Discoverheute wichtig
heute wichtig

heute wichtig

Author: Audio Alliance / stern / RTL+ / ntv

Subscribed: 819Played: 138,045
Share

Description

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast! Wir setzen Themen und stoßen Debatten an - mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus STERN- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Eine Produktion der Audio Alliance.

Fragen oder Anregungen an: heutewichtig@stern.de

813 Episodes
Reverse
Der neue Podcast Augstein & Blome folgt dem Motto: "Wer A hört, muss auch B hören". Die beiden Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome diskutieren jeden Freitag über die politischen Themen der Woche. Es geht um schöner streiten, besser verstehen und lauter lachen – auf RTL+ Musik und überall da, wo es Podcasts gibt.https://plus.rtl.de/podcast/augstein-blome-ap52kt5apndfv+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
#474 Die letzte Folge

#474 Die letzte Folge

2023-02-2838:09

"heute wichtig" geht, die Themen aber bleiben aktuell und wichtig: Mit einer letzten, sehr besonderen Folge verabschieden sich Host Michel Abdollahi und die "heute wichtig"-Redaktion jetzt von ihren Hörerinnen und Hörern. Sie sprechen noch einmal über die Themen und ihre Lieblingsmomente aus den vergangenen zwei Jahren. Und die Redaktion erlaubt sich zum Schluss, Michel auch ein paar persönliche Fragen zu stellen. Zum Beispiel die nach seinem Fitness-Studio-Training oder seinem Faible fürs Dschungelcamp. Und wo sind eigentlich seine Sneaker gelandet, die er einst mit einem Tracking versehen, um die Welt geschickt hat? Außerdem hat die Redaktion Outtakes vorbereitet: Denn wenn sich mehrere Menschen fast täglich aufnehmen blamiert oder verspricht man sich auch mal.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Ob Sternchen, Doppelpunkt oder Querstrich – es gibt wohl wenig, dass die Gesellschaft in letzter Zeit so streiten lässt, wie das Gendern. Sprache wandelt sich, das hat sie schon immer. Doch muss sie durch uns gewandelt werden? Tove Hortmann und Tobias Barth vom Debattierclub Hamburg diskutieren bei "heute wichtig". +++Die Debatte mit Tove Hortmann und Tobias Barth beginnt bei Minute 10:14. +++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Ob Sternchen, Doppelpunkt oder Querstrich – es gibt wohl wenig, dass die Gesellschaft in letzter Zeit so streiten lässt, wie das Gendern. Sprache wandelt sich, das hat sie schon immer. Doch muss sie durch uns gewandelt werden? Tove Hortmann und Tobias Barth vom Debattierclub Hamburg diskutieren bei "heute wichtig".+++Die Debatte mit Tove Hortmann und Tobias Barth beginnt in der Langversion bei Minute 10:14. +++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
365 Tage Krieg in der Ukraine. "Wir sind wie in einer anderen Welt aufgewacht", sagte Außenministerin Annalena Baerbock vor einem Jahr. Die Ampel-Koalition war gerade frisch im Amt und inszenierte sich als Fortschritts-Koalition. Davon war nach dem 24. Februar 2022 wenig übrig. Denn in dieser Nacht hat der russische Präsident Wladimir Putin die Ukraine überfallen. Wir schauen zurück auf die Woche vor dem 24. Februar, bevor alles anders wurde. Und die Stern-Reporterin Bettina Sengling ordnet mit uns die Lage vor Ort ein.+++Den zitierten Rückblick auf die Tage vom 14.-27. Februar 2022 finden Sie unter diesem Link (stern Plus): https://www.stern.de/ein-jahr-ukraine-krieg--protokoll-einer-zeitenwende-33217568.html +++Das Gespräch mit Bettina Sengling beginnt bei Minute 9:12.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Bettina Sengling;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:365 Tage Krieg in der Ukraine. "Wir sind wie in einer anderen Welt aufgewacht", sagte Außenministerin Annalena Baerbock vor einem Jahr. Die Ampel-Koalition war gerade frisch im Amt und inszenierte sich als Fortschritts-Koalition. Davon war nach dem 24. Februar 2022 wenig übrig. Denn in dieser Nacht hat der russische Präsident Wladimir Putin die Ukraine überfallen. Wir schauen zurück auf die Woche vor dem 24. Februar, bevor alles anders wurde. Und die Stern-Reporterin Bettina Sengling ordnet mit uns die Lage vor Ort ein.+++Den zitierten Rückblick auf die Tage vom 14.-27. Februar 2022 finden Sie unter diesem Link (stern Plus): https://www.stern.de/ein-jahr-ukraine-krieg--protokoll-einer-zeitenwende-33217568.html+++Das Gespräch mit Bettina Sengling beginnt in der Langversion bei Minute 9:12.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Bettina Sengling;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Die Vorstellung von Künstlicher Intelligenz (KI) ist noch immer von Science-Fiction geprägt. Eine Maschine, die selbst denkt und womöglich die Weltherrschaft an sich reißen möchte? Das macht vielen Menschen Angst. Im Moment wird viel über KI gesprochen. Insbesondere seit dem Raketenstart von der Software ChatGPT. ChatGPT wird als echter Quantensprung in der KI-Forschung gesehen und vielfach genutzt. In "heute wichtig" spricht die KI-Expertin Dr. Tina Klüwer mit Host Michel Abdollahi über KI und sagt: "Was man auf keinen Fall erwarten kann, ist eine menschenähnliche Intelligenz."Außerdem schauen wir gemeinsam mit der Politikwissenschaftlerin und Autorin Kristina Lunz vom Centre for Feminist Foreign Policy auf die “Leitlinien feministischer Außenpolitik”, die nächste Woche vom Auswärtigen Amt offiziell vorgestellt werden.+++Das Gespräch mit Dr. Tina Klüwer beginnt bei Minute 15:59.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben: Die Vorstellung von Künstlicher Intelligenz (KI) ist noch immer von Science-Fiction geprägt. Eine Maschine, die selbst denkt und womöglich die Weltherrschaft an sich reißen möchte? Das macht vielen Menschen Angst. Im Moment wird viel über KI gesprochen. Insbesondere seit dem Raketenstart von der Software ChatGPT. ChatGPT wird als echter Quantensprung in der KI-Forschung gesehen und vielfach genutzt. In "heute wichtig" spricht die KI-Expertin Dr. Tina Klüwer mit Host Michel Abdollahi über KI und sagt: "Was man auf keinen Fall erwarten kann, ist eine menschenähnliche Intelligenz."Außerdem schauen wir gemeinsam mit der Politikwissenschaftlerin und Autorin Kristina Lunz vom Centre for Feminist Foreign Policy auf die “Leitlinien feministischer Außenpolitik”, die nächste Woche vom Auswärtigen Amt offiziell vorgestellt werden.+++Das Gespräch mit Dr. Tina Klüwer beginnt in der Langversion bei Minute 15:59.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Raub, Steuerhinterziehung, Totschlag … an Straftaten wie diese denkt man bei einer Gefängnisstrafe. Doch Hochrechnungen zufolge gibt es jedes Jahr auch etwa 7700 Personen, die wegen Schwarzfahrens in Haft müssen, weil sie ohne Ticket in Bus oder Bahn saßen. "Schwarzfahren, oder besser gesagt, das 'Erschleichen von Leistungen', ist seit 1935 eine Straftat in Deutschland. Das geht zurück auf eine Strafrechtsnovelle der Nazis", erklärt stern-Redakteur Nico Schnurr bei "heute wichtig". Seitdem hat keine Regierung den Paragrafen 265a abgeschafft, der besonders häufig Menschen in Armut betrifft – und deren Situation sich durch die Haft oft deutlich verschlimmert. +++Das Gespräch mit Nico Schnurr beginnt bei Minute 10:43.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Nico Schnurr;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Raub, Steuerhinterziehung, Totschlag … an Straftaten wie diese denkt man bei einer Gefängnisstrafe. Doch Hochrechnungen zufolge gibt es jedes Jahr auch etwa 7700 Personen, die wegen Schwarzfahrens in Haft müssen, weil sie ohne Ticket in Bus oder Bahn saßen. "Schwarzfahren, oder besser gesagt, das 'Erschleichen von Leistungen', ist seit 1935 eine Straftat in Deutschland. Das geht zurück auf eine Strafrechtsnovelle der Nazis", erklärt stern-Redakteur Nico Schnurr bei "heute wichtig". Seitdem hat keine Regierung den Paragrafen 265a abgeschafft, der besonders häufig Menschen in Armut betrifft – und deren Situation sich durch die Haft oft deutlich verschlimmert. +++Das Gespräch mit Nico Schnurr beginnt in der Langversion bei Minute 10:43.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Nico Schnurr;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Sterneküche in Zeiten der Inflation – geht das? Sogar noch besser als sonst, sagt die wohl bekannteste Köchin Deutschlands Cornelia Poletto in „heute wichtig“: “Wir sind noch nie so gut gebucht gewesen wie jetzt.” Im Januar veröffentlichte die Hilfsorganisation Oxfam einen Bericht, demzufolge zum ersten Mal seit 25 Jahren extremer Reichtum und extreme Armut gleichzeitig zugenommen haben. In kaum einer anderen Industrienation sind die Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland. Das führt dazu, dass bundesweit Menschen vor den Tafeln Schlange stehen. Andererseits werden die Champagner-Vorräte bei Luxus-Marken knapp.  +++Das Gespräch mit Cornelia Poletto beginnt bei Minute 8:29.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Malte Mansholt;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben: Sterneküche in Zeiten der Inflation – geht das? Sogar noch besser als sonst, sagt die wohl bekannteste Köchin Deutschlands Cornelia Poletto in „heute wichtig“: “Wir sind noch nie so gut gebucht gewesen wie jetzt.” Im Januar veröffentlichte die Hilfsorganisation Oxfam einen Bericht, demzufolge zum ersten Mal seit 25 Jahren extremer Reichtum und extreme Armut gleichzeitig zugenommen haben. In kaum einer anderen Industrienation sind die Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland. Das führt dazu, dass bundesweit Menschen vor den Tafeln Schlange stehen. Andererseits werden die Champagner-Vorräte bei Luxus-Marken knapp. +++Das Gespräch mit Cornelia Poletto beginnt in der Langversion bei Minute 8:29.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Malte Mansholt;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Wer ADHS hört, denkt meistens an den ‘Zappelphilipp’ in der Klasse, der nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzen kann. Der laut ist, andere Kinder stört, sich schlecht konzentrieren kann. Doch dieses Bild ist mehr als veraltet. Die Journalistin Angelina Boerger hat erst mit 29 Jahren ihre eigene Diagnose bekommen: ADHS im Erwachsenenalter. In der 468. Folge des Morgenpodcasts "heute wichtig" berichtet sie von diesem Moment und einem Gefühl der Befreiung: "Ich hatte das Gefühl, ich kann mit mir Frieden schließen. Und all diese Momente, in denen ich an mir gezweifelt und mir selbst die Schuld gegeben habe, die haben eine neurologische Ursache." Denn wegen ADHS tickt ihr Gehirn anders. Außerdem zieht stern-Politik-Redakteur Benedikt Becker ein Fazit zur Münchner Sicherheitskonferenz.+++Das Gespräch mit Angelina Boerger beginnt bei Minute 14:43.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Benedikt Becker, Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Wer ADHS hört, denkt meistens an den ‘Zappelphilipp’ in der Klasse, der nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzen kann. Der laut ist, andere Kinder stört, sich schlecht konzentrieren kann. Doch dieses Bild ist mehr als veraltet. Die Journalistin Angelina Boerger hat erst mit 29 Jahren ihre eigene Diagnose bekommen: ADHS im Erwachsenenalter. In der 468. Folge des Morgenpodcasts "heute wichtig" berichtet sie von diesem Moment und einem Gefühl der Befreiung: "Ich hatte das Gefühl, ich kann mit mir Frieden schließen. Und all diese Momente, in denen ich an mir gezweifelt und mir selbst die Schuld gegeben habe, die haben eine neurologische Ursache." Denn wegen ADHS tickt ihr Gehirn anders. Außerdem zieht stern-Politik-Redakteur Benedikt Becker ein Fazit zur Münchner Sicherheitskonferenz.+++Das Gespräch mit Angelina Boerger beginnt in der Langversion bei Minute 14:43.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Benedikt Becker, Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Ob Microsoft, der Facebook-Konzern Meta, Amazon oder Tesla – nahezu alle Unternehmen im Silicon Valley setzen tausende Beschäftigte vor die Tür. Branchenexpert:innen gehen von rund 50.000 Menschen aus, die in den großen Tech-Firmen gerade ihren Arbeitsplatz verlieren. “Capital”-Redakteurin und Tech-Expertin Hannah Schwär erklärt im Gespräch mit Michel Abdollahi, was die Hintergründe für diese Massenentlassungen sind und warum Deutschland eigentlich gut daran täte, diese Fachkräfte anzuwerben.Außerdem schauen wir gemeinsam mit dem Mode-Redakteur Daniel Kalt auf den Kleidungsstil von Politiker:innen, die sich ganz bewusst kleiden, um Botschaften rüberzubringen oder sich zu inszenieren. +++Das Gespräch mit Hannah Schwär beginnt bei Minute 5:24.Das Gespräch mit Daniel Kalt beginnt bei Minute 20:31.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Hannah Schwär;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Ob Microsoft, der Facebook-Konzern Meta, Amazon oder Tesla – nahezu alle Unternehmen im Silicon Valley setzen tausende Beschäftigte vor die Tür. Branchenexpert:innen gehen von rund 50.000 Menschen aus, die in den großen Tech-Firmen gerade ihren Arbeitsplatz verlieren. “Capital”-Redakteurin und Tech-Expertin Hannah Schwär erklärt im Gespräch mit Michel Abdollahi, was die Hintergründe für diese Massenentlassungen sind und warum Deutschland eigentlich gut daran täte, diese Fachkräfte anzuwerben.Außerdem schauen wir gemeinsam mit dem Mode-Redakteur Daniel Kalt auf den Kleidungsstil von Politiker:innen, die sich ganz bewusst kleiden, um Botschaften rüberzubringen oder sich zu inszenieren. +++Das Gespräch mit Hannah Schwär beginnt in der Langversion bei Minute 5:24.Das Gespräch mit Daniel Kalt beginnt in der Langversion bei Minute 20:31.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Hannah Schwär;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Mehr als eine Woche sind die Erdbeben in der Türkei und Syrien nun her, inzwischen sind viele Hilfsorganisationen aus der Türkei abgereist – und das, obwohl viele Menschen auf der anderen Seite der Grenze, in Nordsyrien, immer noch vergeblich auf Hilfe warten. „Die Menschen in Nordsyrien fühlen sich von der Welt vergessen und verlassen – das ist kein neues Gefühl nach 12 Jahren Krieg", sagt die Journalistin Kristin Helberg bei "heute wichtig". Die Politikwissenschaftlerin hat selbst lange in Damaskus gelebt, Syrien ist ihr Spezialgebiet. Außerdem in dieser Folge: RTL-UK-Korrespondentin Katharina Delling zum Rücktritt der am längsten amtierenden Regierungschefin Schottlands Nicola Sturgeon.+++Das Gespräch mit Kristin Hellberg beginnt bei Minute 11:24.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Katharina Delling, Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben:Mehr als eine Woche sind die Erdbeben in der Türkei und Syrien nun her, inzwischen sind viele Hilfsorganisationen aus der Türkei abgereist – und das, obwohl viele Menschen auf der anderen Seite der Grenze, in Nordsyrien, immer noch vergeblich auf Hilfe warten.  „Die Menschen in Nordsyrien fühlen sich von der Welt vergessen und verlassen – das ist kein neues Gefühl nach 12 Jahren Krieg", sagt die Journalistin Kristin Helberg bei "heute wichtig". Die Politikwissenschaftlerin hat selbst lange in Damaskus gelebt, Syrien ist ihr Spezialgebiet.  Außerdem in dieser Folge: RTL-UK-Korrespondentin Katharina Delling zum Rücktritt der am längsten amtierenden Regierungschefin Schottlands Nicola Sturgeon.+++Das Gespräch mit Kristin Hellberg beginnt in der Langversion bei Minute 11:24.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Katharina Delling, Andrea Geiger, Jennifer Heinzel;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
"Ich bin nicht gut genug." "Bald fliege ich auf." Oder: "Merkt eigentlich niemand, dass ich diese Beförderung gar nicht verdient habe?" Wer diese Gedanken regelmäßig hat, könnte das Hochstapler-Syndrom haben, auch Impostor-Syndrom genannt. Ein Phänomen, das sich wesentlich von normalen Selbstzweifeln unterscheidet, erklärt die Psychotherapeutin Dr. Michaela Muthig im Gespräch mit "heute wichtig"-Host Michel Abdollahi.Außerdem sprechen wir in dieser Folge über den möglichen Nato-Beitritt von Finnland und Schweden.+++Das Gespräch mit Michaela Muthig beginnt bei Minute 11:30.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Rune Weichert;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es morgens eilig haben: "Ich bin nicht gut genug." "Bald fliege ich auf." Oder: "Merkt eigentlich niemand, dass ich diese Beförderung gar nicht verdient habe?" Wer diese Gedanken regelmäßig hat, könnte das Hochstapler-Syndrom haben, auch Impostor-Syndrom genannt. Ein Phänomen, das sich wesentlich von normalen Selbstzweifeln unterscheidet, erklärt die Psychotherapeutin Dr. Michaela Muthig im Gespräch mit "heute wichtig"-Host Michel Abdollahi.Außerdem sprechen wir in dieser Folge über den möglichen Nato-Beitritt von Finnland und Schweden.+++Das Gespräch mit Michaela Muthig beginnt in der Langversion bei Minute 11:30.+++Host: Michel Abdollahi;Redaktion: Mirjam Bittner, Dimitri Blinski, Laura Csapó;Mitarbeit: Andrea Geiger, Jennifer Heinzel, Rune Weichert;Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan, Lia Wittfeld, Aleksandra Zebisch.+++Wer noch mehr exzellente, journalistische Inhalte des "stern" hören, lesen und streamen möchte, dem empfehlen wir unser Printheft oder unser Digitalangebot "stern Plus". Jetzt einen Monat gratis testen: www.stern.de/gratis+++Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
loading
Comments (2)

ID20442425

Hi Michel, du als Iraner könntest deine Landsleute mehr unter stützen. Bitte hilf die Menschen in Iran und stärke Ihre stimmen in deinem Podcast. Jeder sollte alles machen, was in seiner Macht ist. Ich bitte dich als eine Iranerin. Jeden Tag sterben Unschuldige Frauen, Kinder unschuldig in Iran :/

Oct 12th
Reply

Wolfgang Psurek

,jip

Jun 17th
Reply
Download from Google Play
Download from App Store