Discoverwohltemperiert digital
wohltemperiert digital
Claim Ownership

wohltemperiert digital

Author: Christoph Hauck + Markus Hottenrott

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

Dies ist ein Podcast von Christoph Hauck und Markus Hottenrott über die vielen Facetten der Digitalisierung von Mensch, Maschine und deren Zusammenleben: Wohltemperiert, d.h mit Vernunft und Augenmaß. Es geht unserer Meinung nach oft zu sehr um die Technik und zu wenig um die Menschen. In lockeren Gesprächen tauschen wir uns aus und laden Dich dazu ein, an unsere Gedanken teilzuhaben. Viel Spaß.P.S. Möchten Sie sich direkt mit uns austauschen? Dann schreiben Sie uns bitte an info@wohltemperiert-digital.de!
18 Episodes
Reverse
Wir steigen in das Thema mit der Holokratie als Gegenentwurf zur Hierarchie ein. Markus findet dies ein sehr interessantes Experiment, welches man sehr gut im vierteiligen Video "Changeland" von der Metafinanz nachsehen kann. Im Grunde entdeckt man in jedem lebenden Unternehmen an verschiedenen Stellen Elemente, die nichts mit einer echten Hierarchie zu tun haben. Am Ende finden wir schon dass .. ach hört selbst rein.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Digital Detox beschreibt einen Trend, bei dem sich Menschen bewusst dem Einfluss einer digitalen Welt zeitweise entziehen. Es ist ein moderner Grund, warum man in ein Kloster gehen kann, wobei dieses Phänomen nicht so neu ist. Es wirkt vielleicht irre, wenn man in einem Digital Detox Camp sogar dafür bezahlt, dass einem das SmartPhone abgenommen wird. Günstiger würde es daheim gehen, wenn man es einfach abstellt.Aber wir gehen der Sache gewohnt tiefer auf den Grund und hinterfragen den Punkt Detox, also wenn man etwas entgiften muss, dann muss es ja vorher giftig gewesen sein und was genau ist am "Digital" denn nun so giftig. Die Antwort gibt es in unserer vorweihnachtlichen Episode.Wir nutzen die Gelegenheit und wünschen allen ein besinnliche Weihnachtszeit und kommt gut ins neue Jahr und dann ab dem 12. Januar 2021 wieder hier zu uns in den Podcast.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Mit einer These starten wir in diese Episode: "Wenn Wissen digital überall verfügbar ist, braucht es keine Experten mehr." Und da wir uns selbst als solche ansehen, ist das Ergebnis der Episode schon vorweg klar?! Wie in unseren vorherigen Episoden finden wir einen Weg, uns dem Thema offen zu nähern, denn an jeder steilen These ist eine Wahrheit dran. Mancher Experte wird vom Internet verschlungen und das Internet ist zum Zwecke der Austausches erfunden worden, da ist es wenig verwunderlich, dass man sich so intensiv austauscht, dass es manchen Experten überflüssig macht. Andererseits sind schon immer in der Evolution der Menscheit andere Skills nötig gewesen und so entwickeln wir uns weiter. Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
In Ergänzung zu unserer vorherigen Episode haben wir hier das Thema des Digital Twins genauer unter die Lupe genommen. Neben allerhand Definitionen verbinden wir persönlich etwas mit dem Digital Twin. Jeder bringt dazu aus seiner Perspektive neue Aspekte ein und wir lösen uns nach und nach von der Definition, die bei einem solchen Buzzword mal zu viel und mal zu eng gedacht ist. Wichtig ist immer der Einstieg auf den Weg hin zu einem digitalen Zwilling für quasi jede Unternehmensgröße. Da es sich um einen Zwilling der realen Welt handelt, ist das Konzept für jeden geeignet und kann im Ergebnis so individuell ausfallen, wie die Unternehmen und Personen, die sich als "Genpool" anbieten. Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Ein sehr spannendes und zeitgemäßes Themenfeld bietet die Frage nach den Vorteilen der Digitalisierung. Skalierung ist einer dieser Vorteile, denn je besser ein Unternehmen digital abgebildet wird, desto wiederstandsfähiger ist es gegen Skalierungsanforderungen. Viele halten dies jetzt vielleicht für Quatsch und unnötig, aber man sieht oft überforderte Unternehmen, die bisher gut aufgestellt waren, jedoch mit plötzlichen Nachfrageansturm oder Nachfrageausfall nicht umgehen können. Während Corona hat es viele Unternehmen, Organisationen, Vereine, Bildungseinrichtungen und Ämter mit dieser Tatsache konfrontiert. Und das greift aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. In dieser Episode haben wir angefangen, einige davon zu beleuchten.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Ich freue mich immer auf eine Episode mit Christoph, jedoch haben wir für uns festgestellt, dass eine Episode nur Sinn macht, wenn sie bei uns gemeinsam in den Plan passt. Unsere Pläne sind da sehr unterschiedlich und daher kann es passieren, dass wir keine Episode passend zum Sendetermin haben. An dieser Stelle möchte ich nur darauf hinweise, dass dies in Zukunft passieren kann und vielleicht auch wird. Wir möchten lieber ein tolles Gespräch aufzeichnen, als zwangweise eine Episode in den Kalender zu pressen. Wir danke euch für das Interesse, euer Feedback und freuen uns auf weitere Episoden ... gern mit weiteren Gästen.
Wenn man der Meinung anderer zuhört, stellt sich früher oder später die Frage, wer derjenige eigentlich ist. Es hilft uns die Meinung durch den Kontext besser einzuordnen. Und da uns die Frage auch gestellt wurde, möchten wir diese gern beantworten. Hiermit laden wir euch ein, uns näher kennenzulernen und wir beantworten fünf wichtige Fragen, die uns gut skizzieren.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Es ist schon genial wie die digitale Welt unser gemeinsames Leben verändert, der Mensch aber im Grunde noch immer nach den gleichen Methoden handelt. Wie groß ist also der Einfluss von digitalen, sozialen Mendien wirklich? In dieser Episode nähern wir uns einer These, wonach sich Digitale Medien einen Hype schneller beschleunigen als die Realität.Klar geht es anfangs um Fakenews, die sich rasend schnell verbreiten und die Differenzierung, warum die Schlagzeile der BILD Zeitung hier anders zu sehen ist. Gleich danach überlegen wir, warum das Hinterfragen von Fakten schwerer geworden ist und wie wir daran gehindert werden, mehr als nur eine Perspektive zu finden. Abschließend gibt es ein spannendes Experiment mit der einer Blackbox und finden den Bogen zu Markus seinem Neologismus "schlumm". Wir bedanken uns für das viele Feedback und ab dieser Episode versuchen wir es mit mehr Struktur und kürzeren Episoden. Der Auftakt dazu ist uns sehr gut gelungen, wie wir finden.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Hatten sie schon mal die Chance mit einem Mentor oder Coach die eigenen Skills zu verbessern oder an sich zu arbeiten? Vielleicht waren sie selbst schon Coach oder Mentor? Die Begriffe trennen wir einerseits schön voneinander, um sie dann wieder zu verschmelzen.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Die beiden Themen sind gar nicht genau trennbar. Einem Unternehmer ist die Ausübung von Verantwortung nur möglich, da er Gewinne erziehlt. Aber so leicht machen wir es uns in dieser Episode nicht und gehen dem Thema tiefer auf den Grund. Unternehmer haben Verantwortung und sind sich dieser bewusst.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Durch BigData, KI und Digitalisierung im Allgemeinen wird es möglich, sehr viel Detailwissen über Personen zu sammeln. Durch Personas und Profilbildung werden Kunden immer besser eingeordnet und immer Spitzer kann man folglich auf sie zugehen. Aber ist das wirklich immer besser oder ist Spitz daneben am Ende doch nicht besser als der klassische Streuverlust? Wir nähern uns diesem spannenden Thema aus unterschiedlichen Richtungen. Am Ende macht es wieder die Mischung und nicht das eine ist die immer bessere Wahl.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Die Digitalisierung lädt förmlich ein, dass jeder jeden manipuliert. Immer wieder liest man von den Vorgehen der großen Provider, wie Daten von den Nutzern ausgenutzt werden. In dieser Episode überlegen wir, ob Manipulation wirklich ein neues oder doch ein alt bekanntes Werkzeug ist. Die Einordnung gelingt uns ganz gut und wir schaffen den Bogen, warum die Wahrnehmung eindeutig negativ belegt ist. Als Duo vertreten wir klare Werte der wertschätzenden Kommunikation und dennoch nutzt man zum Wohle des Nutzern vielleicht die eine oder andere Manipulation.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Auf diese Episode hat sich Markus ganz besonders gefreut, denn es ist eine wahnsinnig spannende Frage, die uns hier beschäftigt hat. Gerade für diejenigen, die am Anfang der Reise zur Digitalisierung stehen, dürfte es besonders interessant sein, da wir rückblickend aus verschiedenen Sichtweisen hier einen guten Weg gefunden haben. Es zeigt auch, wie gut der Gedankenaustausch für uns selbst ist, da wir offen in die Episode starten und am Ende ein tolle Empfehlung finden, die wir selbst in unsere Beratung einfließen lassen können. Sie dürfen gespannt reinhören.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Es gibt unendliche Möglichkeiten Technik bzw. IT einzusetzen. Mensch und Technik sollen zusammenspielen, oder nehmen wir den Menschen besser raus bzw. lassen manche Dinge konsequent beim Menschen? Vor- und Nachteile entdecken wir in unserem Dialog. Viel Spaß.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
In Zeiten von Krisen und einer Pandemie, warum betonen wir das Thema echte Partnerschaft? Ist nicht auch eine Zweckgemeinschaft völlig ausreichend, um unsere Ziele zu erreichen? Wir möchten diesen Aspekt beleuchten. Wir reden darüber und sortieren für uns, was ein Unternehmen, ein Unternehmer und die Menschen darin brauchen. Hören sie rein!Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
"Agilität" ein allseits und viel genutzter Begriff. Vielleicht sogar schon etwas "abgenutzt". Warum ist es relevant, sich als mittelständisches Unternehmen mit dem "klassischen" und dem "agilen" Vorgehenswelten der IT zu beschäftigen? Was soll das jetzt schon wieder? Reicht es nicht, dass wir uns um die Modernisierung kümmern müssen? Viel Spaß beim Entdecken von Denkanstößen in dieser Episode.Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Wir starten mit einer etwas provokanten These in die erste Episode: "Ohne Informationstechnologien ist der Mittelstand in 5 Jahren nicht mehr relevant."Es klingt im ersten Moment ziemlich heftig. Zugegeben. Daher nähern wir uns diesem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und differenziert. Wir versuchen im Podcast, dem ganzen die Panik zu nehmen.  Derzeit beobachten wir, wie rapide die Entwicklung der IT abläuft und wie herausfordernd es ist, neben dem Alltagsgeschäft damit Schritt zu halten.Was ist das Fazit? Ohne Informationstechnologien ist der Mittelstand in 5 Jahren nicht mehr relevant? Hören sie selber!Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.com
Herzlich willkommen bei unserem neuen Podcast. Dass "wohltemperierte Digital" ist ein Gedankenaustausch zwischen Christoph Hauck von der creatision GmbH (www.creatision.de) und Markus Hottenrott von der uniforx GmbH (www.uniforx.com). Wir möchten uns ohne Hype und ohne Ablehnung vielen Themen in der Digitalisierung nähern: Einfach mit Vernunft. Daher kam uns die Idee, den Begriff "wohltemperiert" für den balancierten Umgang mit der "digitalen" Thematik zu verwenden. Wir beide haben viele Jahre Erfahrung in IT-Projekten, als Berater, Angestellter, Abteilungsleiter und Geschäftsführer. Dadurch bildeten wir einen differenzierten Blick auf unsere Technikwelt heraus: eine Welt in der wir uns gern zu Hause und wohl fühlen.Wir laden sie herzlich ein, unseren Gesprächen zu folge. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen, unseren Zuhörern, Kritikern und Gästen. Christoph Hauck - www.creatision.deMarkus Hottenrott - www.uniforx.comSchreiben Sie uns! info@wohltemperiert-digital.de 
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store