EntdeckenAlte Schule - Die goldene Ära des Automobils
Alte Schule - Die goldene Ära des Automobils

Alte Schule - Die goldene Ära des Automobils

Autor: Karsten Arndt

Abonniert: 1,723Gespielt: 57,456
teilen

Beschreibung

Der Benzintalk mit Menschen, die die Welt des Automobils geprägt haben. Ob Rennfahrer, Entwickler, Designer, Sammler oder Tuner – es gibt unzählige bunte Typen, die verrückte Geschichten erlebt und Beeindruckendes erreicht haben. Im Podcast "Alte Schule" erinnern sie sich und sprechen gemeinsam mit Moderator Karsten Arndt über diese Zeit.

Auf langen Autofahrten, beim Sport, am Strand oder beim Warten darauf, dass euer Elektroauto endlich aufgeladen ist – hier hört ihr die besten Stories von Menschen, die das Auto geprägt haben. Jeden Donnerstag eine neue Folge!
88 Episodes
Reverse
mit Michael May

mit Michael May

2021-03-0401:26:28

Als Michael May 1956 mit einem Porsche 550 Spyder zum 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring aufbrach, hatte er seinen Rennwagen mit einer damals ungewöhnlichen Konstruktion ausgestattet: einem gewaltigen Flügel in der Mitte des Wagens, dessen Anstellwinkel sich während der Fahrt auch noch verstellen ließ. 12 Jahre später experimentierte Colin Chapman beim Formel 1 Lauf in Monaco erstmalig mit kleinen Flügeln an seinem Lotus und gilt als einer der Pioniere der Rennwagenaerodynamik. Diese kurze Gegenüberstellung verdeutlicht recht anschaulich, was für ein Visionär mein heutiger Interviewgast ist. Ob Einspritzung, Brennraumform, Aufladung, Downsizing oder eben Aerodynamik - Michael May hat nicht selten in seinem Leben so weit in die Zukunft gedacht, dass es Zeitgenossen manchmal schwergefallen sein dürfte, diesen Überlegungen zu folgen. Ich bin mir übrigens sicher, ihr werdet beim Anhören dieser Folge nicht nur einmal parallel googeln, wovon wir sprechen (wie zum Beispiel die Begriffe "Fireball Brennraum", "Turbo May", "Michael May 550" oder "Michael May Ferrari" - viel Spaß beim Nachlesen!). Seit einigen Jahren beschäftigt sich Michael May übrigens mit der Krebsforschung und wer weiß - vielleicht können wir auch hier noch mal etwas Bahnbrechendes von ihm erwarten; zuhören sollte man ihm in jedem Fall. Viel Spaß mit meinem Gast Michael May!
mit Walter Treser (Teil 2)

mit Walter Treser (Teil 2)

2021-02-2501:00:551

Dieses ist der zweite Teil meines Interviews mit einem der Erfinder des "Quattro", Walter Treser. Er hat nicht nur bei Audi eng mit Ferdinand Piech zusammengearbeitet und maßgeblich Dinge ins Rollen gebracht, sondern stand auch nach seinem Ausscheiden bei den Ingolstädtern noch im engen Austausch und hat zum Beispiel den ersten Audi Avant vorgestellt. Darüber, über besondere Karosserieumbauten, wie den Hunter, die dunklen Kult-Rückleuchten von Treser, das erste selbst entwickelte Auto, den Sportwagen TR1 und Walter Tresers Zeit als Opel Motorsportchef, rede ich mit dem Ingenieur in dieser Folge.
mit Walter Treser (Teil 1)

mit Walter Treser (Teil 1)

2021-02-1801:29:53

Entwickler, Sportchef, Tuner, Autohersteller - Walter Treser hat wirklich viele Seiten des Automobils nicht nur kennengelernt, sondern oftmals auch verantwortet. In diesem Teil reden wir über den Einstieg und seine Jahre bei Audi, wo er den Umbruch vom Hutträgerimage zur sport- und technikaffinen Lifestylemarke nicht nur miterlebt, sondern an der Seite von Ferdinand Piech als damligem Audichef maßgeblich mit gestaltet hat! Wie sein Bewerbungsgespräch damals abgelaufen ist, wie es zum Namen "Quattro" kam und wie unterschiedlich die ersten Testfahrten von Michele Mouton und Walter Röhrl im Audi - Rallyewagen abgelaufen sind, die er als Beifahrer erleben durfte, das und noch vieles mehr erzählt Walter Treser in dieser Folge.
mit Bernd Ramler (Teil 2)

mit Bernd Ramler (Teil 2)

2021-02-1101:08:31

Im zweiten Teil mit Bernd Ramler rede ich mit dem Motorenentwickler über den damals noch recht hemdsärmligen Umgang mit kleinen Schummelein bei der DTM Ende 80er/Anfang 90er und natürlich müssen wir über seinen V10 im Über-Porsche Carrera GT reden und vor allem, warum der Wagen keinen Boxermotor hat und wie es war, bei Testfahrten neben Walter Röhrl Platz zu nehmen. Nach Porsche ereilte Bernd Ramler erneut der Ruf von AMG, wo er dann den 6,3 Liter Motor zur Serienreife entwickeln konnte. Ihr merkt, auch heute geht es eher ums maschinelle Oberhaus und dann ist es auch kein Wunder, warum bei meinem Gast immer wieder die Faszination und Leidenschaft durchklingt, die er auch allen seinen Motor-Projekten mit auf den Serienweg gegeben hat.
mit Bernd Ramler (Teil 1)

mit Bernd Ramler (Teil 1)

2021-02-0401:12:40

Mit dieser Folge gibt es einmal mehr einen Blick hinter die Kulissen und ganz tief in die hubraumstarken Motorräume von AMG und Porsche. Bernd Ramler war zunächst für die heißgemachten 190er der goldenen DTM-Ära verantwortlich, bevor er sein dort gewonnenes Wissen dann bei AMG auch für die Serienmotoren einsetzen konnte. Nach einem kurzen Intermezzo bei Porsche, wo er mal eben den 10-Zylinder des Carrera GT verantwortete, ging er zurück zu AMG, wo er die Projektleitung des legendären 6,3-Liter-Motors übernahm. Heute haucht er alten Rennmotoren neues Leben ein und diese Expertise ist weltweit gefragt und die Geschichten drumherum reichen für zwei Podcasts. Viel Spaß mit Teil 1 und meinem Gast Bernd Ramler!
mit Otto Rensing

mit Otto Rensing

2021-01-2801:40:09

"Otto Rensing is back" - das hätte die Überschrift über das letzte Jahr der Tourenwagen Classics sein können. Nach Jahrzehnten der Abstinenz hat er 2020 wieder ins Lenkrad gegriffen und gezeigt, dass er nichts verlernt hat und in ihm immer noch das große Rennfahrerherz schlägt. Dabei hatte er seinen Helm längst an den Nagel gehängt und war sich sicher, nie mehr zurückzukehren, denn am Ende waren es politische Machtspielchen, die ihm die Lust am Rennfahrerberuf genommen hatten. Etwas, das er immer wieder erleben musste und wobei so manches Mal jemand im Rücken gefehlt hat, der die Tricks der Branche kennt und das Spielchen mitspielt. So bleibt eine tolle Erinnerung an eine Karriere, in der er nicht selten gegen Senna, Bellof und Schumacher um einen Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen gekämpft hat. Viel Spaß mit Otto Rensing!
mit Manfred Jantke

mit Manfred Jantke

2021-01-2102:00:14

22 Jahre lang hat der ehemalige Autojournalist Manfred Jantke bei Porsche für ein glänzendes Image in der Öffentlichkeit, sowie zahlreiche Siege rund um den Globus mit verantwortet. Es gibt dementsprechend viel zu erzählen, was man an der Länge dieses Podcasts ablesen kann. Wir reden über Rennfahrer wie Stefan Bellof, Strietzel Stuck, Jacky Ickx und viele mehr, über Rennen wie die Paris-Dakar, die 24 Stunden von Le Mans und warum er beim Tennisspiel mit Ivan Lendl einst vom Platz geflogen ist. VIel Spaß mit einem besonderen Gast und seinen phantastischen Erzählungen eines ereignisreichen Lebens, viel Spaß mit Manfred Jantke!
mit Jost Capito (Teil 2)

mit Jost Capito (Teil 2)

2021-01-1401:54:37

Nachdem wir schon bei unserem ersten Treffen beschlossen haben, dass es auf jeden Fall einen zweiten Teil geben muss, freue ich mich darüber, euch diesen Podcast hiermit präsentieren zu können. Das war nämlich nicht ganz selbstverständlich, denn als im Dezember bekannt wurde, dass er der neue CEO von Williams werden würde und nach England geht, musste ich mich mit der Aufnahme beeilen. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass sich Jost Capito noch mal Zeit genommen hat, um seine in Teil 1 noch fehlenden Jahre bei Ford, bei Volkswagen und bei McLaren Revue passieren zu lassen. Natürlich reden wir auch über seine Zukunft bei Williams und darüber, was er mit dem Team plant. Viel Spaß mit diesem zweiten Teil meines Interviews über das Leben von Jost Capito!
In diesem zweiten Teil meines Doppelinterviews mit Timo Bernhard und seinem Vater Rüdiger, rede ich mit dem dem Ausnahmerennfahrer natürlich über seine Rekordrunde auf der Nürburgring Nordschleife. Ich glaube, das Onboardvideo ist hinlänglich bekannt und zieht mich regelmäßig in seinen Bann. In diesem Podcast sprechen wir über die aufwändige Vorbereitung zu dieser Rekordfahrt. Wo er noch ein bis zwei Zehntel hat liegenlassen, sieht wahrscheinlich nur Timo selbst, aber in diesem Podcast verrät er es (vielleicht ganz interessant für diejenigen unter euch, die den Rekord von 5:19,55 brechen möchten;-)) Außerdem erzählt er, wie die Nachwuchsförderung in seinem eigenen Rennteam, Team75Bernhard, das er zusammen mit seinem Vater führt, aussieht und auch der Nachwuchs in der eigenen Familie steht bereits in den Startlöchern, denn Timos Söhne sitzen bereits im Kart und nehmen erste Tipps von Opa Rüdiger dankend an.
Ich freue mich, euch diese außergewöhnliche Folge präsentieren zu dürfen, denn ein Vater-Sohn-Gespann hatte ich im Zusammenhang mit einer Rennfahrerkarriere bisher noch nicht zu Gast und natürlich sind es oftmals die Väter und Familien, die unter größten Entbehrungen das preisintensive Hobby der Kinder anschieben. Nicht immer gelingt eine solche Weltkarriere wie bei Timo Bernhard und noch seltener bleibt es auch nach dem Karriereende bei einem Familybusiness, denn im eigenen Rennstall "Team 75 Bernhard" ziehen auch wieder alle Bernhards an einem Strang. Es gibt viel zu erzählen: von den Anfängen in Kart und Formel Ford, über den ersten Werksvertrag bei Porsche, Siege bei den 24 Stunden von Le Mans, auf dem Nürburgring und in Daytona, den Gewinn der American Le Mans Serie bis hin zur Nordschleifen-Rekordrunde im modernen Hybrid-Boliden Porsche 919. Es sind so viele interessante Karriereabschnitte und zugehörige Anekdoten, dass ich das Gespräch in zwei Teile aufgeteilt habe und um die Zeit bis zum 2. Teil zu überbrücken, könnt ihr euch auf YouTube ja noch mal seine Rekordrunde ansehen - dann habt ihr immerhin schon mal 5 Minuten und 19 Sekunden rumbekommen... Viel Spaß mit Rüdiger und Timo Bernhard!
mit Walter Brun

mit Walter Brun

2020-12-1001:21:391

Wenn man den Begriff 'Rennzirkus' wörtlich nimmt, dann war mein heutiger Gast Direktor und Dompteur in Personalunion: Walter Brun. Der Schweizer war nicht nur hinterm Lenkrad ein beherzter Amateur, der sich mit den Profis spannende Duelle auf der Strecke lieferte sondern hat mit Brun-Racing eines der erfolgreichsten Rennteams seiner Zeit aufgebaut, mit dem er 1986 sogar den Sportwagen-Weltmeistertitel geholt hat! Dabei wollte er sich, nachdem Stefan Bellof in einem seiner Autos tödlich verunglückte, schon ganz aus dem Rennsport zurückziehen. Glück für uns, dass er es nicht gemacht hat und in dieser Folge aus dieser wilden Zeit erzählt. Viel Spaß mit Walti Brun!
mit Michael Thier

mit Michael Thier

2020-12-0301:39:01

Michael Thier ist der Mann hinter der FHR, der "Fahrergemeinschaft Historischer Rennsport" und wenn ihr auf irgendeinem größeren historischen Event in Deutschland oder dem benachbarten Ausland unterwegs seid, dann steht auch oftmals mindestens eine Rennserie aus der FHR mit am Start. Von der auf VW-Käfer-Technik basierenden Formel V bis hin zu den 9-Liter Boliden der historischen CanAm - Serie, bei ihm kann man seine Rennsportschätze in dem Umfeld präsentieren, für das sie einmal gebaut wurden und wo sie auch im hohen Alter noch hingehören: auf der Rennstrecke! Ab dem kommenden Jahr gehören auch die Tourenwagen Classics mit zum Repertoire und heute rede ich mit Michael Thier über frisierte Motorräder, frühe Bergrennen, technische Schummeleien und darüber, was man mitbringen muss, um an historischen Rennen teilnehmen zu können.
mit Werner Eisele

mit Werner Eisele

2020-11-2601:14:121

Wenn es um eine eigene Sichtweise und besonderen Blickwinkel auf die Rennfahrer, Autos, Rennen und Fans der letzten 60 Jahre geht, dann ist man bei Werner Eisele an der richtigen Adresse. Der unglaublich sympathische Schwabe und leidenschaftliche Erzähler, hat nicht nur seit mehr als einem halben Jahrhundert alle Höhen und Tiefen, Siege wie Tragödien an dee Rennstrecken dieser Welt hautnah miterlebt, er ist auch mit vielen Protagonisten der damaligen Zeit eng befreundet und gibt hier einen intimen Einblick in zahlreiche Begegnungen während seines (zunächst zwar schwarz-weißen, später aber dann umso farbenfroheren) Berufslebens.
mit Jochen Neerpasch

mit Jochen Neerpasch

2020-11-1901:25:00

Wenn man Jochen Neerpasch begegnet, mag man kaum glauben, was er in seinem Leben alles erreicht hat und welche Projekte auf seine Initiative hin entstanden sind. So erfolgreich er war und ist, so leise und bescheiden tritt er auf: er war Rennfahrer, Motorsportchef bei Ford, hat bei BMW die M GmbH gegründet, Michael Schumacher für die Mercedes-Junioren entdeckt, hat die M1 ProCar-Serie erfunden, die BMW Art-Cars initiiert, BMW gezeigt, wie man mit Teamkleidung Geld verdienen kann, er hat zusammen mit Hugo Emde und Fritz Jüttner die Deutsche Rennsportmeisterschaft in ihrer legendären Form erdacht und kümmert sich aktuell mit über 80 Jahren noch um den ambitionierten Nachwuchs, der sich BMW-Junioren nennen darf! Was für ein Glück, dass ich ihn treffen durfte. Viel Spaß mit Jochen Neerpasch.
mit Alwin Springer

mit Alwin Springer

2020-11-1201:35:57

Alwin Springer ist DAS Geheimrezept für den coronabedingten Herbstblues: scheinbar immer gut gelaunt, trägt er die kalifornische Sonne und das entsprechende Lebensgefühl seiner Heimat immer mit sich herum. Glücklicherweise hat er dabei niemals seinen Essener Dialekt abgelegt, denn dort hat er mit Harald Grohs schon in der Sandkiste gespielt. Eigentlich hatte er mit Rennsport gar nichts am Hut, aber sein Drang, etwas von der Welt zu sehen, brachte ihn über Kanada nach Kalifornien, wo er zunächst bei Vasek Polak gearbeitet hat, um sich dann mit Arnold Wagner und Dieter Inzenhofer unter dem Namen "Andial" selbständig zu machen. Spätestens jetzt müsste es bei vielen Porschefans klingeln, denn in den 70ern und 80ern war die Firma das Synonym für den Porsche Motorsport in Nordamerika.
Die Hauptuntersuchung bei meinem 20 Jahre alten Mercedes ist fällig, also habe ich einen Termin bei der GTÜ-Prüfstelle meines Vertrauens in Hamburg ausgemacht. Da ich den Inhaber Waldemar Przyklenk schon etwas länger kenne und weiß, dass er immer für ein unterhaltsames Gespräch zu haben und außerdem Oldtimerfan ist, habe ich das Mikrofon mitgenommen. Außerdem freue ich mich, dass ich die GTÜ als Kooperationspartner für diese Folge gewinnen konnte. Erstaunlicherweise bricht Waldemar eine Lanze für das deutsche Eintragungswesen, das offenbar liberaler ist, als man gemeinhin glaubt. Ich glaube aber auch, dass er zu mir doppelt nett ist, da er als Fan und Fahrer klassischer Alfa-Romeos ein Herz und viel Verständnis für die Rostprobleme der W210er-Baureihe aufbringt…;-) Warum einem gepflegte Markenreifen das Leben bei der Prüfung leichter machen können und was auf Besitzer heutiger High-Tech-Autos zukommen wird, wenn die Wagen erst einmal ins Youngtimeralter kommen, erfahrt ihr in dieser Folge. Viel Spaß mit diesem Alte-Schule-Spezial rund um die Hauptuntersuchung in Zeiten von Corona!
mit Jost Capito (Teil 1)

mit Jost Capito (Teil 1)

2020-11-0501:28:11

Jost Capito ist ein Automobilmanager der Alten Schule: zunächst ist er auf Zweirädern im Wettbewerb gefahren, später musste er durch Sandstürme bei der Rallye Paris-Dakar navigieren, bevor er sich auf die Positionen außerhalb des Cockpits konzentriert hat und das mit durchschlagendem Erfolg. Er war mit Herbert Linge für den Porsche Carrera Cup verantwortlich, hat als Motorsportdirektor VW zum Rallye-Weltmeister gemacht, war Teamchef bei McLaren und ist jetzt für die R-Sparte bei VW verantwortlich. In dieser Folge geht es um die frühen Jahre von Jost Capito - den Rest behandeln wir noch einmal separat, versprochen!
mit Prof. Ernst Fiala

mit Prof. Ernst Fiala

2020-10-2901:25:12

Prof. Ernst Fiala überblickt als Ingenieur fast die halbe Autogeschichte. Zu Beginn seiner Laufbahn bei Mercedes-Benz war er für die Dimensionierung der Flügeltürfedern am 300SL verantwortlich - das war Anfang der 50er! 68 Jahre später erzählt er im Alter von 92 Jahren in der Alten Schule von seiner abwechslungsreichen Karriere, in der er u.a. für den Golf, den GTI, den massentauglichen Dieselmotor, den Jetta, Polo, LT und viele weitere Modelle als Entwicklungsvorstand bei VW verantwortlich war. Prof. Fiala erzählt von nicht umgesetzten Zukunftsvisionen und wundert sich darüber, dass Hybridautos heutzutage so kompliziert sein müssen. Viel Spaß mit diesem Interview mit einem mutigen Vordenker aus der goldenen Ära des Automobils!
mit Armin Schwarz (Teil 2)

mit Armin Schwarz (Teil 2)

2020-10-2201:07:25

Im ersten Teil meines Interviews mit Armin Schwarz haben wir über seinen Weg zum Profi-Rallyefahrer gesprochen und in dieser Folge reden wir über den etwas raueren Wind, der in der Oberliga des Sports anscheinend vorherrscht. Los ging es für Armin Schwarz ja im Audi 200 auf der RAC-Rallye und kurz danach stand auch schon die erste Bewährungsprobe in der Vorstandsetage an, wo er gleich mal das Managementprinzip eines Ferdinand Piechs kennenlernen durfte. Schon der Weg zu dem Meeting zweigt, dass man auf diesem Niveau fein abwägen muss, zwischen Ellenbogen, Diplomatie und Chuzpe. Dieses Spiel hat Armin Schwarz aber sehr gut verinnerlicht, denn ansonsten hätte er sich sicherlich kaum über eine so lange Zeit in den zahlreichen Werksteams behaupten können.
mit Armin Schwarz (Teil 1)

mit Armin Schwarz (Teil 1)

2020-10-1501:02:381

Armin Schwarz ist einer der erfolgreichsten Rallyepiloten aus Deutschland und tatsächlich der Letzte, der einen WRC-Lauf gewinnen konnte. Das war 1991 in Spanien. In dieser Folge reden wir über die Anfänge im Motorsport, die mühsame Sponsorensuche, die ersten selbst aufgebauten Rallyefahrzeuge und den Weg bis in das Audi-Cockpit, was den Start in den Profisport von Armin Schwarz markiert.
loading
Kommentare (8)

ollihimself

Danke für die vielen spannenden und informativen Interviews... Tolle Arbeit, klasse Themen.

Nov 5th
Antwort

Andre Bremer

Die Episode mit Walter Röhrl kann Leben retten! Sehr guter Podcast, weiter so!

Oct 31st
Antwort (1)

Susanne Narres

am coolsten sind die Geschichten über Walter Röhrl, bitte bitte mehr davon...

Oct 3rd
Antwort

M K

Bin begeistert. Klasse Geschichten, spannend erzählt von charismatischen Zeitzeugen. Interviewer ebenfalls klasse. Vielen Dank. Ein Muss für jeden Motorsport Fan.

Sep 6th
Antwort

Sergej Sellmann

unglaubliche Geschichten !!!!

Aug 21st
Antwort

David

sehr gut. wirklich sehr gut.

Jul 29th
Antwort

Manfred Poppinga

ich bin schon 56 , muss mir aber kein Gestammel von einem senilem Mann anhören. Daumen runter.

Jul 20th
Antwort
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen