DiscoverA Lyrical Singers Life
A Lyrical Singers Life
Claim Ownership

A Lyrical Singers Life

Author: Barbara Marie-Louise Pavelka

Subscribed: 3Played: 55
Share

Description

Willkommen zu meinem Podcast "A lyrical singers Life". Hier könnt ihr einiges über das Leben als klassische Sängerin für Lied, Oper und Oratorium erfahren. Ich informiere euch über Projekt und lasse euch hinter die Kulissen schauen! Ebenso werde ich immer wieder Kolleginnen und Kollegen interviewen und den einen oder anderen Proben bzw. auch Aufführungsmitschnitt hochladen. Ihr könnt also in die Höhen und Tiefen einer Sängerin blicken!
99 Episodes
Reverse
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute hört ihr den 5. Teil des Mozartoratoriums.Der 5. Teil beinhaltet:Rezitativ "Dass Träume Träume sind" (Christ)5. Arie  "Jener Donnerworte Kraft" (Christ)Die Aufnahme stammt von der Aufführung am 14. April 2019 aus der Mariahilferkirche in Wien.Dirigent: Andris RasmanisChrist: Faik HondoziRegie: Barbara Marie-Louise PavelkaOrchester: Fluentum unter der Leitung von Damian PosseProduktion "A Lyrical Singers Life - Kulturverein" unter der Leitung von Barbara Marie-Louise Pavelkawww.barbarapavelka.at/mozartoratorium (deutsch)www.barbarapavelka.at/mozartoratory (English)www.barbarapavelka.at/mozaroratorio (fraçais)Viel Freude beim Hören!Hier noch der Link zum Video:https://youtu.be/Ae78Vv2lXasEure Barbara Marie-Louise PavelkaP.S:Da der Verein neu gegründet wurde bitten wir um finanzielle Unterstützung. Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie uns die Künstler fair zu bezahlen und damit dem Aufbau eines neuen Opernensembles, das von der Kunst leben kann. Ebenso helfen Sie uns dabei weitere Projekte in dieser Größenordnung zu realisieren.Da der Verein neu gegründet wurde bitten wir um finanzielle Unterstützung. Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie uns die Künstler fair zu bezahlen und damit dem Aufbau eines neuen Opernensembles, das von der Kunst leben kann. Ebenso helfen Sie uns dabei weitere Projekte in dieser Größenordnung zu realisieren.Was bekommen Sie für Ihre Unterstützung? Außer unserem sehr dankbaren Herzen, erhalten Sie ab einer regelmäßigen Unterstützung in der Höhe eine Kaffees (monatlich ca. 4€) eine Dankeskarte, sofern wir Ihre postalische Adresse erhalten, außerdem den Zugang zu einer 3. billigeren Kategorie, die nur die regelmäßigen Unterstützer erhalten.Für eine größere Unterstützung (ab monatlich 10€) gibt es eine Freikarte pro Jahr zusätzlich für eine unserer Aufführungen.Für sehr großzügige Unterstützer (ab monatlich 20€) gibt es 2 FK für zwei Aufführungen pro Jahr und ebenso einmal im Quartal entweder ein gratis Konzert via Live-Stream oder eine Q&A Session.Für diejenigen, die eine Produktion gezielt mit einer etwas größeren Summe sponsern möchten, bitte bei uns persönlich melden unter alyricalsingerslife (at) gmail.comHier die Kontodaten:A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC GIBAATWWXXXVielen Dank!
Liebe Hörerinnen und Hörer!In der heutigen Episode hört ihr die Gedichte XV - XXI aus Rilkes Gedichtezyklus "Traumgekrönt".XV Im Schoß der silberhellen Schneenacht dort schlummert alles weit und breit,und nur ein ewig wildes Weh wachtin einer Seele Einsamkeit.Du fragst, warum die Seele schwiege,warum sie's in die Nacht hinausnicht gießt? - Sie weiß, wenns ihr entstiege,es löschte alle Sterne aus.XVIAbendläuten. Aus den Bergen hallt eswieder neu zurück in immer matternTönen. Und ein Lüftchen fühlst du flattern von dem grünen Talgrund her, ein kaltes.In den weißen Wiesenquellen hallt eswie ein Stammeln kindischen Gebetes;durch den schwarzen Tannenhochwald geht eswie ein Dämmern, ein jahrhundertaltes.Durch die Fuge eines Wolkenspalteswirft der Abend rote Blutkorallennach den Felsenwänden. - Und sie prallenlautlos von den Schultern des Basaltes.XVIIWeltenweite Wandrer,walle fort in Ruh ...also kennt kein andrerMenschenleid wie du.Wenn mit lichtem Leuchtendu beginnst den Lauf,schlägt der Schmerz die feuchten Auge neu dir auf.Drinnen liegt - als riefensie dir zu: Versteh! - tief in ihren Tiefeneine Welt voll Weh ...Tausend Tränen redenewig ungestillt,und in einer jeden spiegelt sich dein Bild!XVIIMöchte mir ein blondes Glück erkiesen;doch vom Sehnen bin ich müd und Suchen. - Weiße Wasser gehen in stillen Wiesen,und der Abend blutet in die Buchen.Mädchen wandern heimwärts. Rot im MiederRosen; fernere verklingt ihr Lachen ...Und die ersten Sterne kommen wiederund die Träume, die so traurig machen.XIXVor mir liegt ein Felsenmeer,Sträucher, halb im Schutt versunken.Todesschreien. - Nebeltrunkenhangt der Himmel drüber her.Nur ein matter Falter schwirrtrastlos durch das Land, das kranke ...Einsam, wie ein Gottgedankedurch die Brust des Leugners irrt.XXDie Fenster glühten an dem stillen Haus,der ganze Garten war voll Rosendüften.Hoch spannte über weißen Wolkenklüftender Abend in den unbewegten Lüftendie Schwingen aus.Ein Glockenton ergoß sich auf die Au ...Land wie ein Ruf aus himmlischen Bezirken.Und heimlich über flüstervollen Birkensah ich die Nacht die ersten Sterne wirkenins blasse Blau.XXIEs gibt so wunderweiße Nächte,drin alle Dinge Silber sind.Da schimmert mancher Stern so lind,als ob er fromme Hirten brächtezu einem neuen Jesuskind.Weit wie mit dichtem Demantstaubebestreut, erscheinen Flur und Flut,und in die Herzen, traumgemut,steigt ein kapellenloser Glaube,der leise seine Wunder tut.Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch allen!Eure,Barbara Marie-Louise Pavelkawww.barbarapavelka.atP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute geht es weiter mit dem ersten Teil des Vortrags von Prof. Hubert Rutkowski, dem Präsidenten der Leschetizky-Gesellschaft Warschau und Fachbereichsleiter für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, Deutschland.Er erzählt uns von der Methode, die Leschetizky so prägend für die Klavierwelt war, nämlich der "Bel Canto"-Stil am Klavier.www.leszetycki.org/deHier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute geht es weiter mit dem ersten Teil des Vortrags von Prof. Hubert Rutkowski, dem Präsidenten der Leschetizky-Gesellschaft Warschau und Fachbereichsleiter für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, Deutschland.Er erzählt uns von der Methode, die Leschetizky so prägend für die Klavierwelt war, nämlich der "Bel Canto"-Stil am Klavier.www.leszetycki.org/deHier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute geht es weiter mit dem ersten Teil des Vortrags von Prof. Hubert Rutkowski, dem Präsidenten der Leschetizky-Gesellschaft Warschau und Fachbereichsleiter für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, Deutschland.Er erzählt uns von der Methode, die Leschetizky so prägend für die Klavierwelt war, nämlich der "Bel Canto"-Stil am Klavier.www.leszetycki.org/deHier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute geht es weiter mit dem ersten Teil des Vortrags von Prof. Hubert Rutkowski, dem Präsidenten der Leschetizky-Gesellschaft Warschau und Fachbereichsleiter für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, Deutschland. Er erzählt uns von der Methode, die Leschetizky so prägend für die Klavierwelt war, nämlich der "Bel Canto"-Stil am Klavier.www.leszetycki.org/deHier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Heute geht es um die einzige Oper Leschetizkys, "Die erste Falte", die am Abend des Kongresses in Bad Ischl von der Karlsruher Salonoper aufgeführt wurde.www.karlsruhersalonoper.deHier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!Ich wünsche euch ein wunderschönen Allerheiligen und Allerseelenfest.Dazu das Gedicht von Georg Jacobi (1740 - 1814), das Franz Schubert (1797-1828) vertonte.Am Tage Aller SeelenRuh'n in Frieden alle Seelen,Die vollbracht ein banges Quälen,Die vollendet süßen Traum,Lebenssatt, geboren kaum,Aus der Welt hinüberschieden:Alle Seelen ruhn in Frieden!Die sich hier Gespielen suchten,öfter weinten, nimmer fluchten,wenn vor ihrer treuen Handkeiner je den Druck verstand:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Liebevoller Mädchen Seelen,Deren Tränen nicht zu zählen,Die ein falscher Freund verließ,Und die blinde Welt verstießAlle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Und der Jüngling, dem, verborgen,Seine Braut am frühen Morgen,Weil ihm Lieb' ins Grab gelegt,Auf sein Grab die Kerze trägt:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Alle Geister, die, voll Klarheit,Wurden Märtyrer der Wahrheit,Kämpften für das Heiligtum,Suchten nicht der Marter Ruhm:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Und die nie der Sonne lachten,Unterm Mond auf Dornen wachten,Gott, in reinen Himmelslicht,Einst zu sehn von Angesicht:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Und die gern im RosengartenBei dem Freudenbecher harrten,Aber dann, zur bösen Zeit,Schmeckten seine Bitterkeit:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Auch die keinen Frieden kannten,Aber Mut und Stärke sandtenÜber leichenvolles FeldIn die halbentschlaf'ne Welt:Alle die von hinnen schieden,Alle Seelen ruhn in Frieden!Ruh'n in Frieden alle Seelen,Die vollbracht ein banges Quälen,Die vollendet süßen Traum,Lebenssatt, geboren kaum,Aus der Welt hinüberschieden:Alle Seelen ruhn in Frieden!Hier noch ein paar Links zu diesem Lied:Dietrich Fischer-Dieskau: https://youtu.be/NrqIEwQhRMoElisabeth Schwarzkopf: https://youtu.be/wt1Ixrty5ygViel Freude damit und viel Trost für diejenigen, die ihre Lieben zu betrauern haben.Eure, Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!In der heutigen Folge geht es weiter mit dem Vortrag von Prof. Adam Wibrowski, dem Präsident der Paderewski Gesellschaft in Paris und dem Direktor des Paderewski Festivals in Raleigh (USA) mit dem Titel:"Von Krakau nach Paris - Jahres des Studiums mit Leschetizky in Wien, ein Wendepunkt in Paderewski Karriere"Hier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
Liebe Hörerinnen und Hörer!In der heutigen Folge geht es weiter mit dem Vortrag von Prof. Adam Wibrowski, dem Präsident der Paderewski Gesellschaft in Paris und dem Direktor des Paderewski Festivals in Raleigh (USA) mit dem Titel:"Von Krakau nach Paris - Jahres des Studiums mit Leschetizky in Wien, ein Wendepunkt in Paderewski Karriere"Hier noch einige interessante Links:www.leschetizky.comwww.paderewskimusicsociety.orgPaderewski Festival in Raleighpaderewski-festival.orgViel Freude beim Hören!Eure,Barbara Marie-Louise PavelkaP.S: Falls ihr meinen Podcast und meine Kulturverein unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.A Lyrical Singers Life - KulturvereinIBAN AT16 2011 1839 7351 0200BIC  GIBAATWWXXX
loading
Comments 
loading
Download from Google Play
Download from App Store