedeutet, warum meinBafög bewusst auf Fremdkapital verzichtet.. Zuletzt geht es noch darum, wie es in der Zukunft weitergeht und welche weiteren Produkte folgen werden!  All das und vieles mehr findet Ihr in der neuen Folge von Talking Legal Tech! Viel Spaß! 🎉 In zwei Wochen (am 16.03.2021) folgt ein Special zu der Marketingstrategie von meinBafög.de und wie sie aus 600 € Marketing-Budget 200.000 Kunden angeworben haben.  Pascal Heinrichs (LinkedIn) Alexander Rodosek (LinkedIn) Philip Leitzke (LinkedIn) Website meinBafög.de Website dasElterngeld.de  Mehr Infos zur Cologne Technology Review & Law (CTRL) findet ihr hier Kapitel: 00:00 Was macht meinBafög? 08:02Warum nutzen Kunden meinBafög?  13:57 Zugang zu staatlichen Leistungen 20:20 Schnittstellen zu Behörden 26:28 Framework von meinBafög 28:51 daselterngeld.de 31:46 Entwicklung der Software 4:21 Kommunikation & Visualisierung 38:29. Finanzierung & Bootstrapping 49:23 Nutzerzahlen 53:30 Ausklang Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen! Moderation: Felipe Molina I Redaktion: Gizem Aslan & Felipe Molina
Johannes Maurer - In der neuen Folge sprechen wir mit Johannes Maurer über die Reise von den beiden LEX Superior-Gründern Tianyu Yuan und Johannes Maurer nach China und über seinen Karrierweg von dem klassischen juristischen Berufsbild zum Gründer von LEX Superior und zum Head of Solutions Engineering von BRYTER. Daneben gibt Johannes Tipps wie man die ersten Schritte im Programmieren gehen und sich weiter motivieren kann. Wir beantworten die bekannte Frage, ob Jurist:innen programmieren können müssen und besprechen verschiedene (mögliche und neue) juristische Berufsbilder.   All das und vieles mehr findet Ihr in der neuen Folge von Talking Legal Tech! Viel Spaß! 🎉  Veranstaltungshinweis: Unser Event "Digitale Justiz - wie geht das?" gemeinsam veranstaltet mit dem LG Köln, dem OLG Köln und der RAK Köln am 28.01.21 um 17:30 Uhr. Den Link zur Veranstaltung findet ihr hier Der Link für die Registrierung zu unserem Newsletter findet ihr hier Mehr Infos zur Cologne Technology Review & Law (CTRL) findet ihr hier  Johannes Maurer (LinkedIn)   IMR062: Bessere Juristenausbildung mit nur einem Staatsexamen? | Interview Notar & Jurastudent - Link  Link auf Udemy  Link auf Udacity  TechCrunch.com  TLT <06> Episode mit Martin Fries über Smart Contracts. Hier  TLT <29> BRYTER - Ist no-code die Zukunft, Johannes Maurer? Hier Kapitel:  00:00 Intro  01:47 LEX superior / Gesetze.io  05:45 Wie bringt man sich tech skills bei?   11:30 Sollen Jurist:innen programmieren könnnen?  17:39 Was macht ein Solutions Engineer?  19:36 Juristische Berufe der Zukunft  24:36 Legal Engineer  30:04 Data Scientist, Data Analyst, Project manager, Innovationmanager  34:10 Praktikum & Referendariat bei BRYTER  Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen!  Moderation: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Katharina Scholz & Sebastian Nagl @ Open Legal Tech e.V. - Open Source Legal Tech ist kein Thema, dass derzeit groß diskutiert wird. In dieser Folge sprechen wir mit zwei Mitgliedern des Vereins Open Legal Tech e.V. über ihr Flagship-Projekt Open Decision. Was kann Open Decision? Was sind die Einsatzfelder der Software? Was ist überhaupt Open-Source-Software und warum ist open source gerade im Legal Tech-Markt interessant? Diese Themen in der neuen Folge Talking Legal Tech! Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021 und bleibt alle gesund! Katharina Scholz (LinkedIn) Sebastian Nagl (LinkedIn) Open Decision (Website) Open Legal Tech e.V. (Website)  Podcastfolge über die Tech Selbsthilfegruppe mit Sebastian Nagl und Jonas Merk (hier) Aaron Rothmann (LinkedIn) Finn Schädlich (LinkedIn) Artikel zu Open Source Legal Technology auf dem Legal Tech Verzeichnis Munich Legal Tech (Website) Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen!
Johannes Maurer @ BRYTER - Viele haben den Namen schon einmal gehört, schließlich ist BRYTER einer der bekanntesten Legal-Tech-Softwareanbieter in Deutschland. Aber was genau verbirgt sich hinter diesem Namen? Hierüber sprechen wir mit dem Head Of Solutions Engineering, Johannes Maurer. Was ist die Geschichte hinter BRYTER? Wie finanziert das Unternehmen sich? Warum expandiert es jetzt nach Großbritannien und in die USA? Was ist der No-Code-Ansatz? Wie findet man überhaupt einen use-case für BRYTER?  Und wie verdient man als BRYTER-Anwender überhaupt Geld mit der Software? Daneben hat uns Johannes auch spannende best-practice Beispiele mitgebracht.  Das alles in der neuen Folge Talking Legal Tech. Viel Spaß! 🎉 Johannes Maurer (LinkedIn) Johannes Maurer (Twitter) BRYTER (Homepage) BRYTER (LinkedIn) Video: How to Remote with BRYTER (hier) Series A Funding (Mitteilung) Legal Tech Lab Cologne (Website) Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas ganz besonders oder leider gar nicht? Schickt uns immer gerne euer Feedback an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen! Moderation: Felipe Molina I Redaktion: Calvin Kolaschnik, Felipe Molina & Lucas Vemmer I Schnitt: Johann Neukirch
Prof. Dr. Martin Ebers - Wir sprechen mit Prof. Dr. Martin Ebers über Regulierung und Innovation. Zunächst berichtet er allerdings von seinem Leben in dem digitalen Vorreiterstaat, Estland. Was macht Estland so gut in Sachen Digitalisierung? Wie werden die Angebote des Staates durch die Bevölkerung angenommen? Daneben besprechen wir mit ihm, warum Regulierung von Legal Tech so wichtig ist und inwiefern das bestehende europäische Verbraucherrecht einen ausreichenden Schutz bietet. Wie wird gewährleistet, dass rechtliche Mindeststandards in Code überführt werden? Wo besteht Regulierungsbedarf? Und welche Rolle spielen allgemeine Standards und “Regulatory sandboxes”? Das alles in der neuen Folge Talking Legal Tech!  Anmerkung: Die Podcastfolge wurde bereits im September in Berlin aufgenommen.  Informationen zu Martin Ebers: https://ai-laws.org/team/martin-ebers/ Twitter-Account von Martin Ebers: https://twitter.com/ebersmartin LinkedIn-Account von Martin Ebers: https://www.linkedin.com/in/martin-ebers-4984444b/?originalSubdomain=de RAILS https://ai-laws.org/en/ "Künstliche Intelligenz und Robotik" von Ebers / Heinze / Krügel / Steinrötter (unbezahlte Werbung) https://www.beck-shop.de/ebers-heinze-kruegel-steinroetter-kuenstliche-intelligenz-robotik/product/30097161 Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas besonders oder gar nicht? Schickt uns euer Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de  Wir freuen uns immer über Rückmeldungen und implementieren die neuen Ideen auch in den Folgen. Moderation & Redaktion: Johann Neukirch & Felipe Molina
Tamay Schimang - Sich mit Prozessen zu beschäftigen ist lästig und doch sind effiziente Prozesse für jede und jeden wichtig. In dieser Folge besprechen wir mit Prozessexperten Tamay Schimang, wie man am besten in das Prozessmanagement einstiegt. Wie identifiziere, implementiere und optimiere ich juristische Prozesse? Gibt es auch studentische Prozesse, die verbessert werden können? Dabei gibt uns Tamay konkrete Beispiele für den studentischen Alltag und auch für die Tätigkeiten in der Kanzlei an die Hand. Zuletzt sprechen wir über die Visualisierung von Recht, warum sie im Studium sinnvoll ist und warum wir diese Fähigkeiten nicht im beruflichen Alltag vergessen sollten.  Das und mehr besprechen wir in der neuen Folge Talking Legal Tech! Viel Spaß! Tamay Schimang auf LinkedIn BIldkartenmethode: http://www.gappbridging.com/index.php/en/die-bildkartenmethode Liquid Legal Institute: https://www.liquid-legal-institute.com/ Whitepaper Liqiuid Legal institute: https://www.liquid-legal-institute.com/about-lli/ Lean Six Sigma: https://en.wikipedia.org/wiki/Lean_Six_Sigma Business Process Notation 2.0: https://www.omg.org/spec/BPMN/2.0/ HPI Business Process Modeling Kurs: https://open.hpi.de/courses/bpm2019 Decision modeling: https://www.bpminstitute.org/resources/articles/role-decision-modeling-business-decision-management CLARIUS.LEGAL: https://clarius.legal/ TALKING LEGAL TECH wird heute ein Jahr alt! Ihr wollt uns unterstützen? ⬇️ Dann folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Euch gefällt etwas besonders oder gar nicht? Schickt uns euer Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Wir freuen uns immer über Rückmeldungen und implementieren die neuen Ideen auch in den Folgen.  Kapitel der Folge:  03:54 Wer ist Tamay Schimang?  06:00 Stream Law 11:15 Einstieg in das Prozessmanagement 15:44 Prozess identifizieren 19:20 Prozess implementieren 26:18 Wie kann ich meinen Prozess optimieren? 33:26 Studentische Prozesse optimieren 35:33 Visualisierung von juristischen Inhalten 41:27 CLARIUS.LEGAL 47:15 Ausklang Moderation & Redaktion: Felipe Molina Gaviria I Schnitt: Johann Neukirch
Minister der Justiz in Nordrhein-Westfalen, Peter Biesenbach - Diese Woche ist ein ganz besonderer Gast bei Talking Legal Tech: Wir sprechen mit dem Minister der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen, Peter Biesenbach. Wie ist der Stand der Digitalisierung? Wie schafft man es, den Kulturwandel in der Justiz anzutreiben? Wie steht die Landesregierung  zu Legal-Tech-Anbietern? Warum dauert es so lange, eine elektronische Akte einzuführen? Und dürfen in Zukunft Richter*innen flächendeckend Home-Office beantragen? Diese Fragen beantwortet er in der neuen Folge. Daneben erzählt uns Herr Biesenbach, welche beiden spannenden Anwendungsbeispiele die Vorzeigeprojekte der digitalen Justiz in NRW darstellen.  Viel Spaß mit der Folge! Der Teil zur Suizidprävention: Min. 25:00-29:00 Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findest du (auch anonyme) Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Moderation: Philipp Henkes & Felipe Molina I Redaktion: Jin Jenny Ye, Philipp Henkes & Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Manuela Lenzen - In der heutigen Jubiläumsfolge von Talking Legal Tech dreht sich alles um künstliche Intelligenz. Was bedeutet eigentlich „künstliche Intelligenz“? Jeder spricht darüber, aber kaum einer weiß so richtig, was dies genau ist. Was versteht man unter maschinellem Lernen? Oder ein neuronales Netz? Was ist „schwache KI“ und „starke KI“? Handelt es sich bei KI tatsächlich um eine "BlackBox" oder ist diese Box auch einsehbar? Daneben sprechen wir auch über die Chancen und Risiken von KI. Manuela Lenzen beantwortet unsere Fragen und gewährt einen Einblick in die Thematik. Eine Folge, die für jede und jeden einen Mehrwert bietet und einen guten Einstieg ermöglicht.  Viel Spaß mit der Folge!  Website Manuela Lenzen: http://www.manuela-lenzen.de/  Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de  Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟  Moderation & Redaktion:  Philipp Henkes & Felipe Molina
RightNow - Heute zu Gast sind Benedikt Quarch und Marie-Christine Heuer. Wir sprechen über Access to Justice. Wie kann die Rechtsdurchsetzung so einfach ermöglicht werden wie eine Pizzabestellung? Sind Legal Tech StartUps doch nur Gatekeeper? Und wie helfen TV-Anwalt Ingo Lenßen, Investor Carsten Maschmeyer und die Trivago-Gründer dabei? Wir sprechen über den großen Traum vieler Jurastudierenden irgendwann einmal in einer Großkanzlei zu arbeiten und wie es ist neue Wege einzuschlagen und den Berufseinstieg in einem Legal-Tech-Start-up zu wagen. Und wem das alles zu langweilig ist, der bekommt ein paar Insides von einem Gründer, der sich bereits während des Jurastudiums selbstständig gemacht hat. LinkedIn von Benedikt:  https://www.linkedin.com/in/benediktquarch/ LinkedIn von Marie: https://www.linkedin.com/in/marie-christine-heuer-5a7788140/ Website: RightNow: https://rightnow.de/ Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Moderation: Calvin Kolaschnik & Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Legal Tech-Tools sollen die Justiz entlasten. Aber für wie sinnvoll hält ein Richter den Einsatz von solchen Tools? Sollten Fälle ganz von einer Software als "Roboter-Richter" begutachtet werden? Prof. Orth plädiert für den Einsatz von virtuellen Assistenten für Richter*innen. Daneben sprechen wir über den Kulturwandel in der Justiz, dem digitalen Strafgerichtssaal und dem Öffentlichkeitsgrundsatz.  Und wie findet Herr Orth eigentlich Twittern aus dem Gerichtssaal? Hört es in der neuen Folge Talking Legal Tech! Viel Spaß! Am 08.09.2020 folgt die nächste Folge Talking Legal Tech! Teil 1 mit Jan F. Orth: https://anchor.fm/legaltech/episodes/22-richter-tools---warum-entwickeln-sie-als-richter-eine-app--jan-orth-ehug40 Website Jan F. Orth: https://www.janforth.de/ LinkedIn Jan F. Orth: https://www.linkedin.com/in/prof-dr-jan-f-orth-a492a143/ Twitter Jan F. Orth: https://twitter.com/jan_f_orth Website Richter-Tools: https://www.janforth.de/richter-tools Twitter Richter-Tools: https://twitter.com/richtertools Kurs zu Swift der Universität Stanford: https://cs193p.sites.stanford.edu/ Aufsatz: "Richterliche Macht ohne richterliche Verantwortung: Warum es den Roboter-Richter nicht geben darf" von Luis Greco - https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/1868-8098-2020-1/rw-rechtswissenschaft-jahrgang-11-2020-heft-1 Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Moderation: Calvin Kolaschnik & Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Prof. Dr. Jan Orth - Kennt ihr einen Richter, der eine App entwickelt hat? Wir haben einen gefunden! Jan F. Orth, Richter am Landgericht Köln und Professor an der Uni Köln, hat erkannt, dass einige Tätigkeiten sich in seinem Dezernat wiederholen und die repetitive Tätigkeiten in seiner App „Richter-Tools“ optimiert.  In der Folge stellt er einige Funktionen vor und erklärt die einzigartige Geschichte hinter der App. Hört doch einfach mal rein! Am 25.08.2020 folgt dann der zweite Teil mit Jan F. Orth. Dort sprechen wir über Legal Tech und die richterliche Tätigkeit. Es wird spannend! Website Jan F. Orth: https://www.janforth.de/ LinkedIn Jan F. Orth: https://www.linkedin.com/in/prof-dr-jan-f-orth-a492a143/ Twitter Jan F. Orth: https://twitter.com/jan_f_orth Website Richter-Tools: https://www.janforth.de/richter-tools Twitter Richter-Tools: https://twitter.com/richtertools Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier 🌟🌟🌟🌟🌟 Moderation: Calvin Kolaschnik & Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Biyan Mienert - Diese Woche folgt Teil 2 unserer Episode zur DAO. Wir sprechen über den Aragon Court, einem  einem dezentralen, digitalen Schiedsgericht. Was genau ist das? Und warum melden sich so viele SchiedsrechtlerInnen bei Biyan bezüglich des Aragon Court?  Daneben geht es um gesellschaftsrechtliche Probleme, der Frage welches Recht für eine DAO anwendbar ist (Internationales Privatrecht) und welche steuerrechtlichen Probleme auftreten können.  Hört doch einfach mal rein! LinkedIn Biyan: https://www.linkedin.com/in/biyanmienert/ Twitter Biyan: https://twitter.com/biyanmienert Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier Moderation: Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Biyan Mienert - Von Zeit Online wurden DAOs als erste Firma ohne Menschen betitelt. Aber was genau ist eine DAO eigentlich? Dezentral? Autonom? Klingt nach Science Fiction, aber ist laut Biyan näher als man denken würde. Welche Vorteile hat eine DAO? Welche Nachteile birgt sie? Was verbirgt sich hinter dem ominösen und gescheiterten Projekt "The DAO"? Und gibt es bereits heute DAOs?  Wir gehen mit Biyan auf einen Deep Dive. Dabei erklärt er das Thema anhand von Beispielen und sehr anschaulich.  Daneben sprechen wir auch über "Talking Legal Tech" als DAO und ob wir als Legal Tech Lab Cologne eine Lotterie eröffnen sollten.  Hört doch einfach mal rein!  LinkedIn Biyan: https://www.linkedin.com/in/biyanmienert/ Twitter Biyan: https://twitter.com/biyanmienert https://www.zeit.de/digital/internet/2016-05/blockchain-dao-crowdfunding-rekord-ethereumhttps://blockchainwelt.de/dao-dezentrale-autonome-organisation-was-ist-das/ Folge mit Prof. Möslein: https://anchor.fm/legaltech/episodes/14-digitales-jurastudium--welche-auswirkungen-hat-corona--prof--mslein-ed126l Folge zur Blockchain mit Florian Glatz: https://anchor.fm/legaltech/episodes/5-was-ist-die-blockchain--florian-glatz-ea5blt Folge zu Smart Contracts mit Martin Fries: https://anchor.fm/legaltech/episodes/6-was-ist-ein-smart-contract--martin-fries-ea5mmp https://de.cointelegraph.com/ethereum-for-beginners/what-is-dao https://www.btc-echo.de/dezentrale-autonome-organisationen-als-krisensichere-unternehmensform-der-zukunft/ Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier DAO Grafik 1: Quelle: https://de.cointelegraph.com/ethereum-for-beginners/what-is-dao DAO Grafik 2: Quelle: https://www.btc-echo.de/dezentrale-autonome-organisationen-als-krisensichere-unternehmensform-der-zukunft/ Moderation: Johann Neukirch & Felipe Molina I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Mit Marc Ohrendorf, Rechtsanwalt & Podcast Host, beleuchten wir die Möglichkeiten sein eigenes anwaltliches Profil zu schärfen und seine Prozesse zu automatisieren. Was macht einen T-Shaped Lawyer aus? Und ab wann lohnt es sich einen Prozess eine Tätigkeit zu automatisieren?  Dazu hat Marc uns viele Tipps und Tricks für PraktikerInnen und Studierende mitgebracht! Es wartet auf euch eine spannende Folge mit vielen Anwendungsbeispielen.  Viel Spaß bei der Folge! Weiter geht es in zwei Wochen pünktlich zum Legal Tech Tuesday: 14.07.2020 Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier  🌟🌟🌟🌟🌟 Website Marc Ohrendorf: https://ohrendorf.eu/ LinkedIn Marc Ohrendorf: https://www.linkedin.com/in/businessmediator/ Twitter Marc Ohrendorf: https://twitter.com/tonvenio Podcast: Irgendwas Mit Recht: https://www.irgendwasmitrecht.de/ Keyboardmaestro: https://www.keyboardmaestro.com/main/ Podcast: Automators: https://automators.fm/ Swift Playgrounds: https://www.apple.com/de/swift/playgrounds/ Devonthink: https://www.devontechnologies.com/apps/devonthink?pk_campaign=google&pk_kwd=devonthink1&gclid=Cj0KCQjwoub3BRC6ARIsABGhnyZKx1lDs-T5jTh_zgxmgr5c5jZh7zdLuNEMaShcgRc8I3wF8i92_ywaApXnEALw_wcB Buch: The Checklist Manifesto: How to Get Things right - Atul Gawande - ISBN: 978-0-312-43000-9 Keyboard Maestro Field Guide - David Sparks: https://learn.macsparky.com/p/km  Bild: Quelle: Marc Ohrendorf Grafik: Quelle: https://martinhaunschmid.com/automatisierung-im-alltag-fuer-privatpersonen-und-kmus/ Moderation: Felipe Molina
Cord Brügmann ist Rechtsanwalt und Politikberater. Er bewegt sich zwischen der Politik und der Zivilgesellschaft. Wir sprechen mit ihm über die Legal-Tech-Szene in Afrika.  Die Szene in Afrika ist in vielerlei Hinsicht wert, erkundet zu werden. Dazu lädt er uns auf eine Rundreise durch den afrikanischen Kontinent ein und erzählt uns von Beispielen in Äthiopien, Nigeria, Ruanda, im Senegal und in Südafrika. Wir reden über den Zugang zum Recht, Jura als Comics, über Telefonhotlines, die Auswirkungen von einem gefestigten regulatorischen Rahmen und was wir in Deutschland von der afrikanischen Legal-Tech-Szene lernen können.  Viel Spaß bei der Folge!  Weiter geht es in zwei Wochen pünktlich zum Legal Tech Tuesday: 30.06.2020 Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier  🌟🌟🌟🌟🌟 LinkedIn von Cord Brügmann: https://www.linkedin.com/in/cord-bruegmann-820481145/ Twitter von Cord Brügmann: https://twitter.com/cord_bruegmann Website von Cord Brügmann: https://www.rechtsanwalt-bruegmann.de/ Die Tipps von Cord Brügmann: Ein Praktikum (oder eine Wahlstation – falls dort möglich) könnten Interessierte an diesen Orten machen: • Hague Institute for the Innovation of Justice: https://www.hiil.org/ • GIZ (Blockchain Lab): https://www.giz.de/en/worldwide/67045.html • International Bar Association: ibanet.org • IRZ-Stiftung: irz.de • OECD: https://www.oecd.org/gov/access-to-justice.htm • World Bank: https://www.worldbank.org/en/topic/governance/brief/justice-rights-and-public-safety • World Justice Project: worldjusticeproject.org Eine gute Ressource für Infos zu Legal Tech in Afrika ist das African Law & Tech Network: alt-network.com. Moderation: Philipp Henkes & Johann Neukirch I Schnitt: Johann Neukirch I Redaktion: Felipe Molina
Heute zu Gast ist Alisha Andert. Wir sprechen über den menschliche Faktor in der Rechtsberatung. Wie wichtig ist die menschliche Interaktion? Und wann ist sie notwendig und wann nicht?  Wir sprechen über die Kommunikation zwischen JuristInnen und mit MandantInnen, Teamarbeit, Legal Tech im Referendariat, und warum der Begriff “Nichtjurist” ein Unwort ist?  Außerdem: Wie arbeitet man eigentlich genau mit Post-its? Das Alles in der neuen Folge Talking Legal Tech!  Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier  🌟🌟🌟🌟🌟 https://www.thisislegaldesign.com/about?lang=de https://legal-tech-verzeichnis.de/fachartikel/interview-mit-this-is-legal-design-juristen-koennen-oft-nicht-aufhoeren-juristen-zu-sein/ https://www.morgenpost.de/wirtschaft/karriere/article214452471/Nur-Volljuristen-duerfen-Anwalt-und-Richter-werden.html Interview der studentischen Initiative eLegal aus Göttingen mit Alisha: https://www.xn--elegal-gttingen-gtb.de/interviews/alisha-andert Twitter: https://twitter.com/alisha_andert LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/alisha-andert-ll-m-485898101/ Die Folge mit Markus Hartung: https://anchor.fm/legaltech/episodes/8-die-kanzlei-der-zukunft-mit-markus-hartung-eamsuv/a-a1e1an3 Moderation: Philipp Henkes & Johann Neukirch I Redaktion: Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
Philipp Kadelbach - Flightright ist das bekannteste Legal Tech Unternehmen in Deutschland und Philipp Kadelbach damit einer der Legal Tech Vorreiter. Aber wie entstand die Idee hinter Flightright? Warum ist Flightright so gut in dem, was sie tun?  Wir sprechen mit Philipp über das Segeln, das Gründen und Fluggastrechte. Er erklärt uns wie ein Inkassomodell funktioniert, warum auch Flightright politisch Lobbyarbeit betreiben muss und was der schwerste Moment für Flightright war.  Zuletzt haben wir noch über seinen, den ersten richtigen Legal Tech Exit, gesprochen und ob er jetzt seine Beine hochlegt oder weitere Projekte antreibt.  Viel Spaß bei der Folge mit den drei Philipps! Website Flightright LinkedIn Philipp Kadelbach Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen! (Instagram; Facebook; LinkedIn; Twitter) Feedback immer gerne an unsere Accounts in den sozialen Netzwerken oder an podcast@legaltechcologne.de Und bewertet uns gerne auf Apple Podcast! Hier Moderation: Philipp Henkes & Felipe Molina I Redaktion: Louis Goral-Wood & Felipe Molina I Schnitt: Johann Neukirch
loading
Kommentare 
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen