Claim Ownership

Author:

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

 Episodes
Reverse
Zwischen 1912 und 1922 hat Rilke an den zehn 'Duineser Elegien' gearbeitet – ungeheuer schöpferischen, sprachmächtigen Gebilden, Dichtungen wie von weit her. Was hat es damit auf sich? – Fortsetzung eines Versuchs, sich den ersten Versen der ersten Elegie lauschen, tastend, empfindend anzunähern. #rilke #duineserelegie http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Was für ein Buch! Eine Ausgeburt blühender Fabulierlust – intelligent, sprachschön, witzig, schräg und mit allerlei skurrilen Figuren bevölkert. Die 'Powenzbande' von Ernst Penzoldt, 1930 erstmals erschienen, ist eine Entdeckung für Liebhaber komisch-kluger Unterhaltungsliteratur. Lesen! #ernstpenzoldt #powenzbande http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Zwischen 1912 und 1922 hat Rilke an den zehn 'Duineser Elegien' gearbeitet – ungeheuer schöpferischen, sprachmächtigen Gebilden, Dichtungen wie von weit her. Wie kam es dazu? Und was hat es mit diesem 'Duineser' auf sich? – Überlegungen und Eindrücke nebst dem Versuch, sich den ersten Versen der ersten Elegie lauschen, tastend, empfindend anzunähern. #rilke #duineserelegie http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Ist Friedrich Schiller ein idealischer Dichter? Haben seine Bühnenfiguren Eigenleben oder nicht? Schiller hat an seinem "Don Carlos" fast fünf Jahre lang gearbeitet, bis er zu dem Freiheitsdrama geworden ist, das wir in der Schule lesen mussten, sollten oder durften. Aber obwohl es um hohe Werte und tiefe Verstrickungen geht, stehen trotzdem Menschen auf der Bühne. Schiller ist Menschendichter und -denker – und Don Carlos liefert dafür den besten Beweis! – Geplauder über Schiller und sein Werk sowie eine gelesene Szene aus demselben. #schiller #doncarlos http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Und noch ein Klassiker: "Sinuhe der Ägypter"! Eine spektakuläre Leseentdeckung dank einer öffentlichen Bücherkiste. Den Titel hat man schon gehört, vielleicht hat man auch den Hollywoodschinken gesehen, aber hat man das Buch gelesen? Das muss man nämlich! Große Menschheitsliteratur von atemberaubend authentischer Stimmung – und vom Verfasser in einer Art mediumistischen Zustand geschrieben. – Gedanken zum Buch nebst gelesenen Ausschnitten aus demselben.   #sinuhe #waltari http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Eine der großen Leseüberraschungen meiner Studentenzeit: "Die Entdeckung der Langsamkeit" von Sten Nadolny. Und immer noch, über fünfundzwanzig Jahre später, gilt: Was für eine Lesevergnügen, was für eine Bereicherung! Dieses famose Buch bringt das Kunststück fertig, die Zeitwahrnehmung zu verändern, und es hat eine Hauptfigur zum Verlieben. – Gedanken zum Buch nebst gelesenen Ausschnitten aus demselben. #stennadolny #langsamkeit http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Wieder mal ein Klassiker: "Ferien auf Saltkrokan", im Original "Vi på Saltkråkan". Wie es der Autorin hier gelingt, Natur, Menschen und Handlung zugleich gerecht werden, mit größter literarischer Geschmeidigkeit und Eleganz, ist erstaunlich. Alle und alles wachsen dem Leser augenblicklich ans Herz. Alles so wahr, gut und schön … – Gedanken zum Buch nebst gelesenen Ausschnitten aus demselben. #saltkrokan #lindgren http://daswahreguteschoene.de – Leben und Literatur mit Markus Grimm https://ko-fi.com/daswahreguteschoene http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Und wieder mal ein epochales Werk: Georg Büchners "Lenz" von 1835 – ein Text von ungeheuerer Modernität: was die Gestaltung betrifft, die Sprache, das Thema, die Erzählhaltung. Unbedingt zu lesen oder wiederzulesen! – Hier gibt’s Gedanken zu Büchner und "Lenz" nebst gelesenen Ausschnitten aus demselben.  #georgbüchner #lenz  http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
In der Erinnerung sehen die Dinge immer anders aus als zu der Zeit, da man sie erlebt hat: oft schöner, behaglicher, ersehnter. Unterliegen wir da einer Verblendung? Verschleiern wir das Unerfreuliche und Schmerzhafte? Oder ist vielleicht das Umgekehrte der Fall: destillieren wir aus dem Hässlichen das Schöne heraus, das immer darin verborgen war? Und könnte das am Ende sogar unsere Aufgabe sein? #destillieren #menschsein #wahr #schön #gut http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Eduard Mörike, 1804–75, gebürtiger Schwabe, immer in Schwaben lebend, galt bei seinen Zeitgenossen als einer der größten Dichter und Romanciers, dessen stoffliche Erzählkunst wegen ihrer Echtheit gerühmt wurde. Leider kennen wir von ihm oft nur noch das schöne Gedicht "Er ist’s – Frühling lässt sein blaues Band …". Aber Mörike hat noch eine andere Seite: die Nähe zur Spökenkiekerei, wie etwa auch Annette von Droste-Hülshoff. Mörike allerdings kennt selber übersinnliche Wahrnehmungen, als seien sie für ihn das Normalste von der Welt. Und er hat auch einfache, plausible Erklärungen parat … – Ein paar Anmerkungen zu Mörike nebst den Texten "Aus dem Gebiete der Seelenkunde" sowie "Doppelte Seelentätigkeit". #mörike #eduardmörike http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Der Roman, 1774 zum ersten Mal erschienen, schlug ein wie eine Bombe und wurde sofort ein Beststeller: "Die Leiden des jungen Werthers" (in der Erstausgabe noch mit S am Ende). Ich habe das Ding jahrelang gehasst, wie überhaupt den ganzen Goethe. Später jedoch musste ich einsehen, dass hier leider doch ein Fall von Genialität vorliegt. Der "Werther" reizt zur Kontroverse, bis heute. Erstens weil in der Schule gewissermaßen Lesezwang besteht, was logischerweise Widerstand hervorruft. Zweitens geht es hier um Selbstmord, den Goethe moralisch legitimiert. Ein erstaunlicher, revolutionärer Roman, sowohl dem Inhalt wie seiner literarischen Gestaltung nach, der sich, wenn man locker bleibt, auch noch flüssig liest. – Ein paar Gedanken zum Hintergrund und zur Modernität des "Werther" nebst ein paar Stellen aus demselben.  #goethe #werther http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
Schreiben wir Emails? Oder tippen wir sie bloß? Hat dieser Unterschied Relevanz? Schreiben als ästhetischer Vorgang, Tippen als mechanischer. Macht das was mit den Inhalten des Schreibens? Und was ist eigentlich Lesen? – Ein paar Überlegungen grundsätzlicher Art, die mich schon länger umtreiben, heute angeregt durch Kathrin Lange, sei gegrüßt!  #schreiben #lesen  http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung  http://steadyhq.com/daswahreguteschoene  http://facebook.com/daswahreguteschoene  http://instagram.com/daswahreguteschoene
"Aus dem Leben eines Taugenichts" ist die vielleicht bekannteste Erzählung Joseph von Eichendorffs. Seit Generationen dürfen oder müssen Schüler sie lesen, was ja gehörig den Spaß verderben kann. Das muss aber nicht sein! Wer ist Eichendorff, wovon handelt sein "Taugenichts", was ist und was will die Romantik? – um solche Fragen geht es hier, nebst der Rezitation kleiner Auszüge.  #eichendorff #taugenichts http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
#lagerlöf #löwensköld Ich gestehe: ein Kapitel aus dem mittleren Roman der Löwensköld-Trilogie ist mir so zu Herzen gegangen, dass ich es mit euch verkosten möchte. Die große Selma Lagerlöf erweist sich hier als eine Erzählerin auf dem Gipfel ihrer Kunst. Mit dem Herzen ganz nah an den Figuren und ganz nah am Leser. Das Kapitel heißt: "Der Günstling des Glücks", sein Protagonist trägt den Namen Schagerström. Vielleicht geht ja auch euch das Herz auf.   http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung  http://steadyhq.com/daswahreguteschoene  http://facebook.com/daswahreguteschoene  http://instagram.com/daswahreguteschoene
#roman #schreiben #autor Was sind Schriftsteller eigentlich für Menschen? Was macht das Romanschreiben aus? Was macht das Romanschreiben aus mir, dem Leser? Oder aus mir, dem Verfasser? Was ist überhaupt ein künstlerischer Vorgang? Und wie komme ich zu der aberwitzigen Behauptung, Romanautoren seien die besseren Menschen? – Ein paar Gedanken zu einem künstlerischen Grundthema.   http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene  http://facebook.com/daswahreguteschoene  http://instagram.com/daswahreguteschoene
#cechov #tschechow Die deutsche Schreibweise des Nachnamens mag variieren, das ändert aber nichts daran, dass Tschechow (so die ältere, aber gewohntere Schreibung) einer der größten russischen Schriftsteller war. Unzählige Erzählungen hat er geschrieben, vier große Theaterstücke. Ein kluger, feiner Mensch, ein großer Meister der Beobachtung und des mühelos wirkenden Wortes, illustriert an der "Dame mit dem Hündchen". – Tschechow als eine Entdeckung, nein: ein Wegbegleiter durchs Leben.   http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene  http://facebook.com/daswahreguteschoene  http://instagram.com/daswahreguteschoene
#sigridundset #kristinlavransdotter Sigrid Undset ist die zweite weibliche Trägerin des Literaturnobelpreises, 1928. In dem historischen Epos "Kristin Lavranstochter", für das sie die hohe Auszeichnung erhielt, geht es um alles oder nichts: Leben, Tod, Freiheit, Selbstbestimmung, Liebe, Hass, und mitten drin eine Frau, die ihren Weg sucht und geht. All das gestaltet mit gewaltiger, atemberaubender Erzählkunst. Wer’s noch nicht kennt, muss es lesen! – Neben Bemerkungen zur Autorin und zum Buch gibt’s auch eine kleine Rezitation aus demselben.  http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
#franzdanielpastorius #sommerhausen Franz Daniel Pastorius (1651–1719/20) ist eine äußerst faszinierende Gestalt. Aber kaum bekannt. Anwalt, Universalgelehrter, spiritueller Sucher, vor allem aber als Begründer der deutschen Nordamerikaauswanderung einer der Väter der heutigen USA. Über ihn habe ich jetzt ein Buch geschrieben mit dem Titel "Vom Suchen und Finden der Freiheit". – Aus diesem Anlass ein paar Gedanken über Sinn und Ziel, über Möglichkeiten und Bedeutung historischer Literatur nebst der Rezitation zweier Stellen aus dem Buche. http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
#selmalagerlöf #lagerlöf #marbacka Die erste weibliche Literaturnobelpreisträgerin: Selma Lagerlöf, engagierte Frau und wunderbare Schriftstellerin. Sie hat einen reichen Kosmos an Geschichten erschaffen voller Menschen, die sie mit Schönheit, Wahrheit und Güte zeichnet, ohne sie zu verhübschen. Große Kunst! – Eine erste Annäherung an die bedeutende Schwedin mit Auszügen aus dem Spätwerk "Mårbacka".  http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung http://steadyhq.com/daswahreguteschoene http://facebook.com/daswahreguteschoene http://instagram.com/daswahreguteschoene
#franzwerfel #liedvonbernadette #40tagedesmusadagh  Heute nicht gerade ein bekannter Autor. Zu Lebzeiten aber der erfolgreichste seiner Epoche, mit einer geradezu atemberaubenden Erfolgsgeschichte. Für mich eine der bemerkenswertesten Entdeckungen meines Leselebens! Ein tiefsichtiger, virtuoser, hochmoderner Autor mit einer spannungsreichen Biografie, den wiederzulesen es höchste Zeit ist!  http://daswahreguteschoene.de – der lässige Kulturpodcast zur Rettung der Welt, mit Möglichkeit zur Unterstützung  http://steadyhq.com/daswahreguteschoene  http://facebook.com/daswahreguteschoene  http://instagram.com/daswahreguteschoene
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store