Claim Ownership

Autor:

Abonniert: 0Gespielt: 0
teilen

Beschreibung

 Episodes
Reverse
Folge 33 - Gino Fuchs

Folge 33 - Gino Fuchs

2022-05-0101:42:10

Gino Fuchs ist seit fast 30 Jahren am Start und hat das Character-Game in Deutschland technisch und stilistisch geprägt wie kaum ein Zweiter. Im Gegensatz zu den ganz großen Namen hat er es irgendwie geschafft unterm Radar zu bleiben und seine Skills mit dem Rasiermesser geschärft. Dabei ist er vielleicht einer der ersten Artists gewesen, der schon in den frühen 2000ern mit einem eigenen Artbook Pionierarbeit leistete und für namhafte Agenturen und Brands tätig wurde.Heutzutage liegt sein Schwerpunkt auf seiner Arbeit als Tattoo-Artist, wobei die Passion für eine gut gefüllte Kiste mit Sprühdosen - vorzugsweise mit einem Sixer Mystic Black - nie aufgehört hat.... Ladies & Gentlemen: Champions League Character Quality à la Knisterfuchs.Ginos Bilder, seine Playlist und mehr gibt's auf www.wdl.rocks
Folge 32 - Riot(s)1394

Folge 32 - Riot(s)1394

2022-04-0301:43:23

Sein Name ist Programm! Für unsere neueste Folge des „Walls Don´t Lie Podcasts“ haben wir den Illustrator und Graffiti Artist Riot(s) 1394 auf Herz und Nieren geprüft. Seine makabren Skizzen, Wandgemälde und Lettering-Collagen sind gespickt mit Dämonen, abstrusen Figuren und Stylewriting-Dioramen.Im Gespräch mit ihm thematisieren wir seine Referenzen aus den Bereichen Underground Comics, Musik und Subkultur. Ohne Zweifel: Riot ist ein echtes Output-Monster. Von ausverkauften Buchprojekten, über Comics bis hin zu hunderten von Wandmalereien in Deutschland, Mexiko, Skandinavien oder seiner Heimat Österreich. You can´t keep him back!1,2,3,4 RIOT!Mehr Infos, Riots Galerie und Playlist findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 31 - Khan

Folge 31 - Khan

2022-03-0702:16:00

Wir starten unsere dritte Staffel mit niemanden geringeren als “Khan”, seines Zeichens Mitglied der glorreichen “Ghettostars (GHS)” aus Berlin. Wer sich mit der Berliner Graffiti Geschichte der 90er Jahre auseinandersetzt wird zwangsläufig über ihn als prägenden Stylewriter stolpern. Aus gutem Grund findet man seine Bilder und Pieces auch in wichtigen Publikationen und Magazinen der goldenen Ära Berliner Writings.Khan ruht sich aber nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit aus, sondern treibt seine stilistische Entwicklung durch Skulpturen und Installationen auf ein völlig neues Level. Im Gespräch mit ihm lassen wir die Anfangszeit an der Spree Revue passieren, sprechen über Gangbanging, Kommerzialisierung, Kulturarbeit und die Notwendigkeit von Open-Mindedness.Mehr Infos unter www.wdl.rocksSupport the show and spread the word!Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Zum Finale der zweiten Staffel haben sich Kgee und Crow ein Thema vorgenommen, das bereits seit den frühen Tagen des Stylewritings einen festen Platz in unserer Kultur hat.  Die dritte Auflage des „What about…?!“ beleuchtet die Welt der Sketches - für manche ein lästiges Übel um sich auf die nächste Aktion vorzubereiten, für andere eine eigene Disziplin, die passioniert in verschiedenen Techniken zelebriert wird.  Von den Blackbooks im New York der 70er Jahre bis hin zur Entwicklung eines eigenen Grafikmarkers für Writer tauchen wir in verschiedene Aspekte des Phänomens Sketching ein und lassen prägende Protagonisten  wie Part 1 aus New York, Krixl, Dejoe, Skore 79 und B.Ash zu Wort kommen.Mehr Infos, die Bildgalerie & Verlosung gibt es auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 29 - Dejoe

Folge 29 - Dejoe

2021-11-0101:35:00

Dejoe aka John One aus Berlin ist seit den frühen 90er Jahren nicht mehr aus der Graffitikultur Berlins wegzudenken. Als Vertreter einer Oldschool Generation von Stylepionieren hat er maßgeblich dazu beigetragen den Berlin Flavor weltweit bekannt zu machen. Dabei scherte er bereits früh vom klassischen New York Approach aus und wurde bekannt für seine expressiven und dynamischen Letterkompositionen. Zusammen mit Weggefährten wie Esher, Phobia, Yasno und Lyte (Deadly Colors) prägte er eine alternative Visualität im Stadtbild Berlins.Allerdings ist Dejoe nicht nur 100% Stylewriter, sondern auch erfolgreicher Hip Hop Dj , Kulturist und Connector innerhalb der Community. Wenig verwunderlich repräsentiert er mit voller Passion legendäre Crews wie SOS, RTZ, DC, AISM, TDS oder auch SBB. Trotz seiner langen History verschließt er sich nicht vor neuem Input und fördert junge Künstlerinnen und Künstler. Unter anderem ist er auch Gründungsvater vom Sketch Circle Berlin, bei dem sich bis vor ein paar Jahren regelmäßig die Old- und Newschool beim gemeinsamen Sketching austauschen konnten.Im Interview mit Dejoe zeichnen wir seinen Weg nach und erfahren viele spannende Stories.Wir hätten uns keinen besseren Talkgast für unsere letzte Interviewfolge der zweiten Staffel wünschen können.Mehr Infos, Dejoes Galery und Playlist findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 28 - Spoare 153

Folge 28 - Spoare 153

2021-10-0301:48:25

Spoare 153 aus Berlin gehört zu einer Generation junger Graffiti Artists die sich nicht mit einem Standard-Piece zufrieden geben. Auf der Suche nach technischer Präzision und dem perfekten Konzept führt er eine Tradition fort, die bereits zu den goldenen Zeiten der frühen 90er Jahre für qualitative Meilensteine in Europa gesorgt hat. Es verwundert nicht, dass Artists wie Sofles, Does, Daim oder Dare zu Spoares Vorbildern gehören. In seinem künstlerischen Werk vereint der ursprünglich aus Frankfurt/Oder stammende Künstler die Lust am kreativen Prozess im „Hier und Jetzt“, einen wahnsinnigen Output und das Streben nach globaler Vernetzung. Ladies & Gents: Meet the Spoa!Mehr Infos, Spoa´s Galery & Playlist findet ihr wie immer auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 27 - Biatsch One

Folge 27 - Biatsch One

2021-09-0501:33:58

Als von Ipad, Procreate & Co nicht einmal zu Träumen war, hat der Kölner Writer Biatsch One bereits seine ersten digitalen Sketches mit dem Finger (!) auf seinem Handy gemalt. Das selbsterklärte Computerkind der 90er war auch schon lange vor seiner ersten Sprühdose mit Photoshop der ersten Generation zugange und so verwundert es nicht, dass er auch beim aktuellen Thema „Digital Graffiti“ von Anfang am Start war.Dabei ging für den professionellen Graffitikünstler und Grafiker zunächst alles mit der Rapmusik los. Als Mc und Produzent gab es schon bald die ersten Achtungserfolge mit seiner Crew Bezirk Zwo. Aber die Liebe zu den Buchstaben war groß, und so hat er neben der Musik mit seinem Graffiti-Partner Abe One kontinuierlich an seinem Style gearbeitet.Heute ist Bezirk Zwo („Agentur für Subkultur“) eine renommierte Medienagentur, die ihren Kunden neben klassischem Auftragsgraffiti ein breites Angebot an medialen Dienstleistungen anbietet. Biatsch erzählt uns in entspannter Atmosphäre die Geschichte seines Werdegangs  und auch seine Styleentwicklung wird auf dem Seziertisch einmal genau unter die Lupe genommen.Und wer es einrichten kann, sollte sich seine aktuelle Ausstellung „Zombie Mode“ auf keinen Fall entgehen lassen. Vom 17.-19. September könnt ihr seine Arbeiten im Café Hubert in Köln bewundern. Wir sehen uns bei der Vernissage! Mehr Infos seine Bildgalerie und Playlist findet ihr wie immer auf www.wdl.rocks.Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 26 - Mr. Stan / Nats

Folge 26 - Mr. Stan / Nats

2021-08-0101:20:27

Von wegen okkult! Trotz der überraschenden Entstehungsgeschichte seines Namens ist Mr. Stan / Nats ein grundsympathischer und positiver Künstler, der nicht nur im Graffiti Game so Einiges erlebt hat. Angefangen im aufgewühlten Ostberlin Mitte der 90er erfuhr er seine Sozialisation durch Hip Hop in den Plattenbauten Marzahns und entdeckte seine Liebe zu den Letters, die bis heute ungebremst ist. Mittlerweile hat er diese Liebe auch zu seinem Beruf gemacht und arbeitet hauptberuflich als festangestellter Graffitikünstler. Mit seiner Agentur "0815 Industries" hat er dabei einen  integren Partner im Rücken und schafft es immer wieder, klassisches Graffiti in die kommerzielle Auftragswelt zu tragen. Die Arbeiten  des SuperBadBoys – Crewmembers überzeugen immer wieder durch ihre überragende Sauberkeit, brillante Farbwahl und ein Auge fürs Details. Im Gespräch mit unserem Host Kgee sprechen wir über seine bewegte Vergangenheit, die Herkunft seines Namens, seine Zusammenarbeit mit Loop Colors und warum es nicht immer ein Style mit mehreren Buchstaben sein muss. Mehr Infos, sowie Stans Fotogalerie und Playlist findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 25 - Darco (FBI)

Folge 25 - Darco (FBI)

2021-07-0402:44:39

Die Kunst und Kultur des Stylewritings kam in den frühen 80er Jahren über verschiedene Wege und Kanäle nach Europa und wurde dort von jungen Menschen - meist im Hip Hop Kontext - aufgesogen und adaptiert. Darco (FBI), der 1984 in Paris aktiv wurde, gehört zu den zentralen Pionieren dieser frühen Phase. Zusammen mit Legenden der europäischen Graffiti Kultur, wie Loomit, Scum, Gawky, Mode2, Chintz oder Shark war er maßgeblich daran beteiligt, aufwendige Wandproduktionen als qualitative Richtschnur zu etablieren (die später auch in New York für große Beachtung sorgten).  Darco aka Gor, der Ende der 80er Jahre von Seen höchstpersönlich in die United Artists aufgenommen wurde, steht für komplexen und individuellen 3D-Style auf nahezu jedem erdenklichen Medium. Als professioneller Künstler hat er die Entwicklung von Street Art seit fast 40 Jahren begleitet und eine eigene Nische gebildet, die auch von renommierten Galeristen und Auktionshäusern auf Augenhöhe präsentiert wird.Im Gespräch beleuchten wir verschiedene Aspekte, die die Biografie von Darco geprägt haben. Von der Kindheit im Paris der späten 70er, über Comics bis hin zur Kommerzialisierung der Kunst. Zum Geburtstag von „Walls Don´t Lie“ haben wir zwei Stunden geballte Infos und History für Euch. Außerdem feiern wir, ganz nebenbei, mit unser 25. Folge unser 1-Jähriges Jubiläum. Enjoy!Mehr Infos, Darco´s Bildgalerie, Playlist und alle weiteren Folgen findet ihr auf www.wdl.rocks!.Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 24 - B.Ash

Folge 24 - B.Ash

2021-06-2001:39:50

Der Berliner B.Ash von der Tiefsilo Crew gehört zu den aktuell interessantesten und experimentierfreudigsten Artists im deutschen Stylewriting. Seine Buchstabenabstraktionen gleichen skurillen Skulpturen und reizen die Möglichkeiten von Dimension und Perspektive meisterhaft aus. Dabei begann die Reise von “B-Punkt-Asch” im beschaulichen Magdeburg der 90er Jahre, das damals eine erstaunlich starke und autarke Szene aufweisen konnte (eine umfangreiche Slideshow findet Ihr unten im Blogbeitrag). Im Dialog mit B.Ash beleuchten wir seine Projekte und Serien, die auch nicht vor abstrusen Techniken wie Bügelperlen halt machen, aber immer einen roten Faden aufweisen. Neben den Aspekten Style und Inspiration beleuchten wir auch die emotionale und therapeutische Komponente unserer Kultur. Ein starkes Gespräch mit einem starken Artist. Ladies and Gentleman: Welcome B.Ash!Mehr Infos auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
In unserer zweiten „What about…?!“ Folge werfen wir die Spielekonsole an und untersuchen, welche Arten von Graffiti-Spielen es da draußen mittlerweile gibt. Von verpixelten Retrografiken geht es bis in den virtuellen Raum, wo Crow sogar ein bisschen ins Schwitzen kommt.  Aber keine Sorge, auch wer (genau wie wir) kein Gaming-Nerd ist und das letzte Mal wirklich in den 90ern vor einer Konsole gesessen hat, kommt auf seine Kosten, denn der Fokus liegt nach wie vor auf der Graffiti-Kunst. Rede und Antwort standen uns dabei der Graffiti Künstler und Animator Diego Bergia, sowie unsere geschätzer Interviewgast Smoe aus Staffel 1. Außerdem konnten wir mit Nolan Cunningham von Infectious Ape, einem der Entwickler des VR-Spieles "KingSpray" sprechen und sind bei unserer Recherche dann auch noch ganz unerwartet auf ein sehr spannendes Kunstprojekt gestoßen, das auf keinen Fall unerwähnt bleiben darf (und obendrein noch für eine nette kleine Verlosung sorgt). Let´s play!  Alle Links zur Folge findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 22 - Cren

Folge 22 - Cren

2021-05-2301:43:00

Cren One (TNB/KD/CBR) ist einer von wenigen professionellen Graffiti Artists, die mühelos klassisches Stylewriting, Pop-Art und abstrakte Kunst vereinen und damit internationale Anerkennung erlangen konnten. Von wegweisenden Ausstellungen im Grand Palais in Paris bis hin zu Illuminationen des Fernsehturms in Berlin oder Livepaintings in Riad: Cren war vorne dabei und hat den „Rise of Graffiti in the Artworld“ von den frühen 2000ern ab hautnah miterlebt. Dabei kam ihm sein deutsch-französischer Background zugute - Sein Mutterland Frankreich ist ohne Zweifel eines der Länder in Europa mit einem bereits etablierten Street Art Kunstmarkt und von Jahr zu Jahr werden neue Rekorderlöse für klassisches Graffiti erzielt. Cren erzählt im Gespräch von seinen Anfängen in den 80ern, von wilden Touren mit T-Kid durch Europa und klärt uns über seine Routinen im Berliner Atelier auf. Ladies and Gents: Welcome Mister Cren! Weitere Infos, sowie seine Galeie und Playlist findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 21 - Suke

Folge 21 - Suke

2021-05-0901:44:12

In unserer Folge 21 haben wir ordentlich Power drin - Power of Style, um genau zu sein.  Denn wir haben niemand geringeren als den Stylephilosophen "Suke" aus Berlin zu Gast und sprechen mit ihm über sein Buchstabenverständnis, die ersten Schritte seines "True to the Game" Magazins und natürlich über die bereits erwähnte "Power of Style" Dokumentation, die 2005 erschinenen ist.  Schaltet ein für ein echtes Stück Berliner Graffiti-Historie. Mehr Infos, alle Folgen inkl. Galerie und Musikplaylist gibt es wie immer auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 20 - Bond Truluv

Folge 20 - Bond Truluv

2021-04-2501:37:41

Ohne Zweifel gehört Bond Truluv bondtruluv zu den Innovationstreibern in der zeitgenössischen Graffiti Art. Ob Augmented Reality, Illusionsmalerei oder skurrile Sprühwerkzeuge: es gibt kaum einen Bereich in dem der Aerosol Art Agent nicht für Impulse sorgt. Aber ist das überhaupt noch Graffiti? Und was ist Graffiti eigentlich? Im Interview mit dem Kosmopoliten und Wahl-Leipziger beleuchten wir viele spannenden Fragestellungen rund um Technik und Kultur. Dabei geht es auch um Bonds besondere Verbindung zu Indien, Open-Mindedness und NFTs... Mehr Infos, Bonds Bildergalerie und seine Playlist findet ihr auf  auf www.wdl.rocks!Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Wir haben sie fast jeden Tag in der Hand und wissen doch recht wenig über unser Lieblings-Tool! In der ersten Ausgabe unserer „What about…?!“ Special-Reihe zerlegen wir deshalb eine “Spraycan” in ihre Bestandteile und zeichnen ihre – teils wirklich verrückte - Geschichte nach. Wir erfahren, warum es eigentlich „kein Style ohne Lindal“ heißen müsste und welche Rolle Kwasnys mysteriöser “Dr. Q“ bei der Entwicklung hochqualitativer Dekosprays gespielt hat. Zu Gast haben wir dafür Autor und Dosenliebhaber Daniel „Rosko“ Knorn, sowie Rüdiger Glatz, langjähriger Dosenpusher und einer der Gründerväter der Montana Gold-Dosenreihe. Mehr Infos findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 18 - Spuk 210

Folge 18 - Spuk 210

2021-03-2801:11:24

Im deutschen Stylewriting kommt man an seinem Namen nicht mehr vorbei, wenn man sich für ausgefeilte Sketches, Leinwände und Styleproduktionen begeistern kann. Was die wenigsten über Spuk 210 wissen: Der talentierte Niedersachse musste sich mehrfach aus derben Schicksalsmomenten zurückkämpfen, die manch anderen Artist entmutigt hätten. Im Gespräch mit Spuk erfahren wir auch warum Tony Hawk ihn zum Hip Hop gebracht hat und was es mit dem mysteriösen Big Brother der Graffiti Goonies aus dem Hannoveraner Umland auf sich hat. Wir freuen uns Euch diesen (gar nicht mal so) New Schooler vorstellen zu dürfen.  Stay tuned. Spuks Fotogalerie und mehr findet ihr wie immer auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 17 - Desk7

Folge 17 - Desk7

2021-03-1501:29:38

Desk 7 ist nicht nur Mitglied der weltbekannten “Stick Up Kids”, sondern auch Teil einer Generation Hamburger Graffiti Artists, die bereits in den frühen 90er Jahren aktiv waren. Nach dem Motto “…immer am rechten Fleck zur rechten Zeit” hat Meister Desk so ziemlich alles mitgenommen was man im Bezug auf Stylewriting und Hip Hop in den Koffer packen kann. Von beeindruckenden Begegnungen mit Stylegöttern in Dänemark, bis hin zum Abhängen am Dammtor-Corner mit späteren Hip Hop Stars: Diese Folge ist ein volles Paket Storytelling.Doch nicht nur die Historie prägt das Gespräch zwischen Desk und Crow. Es geht auch um die Definition von Oldschool, Middle- und Newschool, Drogenverzicht und die Erkenntnis, dass ein Konzept mehr hängen bleibt als die hundertste rote Outline. Viel Spaß mit der bisher vielleicht relaxtesten Folge von Walls Don´t Lie.Desk 7s Fotogalerie, seine Playlist und mehr findet ihr auf www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Freund*innen der Sprühdosengestaltung: Endlich ist es wieder soweit und wir starten mit einem besonderen Gast in unsere zweite Staffel: Tobi vom Streetlove-Magazin ist nicht nur altgedienter Writer, sondern auch noch Verleger, Layouter und Mastermind hinter dem letzten, gedruckten Hiphop-Magazin Deutschlands. Im Gespräch mit Crow berichtet er von der Stuttgarter Graffiti-Blütezeit der 90er Jahre, Linepieces und warum ein Style eigentlich nur Silber und eine Hitzerote Outline braucht.... Tobi´s Bildergalerie, eine kleine Verlosung und mehr findet ihr auf unserem Blog www.wdl.rocksSupport the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Verrückt, aber wahr: Die erste Staffel „Walls don´t lie“ geht zu Ende. Unser Staffelfinale feiern wir aber noch mal gebührend und sind dabei nicht allein. Gemeinsam mit einigen unserer Interviewgästen lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren und sezieren das Medium Podcast und unser Format unter dem Mikroskop. Außerdem schaut René von unserem großen Podcast-Bruder ilovegraffiti als Überraschungsgast vorbei und wir nutzen die Gelegenheit, um uns von ihm noch ein paar Tipps für die zweite Staffel zu holen. Und weil ja bald Weihnachten ist gibt es auch noch ein paar Geschenke und Insights, was euch nächstes Jahr so erwartet. Wir bedanken uns bei allen, die uns zugehört und unterstützt haben und hoffen, ihr seid nächstes Jahr wieder mit dabei.„Walls don´t lie“ – Staffel 2 startet am Montag, 01.03.2021 auf www.wdl.rocks und allen gängigen Podcast-Plattformen. Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Folge 14 - Bomber

Folge 14 - Bomber

2020-12-0701:35:14

Wer sich mit der Historie von Graffiti in Deutschland beschäftigt wird an ihm nicht vorbei kommen: Getreu dem Motto „Grey mach(t) bunt“ hat Helge „Bomber“ Steinmann bereits in den späten 80er Jahren für eine Burnerlawine an der Frankfurter Bahnlinie und auf regionalen Trains gesorgt. Dabei liegt Bombers Fokus immer auf Qualität und Experiment. Sowohl bei den unzähligen kommerziellen Auftragsarbeiten, als auch beim „professional vandalism“ im öffentlichen Raum sorgte er für interessante Ansätze, neue Techniken und Kompositionen.Als kultureller Botschafter und Entrepreneur verantwortete er die legendären Spring-Jams, durch die die deutsche Hip-Hop-Szene Mitte der 90er förmlich explodierte und sich global vernetzte. Auch bei der Entwicklung der ersten Writerdose „Oxygen Colors“ stand er in der ersten Reihe.Obwohl er ohne Zweifel die „Avengers“ der deutschen Graffitikultur repräsentiert ist es in den sozialen Medien still um das Urgestein "Bomber" geworden. Für uns ein weiterer Grund seine Biografie und sein Schaffen durch unseren Podcast zu beleuchten.Mehr Infos, Fotogalerie und Playlist auf www.wdl.rocks.Support the show (https://www.buymeacoffee.com/wdlpodcast)
Kommentare 
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen