DiscoverPflegeStandard
PflegeStandard
Claim Ownership

PflegeStandard

Author: PflegeStandard

Subscribed: 19Played: 433
Share

Description

Mit dem PflegeStandard Podcast möchten wir die pflegewissenschaftliche Perspektive stärken und in einen offenen Dialog mit Entscheidungsträger*Innen treten. Wir möchten Themen ansprechen, die sowohl die Pflege als auch die ärztlichen Kolleg*Innen betreffen. Wir suchen Antworten auf Fragen, die im öffentlichen Diskurs bisher so nicht angesprochen worden sind: Wohin führt der deutsche Sonderweg der Pflegeausbildung? Wie finden wir den Anschluss an die professionellen Pflegekräfte in Europa? Warum gibt es fast nur politische Aussagen über die Pflege in denen Begriffe wie Aufopferung, Hingabe und Herz fallen anstatt Professionalität und gesellschaftlicher Mehrwert? Durch die Interviews führt Prof. Dr. Martina Hasseler. Sie ist Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin sowie habilitierte Rehabilitationswissenschaftlerin von der Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wolfsburg. Begleitet wird sie dabei von Mark Szemeitat, der nach einem Studium der Anglistik und Geschichtswissenschaft an der Universität Göttingen die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger gemacht und ausbildungsbegleitend ein Studium der Angewandten Pflegewissenschaften absolviert hat. Er arbeitet in einer Klinik in Göttingen.
37 Episodes
Reverse
Heute begrüßen wir gleich vier tolle Gäste, die alle einen einzigartigen Blickwinkel auf die Pflege präsentieren. Dazu gehören Frank Schiller, der Intensivkrankenpfleger Tobbelwobbel, Veronika Malic und die Kinderintensivkrankenpflegerin Laura. Wir sprechen gemeinsam über die Bundestagswahl, Wünsche und Befürchtungen für die Pflege und über die eigentliche Arbeit, der sich die Pflege Tag für Tag stellt. Viel Spaß dabei! Leider gab es während des Interviews bei Laura technische Probleme, daher stößt sie erst in der zweiten Hälfte des Interviews dazu. 
Auch heute erscheint wieder eine neue #Podcast Folge von PflegeStandard! Martina Hasseler war diesmal im Gespräch mit Stefan Lummer und Torsten Dittkuhn vom BKK Dachverband. Welche Haltung vertritt der BKK Dachverband gegenüber der professionellen Rolle der Pflege? Was benötigen wir um die Strukturen der Gesundheitsversorgung zu verändern? Wie werden sich die neuen Personaluntergrenzen in der Pflege auswirken? An welchen Krankheiten und Belastungen leiden Pflegende und welche Möglichkeiten zur Entlastung bieten technologische Neuerungen wirklich? 
Wegen dringender terminlicher Verpflichtungen musste unser Interview mit Emmi Zeulner leider verschoben werden. Stattdessen möchten wir heute ein Interview mit der Gerontologin und Fachjournalistin Britta March teilen, dass Ende Juni 2021, unmittelbar nach der Flutkatastrophe aufgezeichnet worden ist. Frau March spricht mit uns über die Bedürfnisse der pflegerischen Versorgung, die Verbindung von Professionalität und Leistungsrecht der Pflegeberufe, dem typisch deutschen Modell(projekt?) der „Pflege-Projektitis“ sowie die immer weiter steigende Belastung der pflegenden Angehörigen im Rahmen der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe. Zum Schluss werfen wir im Gespräch einen Blick auf die Professionalisierung einer sich „kümmernden“ Pflege, die Auswirkungen auf Würde und gerontologische Versorgung und den Mehrwert den das mit sich bringt.
In unserer neuen Folge dreht sich alles um das Thema Verschwörungstheorie - Querdenker oder LEERDENKER, konfirmatorische Informationsverarbeitung und die Rolle der sozialen Medien - diese und viele weitere Themen besprechen wir mit Prof. Dr. Roland Imhoff von der Gutenberg Universität Mainz. Wir werfen einen intensiven Blick auf das Problem von Desinformationen und Verschwörungsglaube, sprechen über die Unterschiede von Verschwörungen und Verschwörungsglaube, versuchen die Entstehung und Verbreitung dieser Ideen zu rekonstruieren und tauchen tief ein in die Welt von Reptiloiden, Querdenkern und Impflügnern. #redpill 
In der heutigen Folge begrüßen wir Marco Bülow von der Partei „Die Partei“. Wir werfen einen Blick mit der satirischen Brille auf die absurden Zustände der Politik und sprechen dieses Mal nicht nur über Probleme der Pflege, sondern über grundlegende Probleme die durch den zunehmenden Wandel von einer Demokratie zu einer Lobbykratie entstehen. Dabei stellen wir fest, dass es manchmal politischer Satire bedarf um auf genau die Probleme aufmerksam zu machen, die sonst zu einfach ignoriert werden. 
Herzlich Willkommen zur neuen Folge von PflegeStandard – dem pflegewissenschaftlichen Podcast mit aktuellen Themen aus Politik, Wissenschaft und Zeitgeschehen. Heute ist der 31. August 2021 und mein Name ist Mark Szemeitat. Zusammen mit Prof. Dr. Martina Hasseler möchten wir die pflegewissenschaftliche Perspektive stärken. Heute sprechen wir mit Pia Zimmermann, Mitglied des Bundestags für Die Linke und Mitglied des Bundesausschusses für Gesundheit. Wir sprechen über die – im Gegensatz zu vielen anderen Parteien – sehr konkreten Forderungen der Linken in Bezug auf Pflege und Gesundheit, die geforderte Finanzierung durch eine solidarische Pflegevollversicherung, der Personalsituation in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen unter dem Aspekt des neuen Pflegepersonalbemessungsinstruments und der generalistischen Pflegeausbildung sowie den Veränderungen, die sich Die Linke für die DRGs wünscht. 
In der dritten Folge unserer neuen Staffel sprechen wir mit Maria Klein-Schmeink, der gesundheitspolitischen Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen. Wir sprechen über die notwendige Integration der Pflegeberufe in das Gesundheitswesen, die Rolle der Kommunen in den Versorgungsstrukturen, das Wahlprogramm der von Bündnis 90 / Die Grünen in Bezug auf Pflegepolitik und Finanzierung, Milliarden Gewinne im Gesundheitswesen für Leistungserbringer, die Arbeitsverhältnisse in der Pflege im Vergleich zu anderen Berufen und die ethischen Anforderungen, die während der Pandemie auf die Pflegenden und Zu-pflegenden zukamen.
Herzlich Willkommen zur neuen Folge von PflegeStandard – dem pflegewissenschaftlichen Podcast mit aktuellen Themen aus Politik, Wissenschaft und Zeitgeschehen. Heute ist der 17. August 2021 und mein Name ist Mark Szemeitat. Zusammen mit Prof. Dr. Martina Hasseler möchten wir die pflegewissenschaftliche Perspektive stärken. Zum Auftakt unserer Interviews zur Bundestagswahl 2021 sprechen wir mit Hilde Mattheis, Bundestagsabgeordnete für die SPD und Mitglied im Gesundheitsausschuss. Wir sprechen über dringend notwendige Reformen in der Pflegeversicherung, wir greifen das „Stammbulant“ Projekt und die Bürgerversicherung auf. Außerdem sprechen wir über Möglichkeiten zur Stärkung der gesundheitlichen Versorgung und Infrastruktur in Deutschland sowie die Probleme, denen sich pflegende Angehörige gegenübersehen. 
Herzlich Willkommen zur zweiten Staffel von PflegeStandard, dem pflegewissenschaftlichen Podcast mit Themen aus Politik, Wissenschaft und Zeitgeschehen! Zum Auftakt unserer neuen Staffel begrüßen wir heute Christine Vogler, die Präsidentin des deutschen Pflegerates. Wir freuen uns auf ein lockeres, freundschaftliches Gespräch über Themen wie eine notwendige Kompetenzerweiterung von Pflegepersonal, dem schmerzlich vermissten politischen Engagement der Pflege und stellen der Gesellschaft gemeinsam die Frage: „Was wäre wenn…“.  
Herzlich Willkommen zur zweiten Staffel von PflegeStandard, dem pflegewissenschaftlichen Podcast mit Themen aus Politik, Wissenschaft und Zeitgeschehen! Nach einer längeren Pause melden wir uns zurück, pünktlich vor der Wahl 2021. Wir haben uns intensiv mit dem Thema Pflege im Fokus der Politik befasst und mit Gästen der demokratischen Parteien über die Pflegepolitik ihrer Parteien und die Auswirkungen der Pandemie auf das Personal und die Entwicklungen der kommenden Jahre gesprochen. Wir freuen uns z.B. auf Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis von der SPD, Marco Bülow von der Partei „Die Partei“ und Pia Zimmermann von „Die Linke“. Aber wir haben auch wieder mit interdisziplinären Kolleg:innen aus der Wissenschaft gesprochen, z.B. mit Herrn Roland Imhoff, Professor für Sozialpsychologie von der Universität Mainz zum Thema Verschwörungsglaube! Dazu gibt es auch noch viele weitere bekannte und unbekannte Gäste! Starttermin ist Dienstag, der 10. August! Wir freuen uns und hoffen, ihr schaltet wieder zahlreich ein! 
In der achtzehnten Folge von PflegeStandard begrüßen wir Melanie Philip, die Geschäftsführerin der #Pflegepioniere und studierte #Gerontologin. Wir sprechen über die Stagnation der #Pflegeberufe, die Unterschiede zwischen den Kompetenzebenen in der #Pflege und den Auswirkungen der generalistischen Ausbildung, ob man überhaupt noch ein professionelles Niveau erreichen kann innerhalb der deutschen Pflege und besprechen Reformideen wie #Telepflege und die Idee hinter den Pflegepionieren.
Der zweite Teil des Interviews mit Alexander Jorde und Pflegezubi!
Im ersten Teil der siebzehnten Folge von PflegeStandad begrüßen wir Alexander Jorde und den Pflegezubi. Wir sprechen über die Situation der Pflege, die Herausforderungen der generalistischen Pflegeausbildung; wagen einen internationalen Vergleich und sprechen das Qualitätsniveau der deutschen Pflege an – aber die Kompetenzbereiche der Pflege und die Stellung des Pflegeberufs in der Gesellschaft lassen wenig Zweifel an der Deprofessionalisierung des Berufsbilds. Teil 2 erscheint kommende Woche!
In der sechzehnten Folge von PflegeStandad begrüßen wir den Geschäftsführer der bayerischen Landeskrankenhausgesellschaft, Herrn Roland Engehausen. Wir sprechen über die Verbindung von Pflege und Kostenträgern, die neuen Pflegebudgets, den Mangel an Pflegefachpersonal, das deutsche Phänomen der Pflegeassistenzberufe und die damit verbundene Abwertung des examinierten Personals. Zu guter Letzt besprechen wir die in den Medien diskutierte „Impfunwilligkeitsdebatte“ in der Pflege und beziehen dazu kritisch Position.
In der fünfzehnten Folge von PflegeStandard begrüßen wir die Bundesvorsitzende der SPD Saskia Esken. Wir sprechen über die Fragilität des Gesundheitssystems, üben Kritik am Heldennarrativ der pflegerischen Berufsgruppe, betrachten die Qualität der beruflichen Ausbildung im internationalen Licht und schlagen ein Programm vor, dass die Pflege von Seiten der Politik deutlich stärken muss um die psychosozialen Belastungen und das Problem der Teilzeitarbeit und Altersarmut zu begrenzen. 
In der vierzehnten Folge von PflegeStandad begrüßen wir den Geschäftsführer des BPA, Herrn Bernd Tews. Wir sprechen über Tarifverträge in der Pflege und die damit verbundenen Probleme, die Begrenzungen des SGB XI, die Finanzierung von Pflegeleistungen, dem Einsatz von Polizei zur Sicherstellung hygienischer Konzepte in Pflegeheimen – zumindest in einem Landkreis und dem Infektionsgeschehen in Pflegeheimen allgemein. 
Der zweite Teil des Interviews mit Ricarda van der Made - diesmal zum Thema Gewalt und  Gewaltprävention in der Pflege.
In der dreizehnten Folge von PflegeStandard begrüßen wir die junge Pflegewissenschaftlerin und gelernte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Ricarda van der Made. Wir sprechen über die aktuelle Impfdebatte der Pflege in Deutschland, die Konsequenzen die aus der Abwertung des Berufes und der Covid-19 Krise erwachsen werden, wie unterschiedlich Lobbyarbeit seien kann, wir riskieren einen Blick in die Kristallkugel zur Pflege im Jahr 2040, versuchen Lösungen für die Attraktivität des Pflegeberufes zu finden und sprechen über einen ganz besonderen Fall von Demoralisierung von Pflegefachpersonal. Außerdem starten wir einen Ruf für weitere Anreize, wie die Politik, die Gesellschaft und die Arbeitgeber der Pflege ihre Wertschätzung zeigen können! Denn Klatschen und Merci reichen einfach nicht mehr aus.
In der zwölften Folge von PflegeStandard haben wir die Reporterin und Redakteurin Claudia Gürkov vom Bayerischen Rundfunk und die freien Journalistinnen Frau Silke Jäger und Teresa Bücker zu Gast. Wir sprechen über die Rolle der Pflege aus Sicht der Presse. Welches Image hat die Pflege im Vergleich zu anderen europäischen Ländern? Gibt es eine Abgrenzung zwischen der Laienpflege und der professionellen Pflege? Wie wird die Pflege nach der Covid-19 Krise aussehen? Und wie sieht die Resonanz der Berichterstattung aus? Falls jemand Kontakt aufnehme möchte haben wir hier noch mal die Kontaktdaten aufgeschrieben: https://teresabuecker.de/https://silke-jaeger.de/ & @silkejaeger@GuerkovC&brrecherche@br.de
In der elften Folge von PflegeStandard ist Andrea Weskamm vom DBfK Bundesverband zu Gast. Frau Weskamm leitet das Community Health Nursing Projekt, das vom DBfK und der Robert Bosch Stiftung initiiert worden ist. Welche Möglichkeiten bietet CHN im Bereich von Professionalisierung, Gesundheitsförderung und Prävention? Welche Hürden zeigen sich in der Finanzierung dieses Projektes? Wie kann die Übertragung von heilkundlichen Tätigkeiten an die Pflege gelingen? Kann die Pflege die zunehmend schlechtere hausärztliche Versorgung entlasten? Und welche Rolle kann CHN bei einer echten, bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung haben?
loading
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store