DiscoverAstroPod - Der Astrologie Podcast
AstroPod - Der Astrologie Podcast

AstroPod - Der Astrologie Podcast

Author: Alexander von Schlieffen

Subscribed: 22Played: 549
Share

Description

Der Podcast „AstroPod” mit Alexander von Schlieffen begeistert seit Anfang des Jahres 2020 wöchentlich seine Zuhörer mit astrologischen Erklärungen und Einsichten. Im Gespräch mit dem Unternehmer John Ruhrmann geht er auf aktuelle Phänomene der Astrologie und ihren Bezug zu realen Ereignissen ein. In ausgewählten Folgen wird außerdem mit prominenten Gästen über ihre Erfahrungen mit der Astrologie gesprochen. Der Podcast richtet sich hierbei sowohl an regelmäßige Horoskopleser wie astrologische Laien.

Fragen oder Anregungen? Schreibt uns auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de
43 Episodes
Reverse
45 Minuten Live! Mit Publikum! Und Facebook Livestream! Der AstroPod traut sich etwas und zeichnet eine Folge im Rahmen des Frankfurter Bookfest das erste Mal live (und unter strenger Einhaltung sämtlicher Corona Hygienevorschriften) auf. Unter dem Motto #ichkanndiesternehören ist diese AstroPod Folge damit etwas ganz Besonderes geworden. Diesmal geht es um Beziehungen. Der Neumond im Zeichen Waage symbolisiert unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und wie wir den Standpunkt des jeweils anderen mit in unsere Betrachtungsweise einbeziehen können. Durch einen Spannungsaspekt mit Mars ist es jedoch auch eine Zeit, die uns dazu drängt, extreme Entscheidungen zu treffen. Auch in der Politik können wir dieses Spannungsverhältnis in den letzten Wochen beobachten. Welche Regeln sollen aufgestellt werden, wo gehen wir zu weit? Am 19.10. trifft der Mars dann auf den Jupiter. Während der Mars die blanke Willenskraft symbolisiert, steht der Jupiter für das Gefühl, das einem einfach alles gelingen kann. Diese Kombination kann oft zur völligen Selbstüberschätzung führen. Dies und noch viel mehr erfahrt ihr in dieser extralangen Folge des AstroPod. Wenn ihr die Videoaufzeichnung vom 16. Oktober gerne noch einmal sehen wollt, dann folgt diesem Facebook Link: https://www.facebook.com/AstroPod2020/videos/3344602822327001/ Wie fandet ihr unsere Live Recording? Lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da oder schreibt uns auf den bekannten Wegen. Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr weitere Live Events durchführen können. Vom AstroPod gibt es ab sofort auch Fanartikel, die ihr hier bestellen könnt: https://astropod-schlieffen.de/index.php/astropod-shop/#!/  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Die AstroPod Folge dieser Woche wird heute Abend LIVE in der Eventlocation „Walden” im Rahmen des Frankfurter Bookfest aufgezeichnet! Um 19:30 Uhr geht es los und wer keine Tickets bekommen hat, um live vor Ort zu sein, schaltet einfach den Livestream auf Facebook ein: https://www.facebook.com/events/974621586331887. Wir sehen und hören uns heute Abend!  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Der Herbst bleibt spannungsgeladen und Grund dafür ist wieder mal der Mars. Mit seinem Wechsel von der Direkt- in die Rückläufigkeit verleitet er uns zu unüberlegten oder gar unvernünftigen Handlungen. Eigentlich geht es jedoch darum die eigene Angst zu überwinden und über sich hinaus zu wachsen. Alexander ermutigt uns, sich von der Angst niemals beherrschen zu lassen und unser Handeln in die eigenen Hände zu nehmen. Seid mutig und traut euch was! Dazu passt auch die folgende Opposition von Mars und Sonne, was den Übergang vom unreifen zum reifen Mann symbolisiert. Passend hierzu noch eine provokante Buchempfehlung von John: „Ich hasse Männer“ von Pauline Harmange. Unser Live Recording am 16.10. im Walden ist bereits vollständig ausgebucht. Jeder, der nicht live mit vor Ort sein kann, ist jedoch eingeladen der Veranstaltung über unseren Facebook Live Stream zu folgen: https://www.facebook.com/events/974621586331887 Wir freuen uns sehr über euer reges Interesse und die Möglichkeit mit euch live in einen Austausch zu treten, ob nun virtuell oder im Walden.   Wie gefällt euch der AstroPod? Schreibt uns auf unserer Website, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Was ist die Essenz einer Beziehung? Unter anderem dieser Frage gehen Alexander und John in dieser Episode des AstroPod nach. Es geht um Vertrauen und Kontrolle im Kontext unterschiedlicher Beziehungsarten und welche Folgen ein Zuviel von beidem haben kann.   Sollten Sie zum Beispiel etwas zu verbergen haben, wird Mars in seiner neuen Stellung zwischen Saturn und Pluto kontinuierlich den Druck auf Sie erhöhen. In Kombination mit der aktuellen Merkur-Uranus-Konstellation, welche für einen globalen Wertewandel und das Ändern von Sichtweisen sowie das Hinterfragen des Status Quo steht, kündigt sich eine Zeit der Energie und der Veränderung an.   Im Kontrast hierzu steht diese Woche die Venus im Zeichen Jungfrau. Mit leisen Tönen wirbt sie für die kleinen, liebevollen Aufmerksamkeiten, welche Beziehungen erst zu etwas Besonderem und Dauerhaften werden lassen.   An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren treuen Hörern für die vielen ermutigenden, freundliche Worte und Anregungen bedanken, die uns regelmäßig erreichen.   Sie alle sind eingeladen Alexander und John auch einmal live zu erleben. Noch gibt es freie Plätze für das AstroPod Live Recording am 16. Oktober im Walden, Frankfurt am Main! Die Anmeldung ist kostenfrei: https://en.xing-events.com/vi/Bookfestcity_AstroPod   Wer nicht vor Ort mit dabei sein kann, für den wird es einen Live Stream auf Facebook geben: https://www.facebook.com/events/974621586331887   Wie gefällt euch der AstroPod? Schreibt uns auf unserer Website, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Alexander und John berichten uns diesmal, wie sie sich auf die wöchentlichen Aufnahmen des AstroPod vorbereiten. Dies steht auch im Zusammenhang mit der neuen Direktläufigkeit des Saturn, womit eine Zeit anbricht, welche sich gut zur Verbesserung vorhandener Strukturen eignet. Außerdem begleitet uns diese Woche ein harmonischer Aspekt zwischen Venus, Löwe und Mars im Zeichen des Widders, ein sogenanntes Trigon. Ein ungeheuer feuriger Aspekt, der für Aufschwung und Dynamik steht.   Was diese Woche sonst noch passiert und was das alles mit Leadership, Sherlock Holmes und einem Asteroiden namens Chiron zu tun hat, erfahrt ihr in der neuen Folge des AstroPod!   Wer bei unserem AstroPod Live Recording am 16. Oktober vor Ort mit dabei sein möchte, meldet sich bitte hier an: https://en.xing-events.com/vi/Bookfestcity_AstroPod   Alle anderen sind herzlich dazu eingeladen Alexander und John via Facebook Live Stream über unsere Facebook Seite zuzuschauen: https://www.facebook.com/events/974621586331887 Wie gefällt euch der AstroPod? Schreibt uns auf unserer Website, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Die Stimme ist ein Spiegel der Seele, sagt John. Und für die Stimme ist in der Astrologie der Merkur zuständig. In dieser Woche gibt es ganze drei (!) Aspekte des Merkur, welche für drei verschiedene Facetten der Stimmbildung stehen: Die durchdringende Stimme, die klare Stimme und die streitende Stimme.   Das übergeordnete Thema ist für Alexander und John dabei der Unterschied zwischen Meinung und Haltung. Was Herbert Grönemeyer und Warren Buffett damit zu tun haben und wie das alles mit unserer Kommunikationskultur zusammenhängt: Erfahrt es in der neuesten Folge des AstroPod!   Die von John erwähnte Dokumentation heißt „The Social Dilemma“ und ist seit dem 09.09.2020 auf Netflix abrufbar. Meldet euch ab sofort gerne für unser Live Recording Event beim Frankfurter Bookfest an: https://en.xing-events.com/Bookfestcity_AstroPod.html Oder verfolgt am 16. Oktober den Live Stream auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/events/974621586331887   Wie gefällt euch der AstroPod? Schreibt uns auf unserer Website, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Diese Woche beschäftigen wir uns mit dem Planeten Neptun. Der Neptun verkörpert die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies, aber auch all das, was der Mensch nicht begreifen kann. Durch den Neptun kommen verborgene Gefühle und ungeklärte Konflikte wieder ans Tageslicht. Neptun gibt einem die Fähigkeit entweder etwas Großes zu sehen oder sich einer Illusion hinzugeben. Die Grenze dazwischen ist jedoch haarscharf. Deswegen müssen wir uns eigentlich fragen was wir für eine Beziehung zu den Dingen haben, die wir nicht verstehen. Diese Frage begleitet uns ein Leben lang. Noch eine Ankündigung in eigener Sache: Am 16.10. veranstalten wir mit dem AstroPod ein Live Event im Rahmen des Frankfurter BOOKFEST. Hier könnt ihr Alexander und John sowie das Team hinter dem AstroPod einmal persönlich erleben, Fragen stellen und ins Gespräch kommen. Wir begrüßen euch im sog. „Walden“, einer angesagten Event-Location in der Frankfurter Innenstadt. Parallel streamen wir die Veranstaltung jedoch auch live bei Facebook. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer, vor Ort oder online. Meldet euch jetzt zum Facebook Event an und verpasst keine News zum Termin: https://www.facebook.com/events/974621586331887  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Die aktuelle Woche steht ganz im Zeichen der Liebe, denn die Venus geht in das Zeichen Löwe. In der neuen Folge des AstroPod geht es darum wie wir lieben, wen wir lieben und wie wir unsere Liebe inszenieren. Es geht um Beziehungen, Motivation, Narzissmus und Anbetung. Eine heftige Mischung, durch die uns Alexander und John führen. Jedoch alles Ausdruck des wohl stärksten aller menschlichen Gefühle. Am 9.9. wird es darüber hinaus einen harmonischen Aspekt zwischen Jupiter im Steinbock und Sonne in der Jungfrau geben. Was auch dies mit Liebe und Beliebtheit zu tun hat, erfahrt ihr in dieser Folge. Und noch ein Aufruf der Redaktion zum Schluss: Schnappt euch diese Woche doch einfach mal alle eure Lieben und sagt ihnen, wie viel sie euch bedeuten! Wie gefällt euch der AstroPod? Schreibt uns auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
In dieser Woche wird das allseits beliebte Zeitungshoroskop 90 Jahre alt. Alexander hat hierzu auch Interviews beim HR1 und beim Deutschlandfunk gegeben und auch die Süddeutsche Zeitung berichtete dazu. Selbst wenn nicht jeder daran glaubt, hat vermutlich schon jeder einmal sein Tageshoroskop gelesen. Im Vergleich zu den oft eher trivialen, aber dennoch erfreulichen Ratschlägen aus dem Zeitungshoroskop, gehen Alexanders Analysen natürlich viel weiter. Ende August erwarten uns viele spannende Konstellation, die unser Handeln in den nächsten Tagen nachhaltig beeinflussen. Vor allem der Planet Merkur begleitet uns diese Woche. Am 30.08. gerät der Merkur dann in ein Spannungsverhältnis mit Neptun was allgemein für den Jungfrau-Merkur eine Verunsicherung bedeutet. Das heißt, dass die Euphorie des einen Tages leider sehr schnell in eine Enttäuschung münden kann. Die Reise des Merkur geht weiter und er trifft dann am 01.09. auf Pluto. Der Verstand wünscht sich nun absolute Gewissheit in allen auftretenden Fragen. Ein wahrer Showdown Day! Letztendlich, am 03.09. geht der Merkur in den Saturn: es ist Zeit seine Projekte nach all der Vorbereitung der letzten Tage abzuschließen. Deutschlandfunk Kultur: https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=857449 Von Ralf Fücks, Frederick Wyrwich Süddeutsche Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/leben/astrologie-corona-susan-miller-silke-schaefer-1.5005836?reduced=true Von Mareen Linnartz Wie oft lest ihr euer Horoskop? Schreibt uns auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook und auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Zwei spannende Planetenkonstellationen erwarten uns nächste Woche: Mars und Saturn als sogenannte „Übeltäter“- Konstellation und Venus und Jupiter als „Wohltäter“- Konstellation. Diese aufregenden Planeten-Duos haben einige berühmte Persönlichkeiten hervorgebracht. Während in der „Übeltäter“- Konstellation häufig negative Figuren der Geschichte geboren sind, wie beispielsweise bekannte Nazis - ist die „Wohltäter“- Konstellation eher ein Garant für Visionäre, Genies und Friedensbringer, wie z.B.: Mahatma Gandhi. Wir befinden uns in den letzten Zügen des Augusts und bewegen uns langsam vom Löwen in die Jungfrau. Es ist Zeit ein unterschätztes Sternzeichen genauer unter die Lupe zu nehmen. Obwohl die Jungfrau ein Erdzeichen ist und als vernünftig gilt, ist sie auch sehr emotional. Das Mantra der Jungfrau lautet: Das Gefüge oder die Gruppe muss so harmonisch zusammengehalten werden, sodass sie maximal gut funktioniert. Wir freuen uns wieder über Feedback von euch. Gerne auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Donald Trump. Kaum einer polarisiert so sehr wie er. Erst diese Woche hat Trump mit seinem Dekret gegen das Soziale Netzwerk Tiktok Schlagzeilen gemacht. Er arbeitet nicht nur astrologisch gegen die Vernetzung der Menschen, sondern sorgt mit seinem Verhalten aktiv für eine Spaltung der Gesellschaft. Dennoch, in diesen Zeiten des Umbruchs und des neuen Zusammenfindens brauchen wir vielleicht jemanden, der derart stark die Gemüter erhitzt, um wieder klar Stellung zu unseren Idealen beziehen und aus unserem politischen und gesellschaftlichen Dornröschenschlaf erwachen zu können. Wir danken euch für die vielen Vorschläge, die uns zur Frage aus der letzten Folge erreicht haben, welche Person wir astrologisch genauer unter die Lupe nehmen sollen. In dieser Folge ist es Donald Trump geworden, jedoch werden wir auch in zukünftigen Episoden einige eurer Vorschläge gerne aufgreifen. Wie fandet ihr diese Folge? Schreibt uns gerne euer Feedback auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Der August bleibt aufregend. Grund dafür ist der Mars im Widder und weitere spannungsgeladene Aspekte, die uns in der nächsten Woche auf Trab halten. Diese aufgeheizte Stimmung entlädt sich zum Beispiel auch in den Anti-Corona-Maßnahmen-Demos in Berlin. Die Kraft und Energie, die uns umgibt, sollten wir jedoch FÜR eine Sache nutzen, und nicht dagegen. Insbesondere der 10.08. wird ein Tag, den man sich im Kalender rot markieren sollte. Dieser Montag wird ein wahrer Booster für die Kreativität. Nutzt also diese Energie und erschafft etwas Schönes! Wir würden gerne wissen, welche historische Persönlichkeit euch astrologisch besonders interessiert, um sie in einer der nächsten Folgen zu analysieren. Schreibt uns gerne auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Mondzeichen - Folge 30

Mondzeichen - Folge 30

2020-07-3124:55

Die Löwezeit beginnt und John, selbst Löwe, nimmt diese Folge auf einem Boot auf, mit perfektem Blick auf die Sterne und vor allem den Mond. Das Mondzeichen sagt ganz allgemein etwas über die Gefühlswelt eines Menschen aus. Es symbolisiert das Weibliche, die Emotionen und unsere Intuition. Der Vollmond am 3.8. bringt unsere gegenwärtigen Themen in den Brennpunkt. Generell lässt sich aber sagen, dass der Mond in jedem Zeichen eine andere Wirkung hat. Doch die erste Augustwoche bringt noch mehr: ein spannender Aspekt zwischen Mars und Jupiter am 4.8. lässt uns das Unmögliche möglich machen. Eine wahre Supermankonstellation! Was ist euer Mondzeichen und welchen Einfluss hat der Mond auf euer Leben? Schreibt es uns, entweder über unsere Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder als Kommentar bei Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
IQ, EQ & AQ - Folge 29

IQ, EQ & AQ - Folge 29

2020-07-2424:37

Inzwischen ist völlig klar: mit Altbewährtem werden wir nicht mehr sehr weit kommen. Wir müssen nicht nur uns, sondern auch unser Umfeld neu gestalten. Was wir hierfür brauchen, lässt sich mit drei Begriffen anschaulich erklären: 1. IQ, der Intelligenzquotient: was wir mit unserem Verstand begreifen und entscheiden; 2. EQ, der emotionale Quotient: was wir aus dem Bauch heraus entscheiden; und 3. der AQ, der Adaptionsquotient: wie wir uns an neue Begebenheiten anpassen. Nur wenn alle drei Komponenten zusammenwirken, können wir die nächste Zeit so gestalten, dass unser maximales Potential ausgeschöpft wird. Wie arbeiten eure Quotienten miteinander? Erzählt uns davon auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcast. Hier noch der Buchtipp von Alexander: „Astrologische Menschenkunde, Kombinationslehre, Bd.3“ von Thomas Ring.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Diese Woche feiern wir mit der 28. Folge ein Jubiläum! Die Zahl 28 hat nämlich viele besondere Bedeutungen: Der Saturnzyklus braucht 28 Jahre, der Neumondzyklus 28 Tage, 28 ist 4x7 und alle sieben Jahre gibt es einen Umschaltpunkt im Leben. Mit 28 Jahren endet der erste große Lebensabschnitt, weshalb man diesen Zeitraum auch den Grundzyklus der Reife nennt. Dementsprechend wird mit der 28. Folge auch unser AstroPod nun „erwachsen“. Mit 28 geht es um die entscheidenden Fragen des Lebens, mit denen sich auch Alexander und John in dieser Jubiläumsfolge beschäftigen: Wo stehen wir? Was wollen wir noch erreichen? Woher kommen wir? Was bringen wir mit? Was haben wir in Folge dessen bisher erreicht? Und was wollen wir auf Basis unserer Vorgeschichte in den nächsten 12 Monate erreichen? Geht diese Fragen einmal für euch durch und schreibt uns euer Feedback gerne auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook oder auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Ganz unbemerkt ist letzte Woche schon die Halbjahresfolge des AstroPod live gegangen! Hat das Land in der strengen Lockdown-Phase gefühlt noch wochenlang stillgestanden, so vergeht die Zeit jetzt mit den zunehmenden Lockerungen immer schneller und schneller. Auch vom sogenannten Sommerloch ist dieses Jahr keine Spur. Im Gegenteil werden aktuell viele wichtige Grundsatzfragen diskutiert: Wie kann unsere Tierhaltung nachhaltiger sein? Wie lassen sich Misswirtschaften (Beispiel: Wirecard) vermeiden? Wie kommen wir aus den ganzen Krisen wieder raus? Damit zusammen hängt eine zunehmende „Verdammung der Vergangenheit“, wie John sie nennt. Ohne das Bewusstsein über die Vergangenheit fehlt uns jedoch die Inspiration für die Verbesserung der Gegenwart und vor allem der Zukunft. Deswegen sollten wir unseren Nutzen aus dem Wissen der Vergangenheit ziehen und die Krisen, die mit dem Althergebrachten einhergehen, als Chance zur positiven Veränderung begreifen. Was hat sich bei euch verändert im ersten Halbjahr 2020, positiv wie negativ? Erzählt uns davon über unsere Website https://astropod-schlieffen.de/ oder auf Facebook.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Im Cliffhanger der letzten Woche ging es um die Rückläufigkeit des Planeten Saturn im eigenen Zeichen. Doch diese Woche können wir enthüllen: es sind derzeit sogar noch zwei weiteren Planeten im eigenen Zeichen! Die Powerkonstellation dieser drei Planeten, Mars im Widder, Saturn im Steinbock und Neptun im Zeichen Fische, wird uns noch bis Ende diesen Jahres begleiten. Mars steht für den Kampf, also für die Tat an sich. Mars und Saturn stehen für den Kampf um eine bestimmte Ordnung. Mars, Saturn und Neptun gemeinsam stehen für den Kampf um das große Ganze. Wir erleben also momentan ein kosmisches Konzert der Wirksamkeit und des Tatendrangs. Passend zu diesen Konstellationen möchte Alexander diese Folge gerne seiner Nichte widmen. Diese hat geschafft eben das zu tun, was die Planeten uns vorleben. Sie hat Courage bewiesen und Haltung gezeigt, um einen persönlichen Konflikt in ihrem Umfeld zu klären und die Situation so zu verbessern. Genau das ist es, worum es in den nächsten Wochen und Monaten gehen wird: Für sich selbst einstehen. Gerade in der kommenden Woche wird es für jeden von uns eine Situation geben, in der wir uns aus unserer Komfortzone herausbewegen müssen, um uns einer notwendigen Debatte zu stellen. Nur so können wir wichtige Erfahrungen für unseren weiteren Weg sammeln. Sagt uns, wie ihr euch aus eurer Komfortzone traut. Wir freuen uns über eure Erfahrungen und euer Feedback auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/, auf Facebook und auf Apple Podcasts.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Mars steht oft zu Unrecht nur für den Gott des Krieges. Astrologisch gesehen ist er nämlich eher der Gott der Tat. Diese Woche steht der Planet Mars in seinem eigenen Zeichen, dem Widder, und liefert somit die perfekte Gelegenheit sich mit den eigenen Wünschen auseinanderzusetzen. Welche meiner Ziele sind nicht mehr aktuell? Welchen Weg schlage ich ein? Dass der Einfluss des Mars oft negativ-kämpferisch, gar als aggressiv dargestellt wird, ist falsch. Denn der Mars hilft uns nicht nur, uns selber zu behaupten und für unsere eigenen Interessen einzustehen. Er prägt auch unser Selbstbewusstsein von Geburt an. Kinder, deren Mars-Einfluss von klein auf unterdrückt wird, haben später Schwierigkeiten ihre Energie und ihren Kampfgeist in positive Bahnen zu lenken. Durch frühes Ausprobieren hingegen lernen Kinder sich in der Welt zu behaupten und werden mutiger und selbstbewusster. Erfolg zu haben, nachdem man seine Angst, etwas Neues zu versuchen, überwunden hat, ist der größte Motivator im Leben. Auch wenn die aktuellen Ausschreitungen in Stuttgart vielleicht nach einem kämpferischen Mars klingen, ist der Mars immer für das Leben und niemals dagegen. Die dort entstandene Aggression ist wohl eher angestaute und fehlgeleitete Wut eines über die Jahre nicht im Einklang gebrachten Mars, der zu solchen Gewaltausbrüchen geführt hat. Gleiches gilt wohl auch für derzeit hochkochende Konflikte in anderen Teilen der Welt wie z.B. den USA. Hört rein in die aktuelle AstroPod Folge und sagt uns welchen Einfluss der Mars auf euer Leben hat! Wir freuen uns wieder über Feedback, gerne auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/ oder auf Facebook.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Dieses Wochenende steht die Sommersonnenwende an. Der längste Tag des Jahres läutet bei vielen auch die Urlaubssaison ein. Doch Corona wird uns dieses Jahr einen ganz anderen Sommerurlaub bescheren. Die bereits gebuchte Flugreise entfällt, das Stammhotel hat geschlossen und viele Urlaubsorte sind nur mit Einschränkungen zu besuchen. Kein Wunder, steht doch im August, dem stärksten Urlaubsmonat in Europa, die Venus im Krebs, dem Zeichen der Heimat. Die Astrologie weiß also schon länger, dass wir diesen Sommer eher in der Heimat Urlaub machen werden. Diese Situation ermöglicht es uns zu hinterfragen: Was ist Urlaub eigentlich für mich, wenn ich nicht weit verreisen kann? Was bedeutet mir die obligatorische Auszeit und wie möchte ich sie zukünftig gestalten? Auch hierauf kann die Astrologie einige Hinweise geben. Für weitere Urlaubsinspiration schaut euch hier die Empfehlung von John an: https://www.youtube.com/user/kaisackmann Was ist für euch Urlaub? Wir freuen uns auf eure Kommentare, gerne über unsere Website https://astropod-schlieffen.de/ oder auf Facebook!  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
Die Rückläufigkeit der Planeten bietet jedem die Chance ungelöste Konflikte anzusprechen und im besten Fall sogar zu lösen. Das muss nicht negativ sein, sondern kann die Gelegenheit sein, endlich mit Altem abzuschließen und frei für Neues zu sein. Das können Beziehungsthemen sein, aber auch Themen, die einen ganz allein betreffen. Kern des Ganzen ist die Idee von linearen Denk- und Verhaltensmustern wegzukommen und sich mehr und mehr in das zyklische Denken zu begeben. Nur so schafft man es ein Thema oder ein Problem vollumfänglich zu betrachten und auch zu lösen. Deswegen ist es diese Woche auch nicht ratsam alte Themen mit der Brechstange anzugehen, sondern lieber behutsam und sachlich anzusprechen, ganz im Sinne von: „Wir müssen reden…“ Nächste Woche erfahrt ihr dann, welchen Einfluss die Rückläufigkeit bestimmter Planeten im Geburtshoroskop haben. Diese Konstellationen beeinflussen nämlich das ganze Leben. Noch mehr spannende Einsichten in die Welt der Astrologie gibt es in Alexanders großem Jahreshoroskop 2020, jetzt als Hörbuch auf allen relevanten Streaming-Plattformen wie z.B. Spotify, Deezer, Napster und Apple Music. Auch über euer Feedback freuen wir uns wieder auf unserer Website https://astropod-schlieffen.de/oder auf Facebook.  See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
loading
Comments (3)

Protonia5

Oh Dieter H.... Stoersender TV.. Gibt's auch noch auf Youtube zwischen all dem Müll und Extra Müll made by Upload Filter Zensur... Naja vieles ist aber auch tasaechlich 0815.. Und traurig wenn man Film, Kamera, Video, Kino und bewegtes Bild nur mal fuer sich chronologisch 100j zurueckverfolgt...ohne Medien oder Bilder oder TV waere jedoch 2020 evtl Ruhe im Karton.. Oder nix wie es ist.. Internet dazu... Hmm.. Benzin ins Feuer kippen bzw Grossbrand digital entfachen geht fix... Und Warum?!

Aug 7th
Reply

Protonia5

Ich sehe mehr Details bzgl Coronation und Quarantäne.... Etc... MAN sieht und hört die Vögel endlich mal.. Etwa 100m entfernt doppelt befahrene Straße.. So nervig und dreckig dazu was mir in 8j da auf der Straße in die Wohnung sowie Ohr mit Krach und sichbarem Dreck flog.. Unglaublich aber wahr Und da ich zu denen gehöre wie zig andere auch hier die davon die Konsequenzen schon jetzt mittragen ertrage ich auch keine DE LUXE PROBLEMCHEN MEHR..

Apr 24th
Reply

Protonia5

Wenn alle 4 Elemente sich zum tobenden Spektrum verbinden kenn ich nicht aber 2 von 4 wie Wasser und Luft schon.. Und das hat mir schon frueh Ehrfurcht beigebracht.. MAN kann sich gern mal bei Nacht ans Meer setzen wo Ebbe und Flut herrscht.. Inkl. GLueck das ein Gewitter anrueckt in der Ferne und allein die Akkustik bei entsprechend guter Position (Nah anbei Fluchtort, um auch frueh genug noch zu reagieren wenn es schon sehr nah ist!) ist gewaltig.. Die Augen täuschen uns allzuoft über den wahren Inhalt inkl Konsequenz.. Und die Ohren koennen ab und an, je nach Anlage genauso gut Dinge sichtbar hörbar machen.. Ich sehe eher mit meinen Ohren.. Auditiv angenehm.. aber auch ab und an etwas anstrengend wegen etwas zuviel Kurzsichtigkeit Zb puncto WWW, oder Autofahren (was aber eh selten bis nie ist inzwischen ohne Auto)

Apr 24th
Reply
Download from Google Play
Download from App Store