Claim Ownership

Author:

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

 Episodes
Reverse
https://www.GedankenZumLeben.com Kurzgedanke...   In sozialen Medien ist immer alles toll und super! 🤩 Im echten Leben sieht die Welt ganz anders aus. 🤔 Das echte LEBEN!  Mich Holt im Moment gerade wieder ein Teil meiner Vergangenheit ein und so brauche ich gerade einen Spaziergang um meinen Kopf wieder klar zu bringen. 🚶‍♂️  Die Vergangenheit scheint so unendlich, die Zukunft ist noch weit und unbestimmt und die Gegenwart schießt an mir vorbei...  Die Vergangenheit ist dazu da, um in der Gegenwart das Beste für deine Zukunft zu machen!  #failforward #gedankenzumleben #seiehrlichzudirselbst #eigenverantwortung #eigenverantwortungübernehmen #alleinstatteinsam Finde dich selbst statt andere zu suchen! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Damals war alles besser. Echt? Nein! Ein typischer Sonntag irgendwo im nirgendwo. Und es ist eben kein typischer Sonntag! Kein Fernseher, kein Radio, kein blöder Kopf vom Saufen am Vortag, … Was andere trinken nannten, war für mich Frühstück. Das Glas war nie halb voll – es war immer leer. Und am besten noch sonntags über die ganze Woche beschweren und gleich auch über die nächste aufregen. Unbedingt lästern wie stressig und gemein alles und jeder ist. Kaum war die Sonne am Teich fast weg, so gegen 16 Uhr, und plötzlich kamen Menschenmassen, weil sie es vorher nicht in den Tag schafften.. Wer war ich damals? Wer bin ich jetzt? Wer werde ich sein? Weg von allen Einflüssen von außen! Picknick, Gitarre, Sonne, Erholung, kreative Arbeiten und produktive Tätigkeiten … Wir starteten mit Frühstück, kreativen Gesprächen, schreiben an neuen / weiteren Büchern, verfassen von Blogeinträge und VLOG’s, … Das Leben im Hier und Jetzt! Genieße dein Leben JETZT! https://gedankenzumleben.com/ --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Es ist Sonntag Vormittag und der Regen verwandelt sich langsam in Schnee. Genau so ein Wetter wo mir ganz viele Ausreden einfallen und den Tag auf der Couch mit dem Notebook zu verbringen. Wäre wieder ein typischer Tag wie seit Monaten geworden. Zwischen 5 und 7 Uhr Tagwache und dann vielleicht vor 22 Uhr ins Bett. Dazwischen vollgas. Nochmal ein Blick aus dem Fenster... Regen wird weniger und dafür der Schnee mehr... Ich gehe jetzt einfach. Auch wenn es eiskalt ist. Für mich eine Überwindung... Nach dem ersten Kilometer stellte ich ein Foto online, weil mir ein paar Gedanken durch den Kopf gingen und mich wieder mal selbst an der Nase nehmen musste. Immer diese Ausreden! Es ist kalt… damals… ja, aber… wenn dann… Schluss damit und mehr Eigenverantwortung 💪🤩🤗 raus mit dir und Machen statt Quatschen #gedankenzumleben das Leben ist zu kurz für später… #mindset #mindsetiseverything #mindsetshift #mindsetchange #fuckeinfachmachen #dankbar #ichjetzthier #zuhausewodeinherzist #angekommen https://youtu.be/vvHbT9KwDKo Kurz darauf kam die erste WhatsApp Nachricht: "Recht hast, ich gehe jetzt auch raus..." Sehr gut dachte ich mir. Dafür kann Social Media auch gut sein. Um Menschen zu Motivieren, denen es vielleicht ähnlich wie mir geht. Dann machte ich das erste Video und schon kam die nächste Nachricht... Inkl. Foto wo die Person dick eingepackt war. Schluss mit Ausreden... Noch ein paar Kilometer weiter überlegte ich dann, ob es nicht vielleicht noch mehr Menschen gibt, die einen kleinen Peitschenhieb benötigen - auch wenn er online ist. Die #rausmitdirchallenge ist gestartet! Raus mit DIR! Weg vom TV oder der Spielekonsole. Auch Lockdown 4.0 ist keine Ausrede um mal - natürlich Corona Save - frische Luft zu schnappen. 5 Minuten den Kopf aus dem Fenster, 10 Minuten im Garten, eine Runde um das Haus oder raus in den Wald. Bewegung bring dich und deinen Kopf in Bewegung und hoffentlich auch auf gute Gedanken. Verwende #rausmitdirchallenge und #macheinfoto wenn auch du vor die Tür gehst und ein Foto machst. https://youtu.be/sC5Ms-LOX8M Dann wurden es doch ein über 7 km und über zwei Stunden langer gemütlicher Spaziergang ;) Als Belohnung gab es einen super leckeren Salat... Es passte wieder mal genau. Ein bisschen Fotografieren, Bilder bearbeiten, ein bisschen Wissen weitergeben, eine kleine Reise in der Umgebung und dann Schreiben. Ein wundervoller und erholsamer Tag. #rausmitdirchallenge und #macheinfoto #markusflicker #spazieren #spazierengehen #spazierenmachtglücklich mach auch mit 📸💪🤩🤗 #steiermark #visitsteiermark #steiermarktourismus #visitaustria #gedankenzumleben auf YouTube --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
In dieser Podcast Folge spreche ich über Wörter, die uns und unsere innere Welt täglich plagen – Wörter, die uns ein schlechtes Gefühl geben, Wörter, die negativ besetzt sind oder negative Ideen oder Gedanken auslösen. Oft werden diese Worte als mentaler Abwehrmechanismus gesagt, um eine Emotion oder einen Gedanken negativer Natur zu bekämpfen. Ich erkläre, warum sie für uns schädlich sind und warum wir sie unbedingt aus unserem Wortschatz streichen sollten. Ich spreche über einige Wörter und Phrasen, die du aus deinem Wortschatz streichen kannst, um deine Beziehung zur Sprache und zu deinem Mindset zu verbessern. Ja, aber … „Aber“ kannst du komplett streichen oder meist auch durch „und“ ersetzen. Zähle mal mit, wie oft du am Tag „Ja, aber…“ oder nur „aber“ verwendest 😉 Mach dir keine Vorwürfe, das macht jeder. Wir neigen von Natur aus dazu, Gespräche mit „Ja“ zu beginnen und sie mit „Aber“ zu beenden. Wenn… , dann … Wenn ich mal groß bin, dann werde ich… Ersetze das „wenn“ durch „sobald“… Eigentlich… Kannst du komplett weglassen. Ja oder Nein?! Irgendwann… Irgendwann ist nie! Irgendwann mach ich mal… Wann? https://gedankenzumleben.com/ Blog / Podcast Gedanken zum Leben #GedankenZumLeben YouTube Playlist https://www.youtube.com/hashtag/gedankenzumleben --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/blog-podcast/10-dinge-in-die-du-als-minimalist-investieren-kannst/ Video: https://youtu.be/517Q5mT_rbQ Minimalismus und Besitzen in einem Satz? Wie soll denn das funktionieren? Minimalismus hat für mich nichts mit in einer Höhle leben zu tun, sondern mit weniger haben und dafür bewusster mehr sein. Wenn schon etwas besitzen, dann Dinge die ich tatsächlich benötige. Das ist dann eine Investition und keine Kosten. Mit möglichst wenig auskommen und möglichst viel davon haben. Schuhe, Schlafen, Kopfhörer, Schreibtisch, Bürosessel, Fitnesstracker, Weiterbildung, Software / Hardware, Auto und mein Körper. Investitionen in mich, die durch mehr Zeit und finanzielle Möglichkeiten nun endlich zur Verfügung stehen. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/sprueche-und-kurzgedanken/tattoos-und-handy-und-du-willst-ein-profifotograf-sein/ Video: https://youtu.be/m4kRCtzfeK0 Der „Fotograf“  …ist meist ein mittelalterlicher Mensch, komplett in schwarz gekleidet und meist mit ernster Miene im Gesicht. Mittelalterlich? Nein, sorry… ein Mensch im mittleren Alter ist gemeint  ;) Seine Ausrüstung steht im Mittelpunkt und muss groß und schwer sein. Für Späße ist diese kreative Art der Menschheit selten zu haben. Sehr oft lichten sich diese Personen auch sehr streng und in Schwarzweiß mit sehr kontrastreichem Licht ab, der Sinn soll wahrscheinlich sein, sehr professionell auf den Kunden zu wirken oder ihn vielleicht sogar einzuschüchtern – was auch immer. Tja, leider bzw. zum Glück bin ich in diesem Fall kein typischer Fotograf, darf mich allerdings dennoch als professionell bezeichnen! Warum? Weil ichs kann ;) Haare habe ich nicht, dafür Tattoos. Und was ich in düster und schwarz habe sind maximal ein paar T-Shirts. Ne, jetzt mal ernsthaft. Professionell bedeutet für mich, mich auf jeden Auftrag vorzubereiten, zu recherchieren und einzuarbeiten, Location und Wetter checken, alle benötigten Genehmigungen einzuholen, meine Ausrüstung sauber und einsatzbereit zu halten, pünktlich zu sein, mich fachlich regelmäßig und außerordentlich weiterzubilden, auf dem neuesten Stand zu sein, mich den Models gegenüber ordentlich zu verhalten, und natürlich auch einen angemessenen Stundensatz zu haben bzw. mich für mein Know How von über 10 Jahren auch als Gegenleistung mit Mehrwert vergüten zu lassen.... Mehr im Blog und im Video... --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/blog-podcast/eine-hundegeschichte-mit-sehr-viel-mehrwert-und-inhalt-bailey-ein-freund-fuers-leben/  YouTube: https://youtu.be/q4RmFTq8KFY  Die Vorteile, mein Leben komplett ohne Radio und Fernsehen zu führen liegen nicht nur darin, deutlich mehr Zeit für Sinnvolles zu haben und auch mein Hirn nicht unter Dauerfeuer mit Müll und Werbung zu befüllen, sondern auch darin - wenn ich mir schon einen Film ansehe, dann suche ich ihn mir selbst aus und kann ihn bewusst und voll genießen. So entdeckte ich den Film "Bailey – Ein Freund fürs Leben" welchen ich mir ganz gemütlich ansah und vor lauter nachdenken ihn dann gleich nochmal ansah und diese Zeilen hier zusammenschrieb... #gedankenzumleben #Bailey #bewusst #blickwinkel #blog #Botschaft #Buch #Dramedy #Fernsehen #film #Frage #Freund #Gedanken #Geschichte #hirn #Hundegeschichte #Hundeleben #Ichgehörezudir #inhalt #Leben #liebe #Mehrwert #podcast #wahrnehmung #Zeit --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
... und zwar emotional nackt statt körperlich... Kein Blatt mehr vor dem Mund!  Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/vXTx9mGx1uo  Für viele unglaublich und unverständlich, allerdings wahr. Mit ende Dreißig war ich heute das erste Mal im Sauna und FKK Bereich einer Therme … Mein Körper und ich machten uns vor einigen Monaten einen Deal aus. Er unterstützt mich bis 2. Juli 2021 12 Uhr mit allen vorhanden Kräften und dafür bekommt er dann wieder Ruhe, Entspannung, Kraft, ausreichend und zufriedenstellende Nahrungsmittel, und wieder ganz viel Energie… Als ich heute das erste Selfie machte, hab ich mich total erschreckt. Nicht nur optisch, sondern auch die Waage sagte, dass ich in den letzten Wochen knapp 10 Kg abgenommen habe... Ab jetzt arbeiten wir wieder zusammen statt füreinander! So war es heute soweit, nach der ersten Nacht seit einer gefühlten Ewigkeit durchgeschlafen, und das auch noch deutlich mehr als 5 Stunden, ging es heute in die Therme. Mal ab ins warme Wasser und von den Massagedüsen ordentlich durchkneten lassen ;) schon bei den Umkleiden fielen mir die Schilder für den Sauna und FKK Bereich auf…. Während dem liegen in der Sonne dachte ich intensiv darüber nach…. Warum sprangen mich die Schilder so an? Warum musste ich darüber nachdenken? Ich war noch nie in der Sauna. Und in einem FKK Bereich sowieso nicht… Warum eigentlich? Ist das gut so? Darf man das? Darf ich das? Was stört bzw. hindert mich daran? Seit vielen Jahren bin ich selbstständiger Fotograf und habe regelmäßig beruflich mit Nacktheit und Erotik zu tun - doch das ist der Job und da habe ich nie darüber nachgedacht. Naja, und Privat hab ich ja auch nichts gegen nackte Körper ;) Doch was hatte ich gegen Sauna und FKK. Nicht mal als ich in einer Beziehung war, ging ich mit in die Sauna. Nicht mal als Kind mit meinen Eltern, als ich alt genug war und eigentlich dürfte…. Hmmmmmm….. lauter Fragen und keine Antworten. Ich machte es einfach nie…. Ich legte mich wieder im normalen Thermenbereich in die Sonne und dachte weiter nach… Warum machte ich mir über all das überhaupt Gedanken? Ist doch das normalste auf der ganzen Welt! Der Mensch sah doch schon lange vor der Erfindung von Kleidung so aus, wie er jetzt aussieht. Warum kamen auf einmal Scham und Bedenken in mir hoch? Vielleicht war es diesmal alles anders, weil ich mich selbst nackt machte? Nicht nur körperlich sondern auch nach außen? Natürlich auch mit meinen Gedankengängen die du gerade hörst oder liest. Darf ich das? Ist das gut oder schlecht? Keine Ahnung und spielt auch keine Rolle! So, jetzt reichts! Ab in den Bereich und Hose runter! Was ist das Schlimmste was passieren kann? Genau. NICHTS! Und genau so war es auch. Es war kaum was los und die Leute sind total entspannt. Ich setzte mich gleich mal in die Infrarot Saune und genoss jede Sekunde. Unglaublich wie wir Menschen im 21. Jahrhundert mit diversen Gedankengängen geimpft werden. Weg mit dem Dreck und einfach Leben! Leben statt Überleben! In der nächsten Sauna waren auch einige Menschen drin, und es spielte keine Rolle. Der angenehme Duft und die Wärme taten meinem Körper gut. Fazit: Meine innere Reinigung geht weiter. Altes und Vergangenes ausschwitzen und mit ausreichend frischem Wasser den Körper wieder auffüllen. Am Ende des Tages war es eher ungewöhnlich wieder Kleidung zu tragen… Mindset und Komfortzone wurden positiv erweitert. Und jetzt habe ich einen Sonnenbrand an Körperstellen, wo normal keine Sonne hin scheint ;) Wie geht es dir mit dem Thema? Wie sind deine Gedanken dazu? Freue mich auf dein Feedback! Danke. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/XkNj4Tn0wxw Hey Hallo! Es ist so weit! Das große Räumen geht weiter! In ca. zwei Monaten ist es hier nicht nur leer, sondern auch das Fotostudio ist weg! Mein großer Traum eines Fotostudios wurde nicht nur zur Geschichte, sondern auch gleichermaßen auch zur Vergangenheit.   Vor vier Jahren baute und realisierte ich alles was ich mir vorstellen konnte auf 130 m².   Ein Lebenstraum, eine Vision, mit einem 10 Jahres Plan. Mein Problem war nur -- ich konnte mir nicht mehr vorstellen!  Und nun wurde aus "Studio neu" nicht nur Studio alt, sondern auch Studio weg. Damals von 24 m² auf 130 m2 erweitert und alles investiert was sich irgendwie mobilisieren ließ.  Es leer sich! Nicht nur das Studio! Auch der Kopf! Was zugleich auch bedeutet, viel mehr Ressourcen für neue Projekte!  Es tut sich sehr sehr sehr viel! Sei gespannt, was noch alles kommt ;) --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ Youtube: https://youtu.be/Abr2zvhHcpM "Ich bin nicht 10.000 Mal gescheitert. Ich habe erfolgreich 10.000 Varianten entdeckt, die nicht funktionierten. Thomas Alva Edison" Bei der Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter damals in Wien kam wieder mal das Thema Visualisierung auf. Wenn du dein Hirn schon mit optischen Reizen fütterst, dann doch bitte mit sinnvollem Inhalt. Statt Fernsehwerbungen und Nachrichten mit nur negativem Inhalt, ist es doch deutlich effektiver, seinen eigenen Zielen näher zu kommen und hart am eigenen Erfolg zu arbeiten. Das ganze Wochenende in Wien mit Dirk war voll mit Motivation und Erfolg, und zwar so dicht gefüllt, dass ich heute, drei Jahre später, noch viel umzusetzen habe. Visualisieren: Eines der vielen Aufgabenstellungen war es, sich z.B. Post-it Zettel überall in Sichtweite in der Wohnung anzukleben. Auch in den Kühlschrank, neben dem Bett, im Wohnzimmer, beim Homeoffice Arbeitsplatz oder in der Toilette, um sie immer wieder zu sehen. Schreib dir motivierende Sprüche, ToDo Listen und tägliche Aufgaben überall hin, um sie immer wieder in Erinnerung zu rufen und um alles umzusetzen. Ich dachte dann noch einen Schritt weiter und wählte einen „Ort“, welchen ich eigentlich dauernd im Blickfeld habe => mein Handy. Sowohl auf dem Sperrbildschirm als auch als normalen Hintergrund erstellte ich mir eine Grafik, mit 4 Punkten, welche ich sehr bald bzw. sofort umsetzen wollte. Hierfür gibt es diverse Handyapps wie z.B. Adobe Spark Post, wo du recht schnell solche Grafiken zusammenstellen kannst, oder du erstellst dir einen Screenshot vom Handy und fertigst dann dein Bild z.B. mit Photoshop oder Gimp an. Mein Vision Board am Handy: Mir kamen noch während dem Vortrag 4 Punkte, welche ich sofort immer wieder sehen musste, bis ich sie umsetzen konnte und sie sich fix in meinem Leben verankert haben. Wenn du denkst, du schreibst einmal etwas auf und das reicht dann, solltest du ganz dringend an deinem Mindset arbeiten! 😉 Das ist ein ständiger Prozess, an dem ich mich auch regelmäßig an der Nase nehme. Hintergrund: Als Hintergrund für dieses „kleine“ Visionboard wählte ich Palmen als Zeichen bzw. Symbol für Reisen und Freiheit. Schon damals, 2017, durfte ich erstmalig spontan das Land verlassen, neue Kulturen und Menschen kennenlernen. Was für andere ein Jahresurlaub war, ist für mich ein Wochenendausflug. Und das habe ich auch bis heute – abgesehen von Corona – beibehalten. Ich bin ein Vorbild: Liebe und Vorbild sind meiner Meinung nach die zwei wichtigsten und zugleich einzigen Eigenschaften, die du einem Kind weitergeben kannst. Wenn es bei Kindern funktioniert, wird es für Erwachsene auch reichen. 😉 Erst wenn ich etwas vorlebe, kann ich es auch anderen zeigen. Nur wenn ich selbst etwas erreiche, kann ich auch anderen erklären, wie es funktionieren kann. Also musste ich viel besser werden… viel besser! AAAAA – Alles anders als alle anderen: Marcel Remus hat seinen Leitsatz: Alles anders als alle anderen. Für mich wurde daraus „Immer alles hinterfragen!“. Wichtig ist mir hier „IMMER“ und „ALLES“! Wenn etwas nach dem Hinterfragen noch gut genug ist, darf es auch gerne so bleiben. Allerdings erst dann… Bis dahin wird alles in jedes möglichst kleine Teil zerlegt und analysiert. Momentum: Der Impuls eines physikalischen Objekts ist umso größer, je schneller es sich bewegt und je massereicher es ist. [Quelle: Wikipedia] Also, schneller werden und mehr Masse aufbauen! 1.000 Karten in die Luft zu werfen und eine zu fangen ist keine Kunst. Eine Karte hochzuwerfen und eine andere zu Fangen ist unmöglich. Also, los geht’s! 1.000 Karten erstellen war nun an der Reihe. Ich musste meine Fühler in alle Richtungen ausstrecken und möglichst viel und in kurzer Zeit lernen und ausprobieren. Alles was ich noch nicht kannte musste versucht werden. Am Ende bleibt übrig, was ich kann und was ich machen will. www.MarkusFlicker.com --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/RjsW12Z3Br4 "Wer macht was alle machen, bekommt auch das, was alle bekommen." Damals war alles besser. Echt? Nein! Ein typischer Sonntag irgendwo im nirgendwo. Und es ist eben kein typischer Sonntag! Kein Fernseher, kein Radio, kein blöder Kopf vom Saufen am Vortag, … Was andere trinken nannten, war für mich Frühstück. Das Glas war nie halb voll – es war immer leer. Und am besten noch Sonntags über die ganze Woche beschweren und gleich auch über die nächste aufregen. Unbedingt lästern wie stressig und gemein alles und jeder ist. Kaum war die Sonne am Teich fast weg, so gegen 16 Uhr, und plötzlich kamen Menschenmassen, weil sie es vorher nicht in den Tag schafften... Wer war ich damals? Wer bin ich jetzt? Wer werde ich sein? Weg von allen Einflüssen von Außen! Picknick, Gitarre, Sonne, Erholung, kreative Arbeiten und produktive Tätigkeiten … Wir starteten mit Frühstück, kreativen Gesprächen, schreiben an neuen / weiteren Büchern, verfassen von Blogeinträge und VLOG’s, … Das Leben im Hier und Jetzt! Genieße dein Leben JETZT! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/2SgagTMN-yg Es geht nicht darum der Beste zu sein, es geht darum besser als gestern zu sein! Seit ich diesen Satz von Dr. Stefan Frädrich bei GEDANKENtanken, jetzt Greator,  das erste Mal hörte, steht er täglich um 9 Uhr bei mir im Kalender und  das Handy erinnert mich täglich daran. Eine kleine Erinnerung die mich  täglich zum Nachdenken und Handeln bringt. Was mache ich heute ein bisschen besser als gestern?! Vor allem liegt die Betonung auf „bisschen besser“. Täglich ein  besserer Mensch zu werden und sich zu erweitern und neues zu lernen ist  sehr anstrengend und mühsam. „Ein bisschen mehr“ ist leicht. Eine kleine Änderung jeden Morgen… Für deinen Tag! Einmal Danke zu sagen, für etwas was sonst selbstverständlich ist Mich bei jemanden Entschuldigen, was ich gestern noch nicht konnte Gestern keine 5 Liegestütz gemacht, dann mach ich sie gleich heute und jetzt Einmal mehr Nein sagen, statt alles ertragen zu müssen. Ein Nein zu Anderen ist ein Ja zu dir! Ein Kapitel in einem Buch lesen, welches schon ewig herum liegt Ein neues Wort lernen und den ganzen Tag richtig verwenden einsetzen Dir eine Stunde Zeit für dich nehmen Statt an jemanden vorbei zu gehen, gib ihm doch einen € jemanden geben, der es vielleicht brauchen kann Jemanden eine nette Nachricht schreiben, den du aus den Augen verloren hast Wenn dich ein Gedanke plagt => Lass ihn los Stelle eine Situation von gestern klar, welche unangenehm war Wenn du ein Buch siehst, und dir fällt dazu eine Person ein, verschenke es mit einer Widmung Stell dir die Frage, was du ein bisschen besser machen kannst als gestern Machen statt denken! … Wie kannst du dich und somit dein Umfeld und deine Welt ein bisschen bessere machen. Eine Kleinigkeit geht immer! Zumindest ein bisschen besser. Jeden Tag ein bisschen besser macht im Laufe der Zeit ganz viel aus. Was machst du heute ein bisschen besser als gestern? --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Außen hui, innen pfui https://gedankenzumleben.com/ --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://markusflicker.com/einstieg-in-die-peoplefotografie-kommunikation-mit-dem-model/ YouTube: https://youtu.be/KtJg-Xt5wos Ein Foto von einer Person ist nicht nur das Knipsen von einem Objekt, welches sich vor der Kamera befindet! Hier geht es auch sehr viel um Kommunikation zwischen Model und Fotograf! Professionalität, Qualität und Übung sind das Entscheidende! Dieser Beitrag richtet sich hauptsächlich an TfP Shootings und kann natürlich auch für diverse andere Shootings angewendet werden. Bei kommerziellen Aufträgen läuft es durchaus etwas anders ab. Die Kommunikation wird aber durchaus ähnlich laufen. Wenn du dir das hier durchliest und vielleicht den ein oder anderen Tipp umsetzt, kann das nächste Shooting schon deutlich entspannter laufen. https://gedankenzumleben.com/ --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/ApTIPlrxulM Wir alle leben in einem grandiosen Zeitalter! Wissen steht uns jederzeit, überall und vor allem kostenlos zur Verfügung. Noch nie war es so einfach sich weiterzubilden und zu erweitern wie in der heutigen Zeit. Überraschend und verwunderlich ist es da für mich, dass so wenige Menschen diese Chance nutzen. Wie nutzt du deine Zeit im Auto oder allgemein deine Wartezeiten? Wie verbringst du deine Freizeit? Und damit meine ich die komplette Zeit außerhalb der notwendigen Arbeit…. Arme und Beine sind vielleicht im Einsatz, die Ohren sind allerdings meist frei. Nutze doch die Zeit mit der Möglichkeit auch deinen Kopf zu trainieren und dich ohne Mühe und Aufwand weiterzubilden. Die Audio Bibliothek voller Wissen steht dir jederzeit offen! #abonnieren #aktualisieren #Android #anhören #anreise #app #apple #arbeit #Audio #Audioplayer #aufwand #Austria #Auto #autofahrt #autoradio #beitrag #Bezeichnung #Bibliothek #bildung #Branche #Broadcast #Bus #business #chance #deutsch #Einstellung #Empfehlung #Episoden #fahren #feed #Folge #free #frei #freizeit #fußweg #Gehirn #German #Geschwindigkeit #gratis #graz #Handy #hirn #Hörbuch #hören #Hülse #immer #Information #inhalt #Instagram #internet #iOS #ipad #iphone #iPod #itunes #Kanal #Kapsel #kinder #kommunikation #Konfuzius #kopf #kostenlos #Küche #mac #Marketing #Medienbeitrag #Mediendatei #Medium #Meinung #Mensch #Möglichkeit #mp3 #Mühe #Nachrichten #notebook #ohr #Ordner #Österreich #PC #photoshop #pod #podcast #radio #Rechner #RSS #schlafen #selbstverbesserung #Sendung #serie #Smartphone #soundcloud #Speichern #steiermark #stick #Straßenbahn #Studio #suche #tablet #tablett #tag #täglich #telefon #Testen #Timothy Ferriss #trainieren #überall #unterwegs #USB #USB Stick #Verbreitung #Verfügung #video #vlog #Vorteil #warten #Wartezeiten #Weiterbildung #wissen #wohnzimmer #workflow #youtube #Zeit #Zeitalter #Zug --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/1-L8mcl9UDk  Am Anfang stand ein leeres Blatt Papier! Seit einigen Jahren beschäftigt mich dieses Thema. Ich will ein Buch schreiben! Doch… über was?! Wie?! Warum?! Und dann kamen immer wieder diese Zweifel und ständiges Aufschieben. Oft haben Zweifel sogar ein Gesicht und einen Namen, sehr oft sogar in deinem direkten Umfeld. „Mach das nicht…“ „Das kostet nur viel Geld…“ „Was, wenn es keiner kauft…“ „Was ist wenn…“ „Was ist, wenn es keiner liest…“ „Was ist, wenn Rechtschreibfehler drin sind…“ „Was ist, wenn das Cover scheiße ist…“ „Wie schreibe ich eine Biografie…“ „Über den Autor…“ „ISBN…“ „Verlag…“ „…“ Unendlich viele Dinge, die zu berücksichtigen sind. Und noch bevor ich richtig loslegte war es auch schon wieder vorbei. Eines gleich vorweg, weder in diesem Artikel wird etwas durch die Blume formuliert, noch dann später in einem Buch. Lies es oder lass es 😉 Rosarote Brille runter und weiter geht es… Jetzt schreibe ich mal schnell ein Buch Warum ein Buch?! Obwohl ich ein total digitales Kind bin, und sich kaum Zettel (außer von Buchhaltung und was sonst noch sein muss) in meinem Besitz befinden, liebe ich Bücher. Allein das Gefühl des Umblätterns ist etwas ganz besonderes. Das Gewicht, die Seiten, der Geruch, … Mal nur ein paar Seiten, mal ein ganzes Buch auf einmal. Die Reise im Kopf… Deine Reise.. Eine Reise… Meine Reise… Nachtrag 2021 Typisch große Klappe 😉 Ne, ganz so war und ist es nicht… Das Buch ging indirekt bzw. indirekt über mein Leben und meine Erfahrungen. Was ich allerdings nicht berücksichtige waren ein oder zwei Kleinigkeiten sarkasmus I: Wenn ich über mein Leben schreibe, dann musste ich mich mit meinem Leben auch beschäftigen. Vom ersten Tag meiner Geburt bis zum heutigen Tag! Und so wurde aus einem Buch mit einem Thema gleich mal sieben Bände mit unendlich vielen Kapiteln. Aus ein paar Kapitel wurden mehrere hunderte Seiten Text. Tag für Tag kam neuer Input und die Vergangenheit schlug voll auf mich ein. Das musste erst mal verdaut werden und irgendwie in Sätze gefasst… II: Je mehr ich schrieb, umso mehr wurde mir bewusst. Jeden Tag beobachte ich Menschen und reflektierte mein Leben und meine Erfahrungen bis jetzt. Dauernd musste ich etwas im Inhalt hinzufügen und sogar ändern. War das Ei etwa zu früh gelegt? III: Durch das Präsentieren nach außen wurde auch der Druck von Außen immer intensiver. Kann jetzt sehr gut nachvollziehen, warum sich Autoren eher zurückziehen und dann erst präsentieren, wenn soweit mal alles unter Dach und Fach ist. IV: Mit jedem Tag stieg auch mein Wissensstand zum Thema Bücher und hinzu kamen auch Themen wie eBook, Podcast, Blog und auch YouTube um eine Stimme zu haben. NUR ein Buch allein rundete die ganze Sache nicht ab. Das war mir zu starr. V: Veränderung in beruflicher und privater Hinsicht. Geändertes Mindset und neue Erfahrungen kamen hinzu, dass die Grundidee von Ende 2019 für mich nicht mehr passte. VI: Corona kam zum Glück! Und ich rede hier ganz bestimmt nicht von der Krankheit und all den Betroffenen! Ich rede hier von der plötzlichen Ruhe und dem kompletten trennen der Außenwelt und kompletter Rückzug in mich selbst. Endlich durfte ich mich selbst kennenlernen. Das dauerte keine zwei oder drei Wochen sondern 9 Monate! Jeden Tag und voll intensiv! Ohne Ablenkung! VII: Mein Buch = Mein Tempo und mein Inhalt 😉 ganz einfach! Hinterlasse dein Buch oder einen anderen Buchtipp in einem Kommentar. Ich freue mich über deinen Input. Hier im Blog schreibe ich einfach so lange weiter, bis es mir final passt. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Das Shaolin-Prinzip: Die Kraft in dir verändert alles. Mit der Klarheit des Denkens richtige Entscheidungen treffen und umsetzen von Bernhard Möstl https://amzn.to/3tbOjcn Das Geheimnis von „The Secret“ https://gedankenzumleben.com/ Blog inkl. Fotobeschreibung https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/xXJR5vzBlQw Eine Geschichte und ein paar Ideen über Bücher… Ich war damals mit einer Bekannten in der Therme. Am Eingang sind da meist kleinere Geschäfte, wo man noch schnell alles einkaufen kann, was man für einen Thermenbesuch vergessen hat. Dazu gibt es auch kleinere Geschäfte für Rätselhäfte und Romane. Meiner Meinung nach gibt es hier alles, wo man mit ruhigem Gewissen vorbeigehen kann. However… Wir spazierten durch und ich war recht schnell wieder draußen und wartete bis sie fertig war. Sie spazierte durch und zwischen Halsketten und Armbändern und sonstigen „lebensnotwendigen“ Dingen merkte ich, wie sie auf einmal kurz zögerte, in ein Regal schaute, und schnell aus dem Geschäft ging. Ich schaute sie an und fragte sie, was passiert sei. „Nix“ kam als Antwort. Die Typische Antwort, wo du weißt es ist ganz sicher etwas vorgefallen… Ich kannte sie schon eine Weile und auch ihre private und finanzielle Geschichte war bekannt. Mich interessierte was war und wir gingen wieder rein. Sie stand wieder vor dem Regal. Ein Bücherregal mit vielen Seiten und wenig Inhalt zu überzogenen Preisen. Ein Buch war allerdings zu sehen, was total aus der Masse herausstach. Ich musste grinsen und sagte zu ihr „nimm es!“. Sie erklärte mir mit allen Möglichen Ausreden warum es im Moment finanziell einfach nicht möglich sei und ihr Gesichtsausdruck wurde immer trauriger. Da musste ich ihr ein paar Fragen stellen… Was kostet ein Buch? Und die noch konkretere und wichtigere Frage: „Was kostet es dich, wenn du dieses Buch nicht liest?„. Auf was kannst und willst du verzichten, um für ein paar Euro Investition, deine Gegenwart zu verbessern und dir eine bessere Zukunft zu gestalten? Welches Buch? Egal! Hauptsache du hattest genau DIESE Information noch nicht. Eine Information mehr… Der restliche Thermentag war recht entspannt, für mich zumindest. Ich organisierte ihr noch einen Stift und ein paar Zettel und sie vertiefte sich in das Shaolin Prinzip von Bernhard Möstel. Unglaublich wie viele Menschen angeblich so viel lesen und dennoch so wenig umsetzen… Siehe Das Geheimnis von The Secret… Wenn du ein Buch kaufst sind es kosten, wenn du es liest ist es eine Investition! Statt stolz darauf zu sein, viele Bücher zu lesen, solltest du die für dich richtigen lesen und vor allem auch umsetzen. Nur beim Lesen alleine passiert noch nichts. 😉 Die einen haben ihr letztes Buch in der Hauptschule gesehen und direkt mit einer Fernbedienung oder einem Handy getauscht, andere wiederrum lesen ein Buch am Tag. Welche Vorgehensweise für dich auch immer die Richtige sein mag. Hauptsache Weiterbildung. Nicht Wissen gibt es eh schon 😉 Egal welches Buch du gerade liest – es ist ein Buch mehr 😉 Welches Buch liest du gerade? Und warum? Bin auf deine Buchtipps gespannt…  --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/ErW_e0Q-le0 Da kommt noch was, und weil es erst kommt, hier mal wieder ein kurzer Zwischenbericht… Was und wie dann genau kommt, das kommt dann… Schon seit einigen vielen Monaten sammeln und konkretisieren sich Gedanken in meinem Kopf. Einigen habe ich auch davon erzählt, und jetzt, wo es tatsächlich soweit ist, sind auf einmal alle überrascht. Echt? Ist das wirklich so üblich, dass nur geredet und nichts umgesetzt wird? Schade… Wirklich überraschend war es dann doch eigentlich nicht… Oder doch? Für mich kam dann doch auch einiges ziemlich überraschend, wenn auch eigenverschuldet, und anders als geplant und vor allem als ausgemacht. However, macht ja nix. Weils eh Wurscht ist… Weil eh immer alles egal ist. Ich bin da anderer Meinung. Alles im Leben ist für etwas gut und hat auch Konsequenzen. Wäre alles nicht passiert, hätte ich wahrscheinlich alles noch weiter verschoben. "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. Albert Einstein" Jetzt ist der  richtige Zeitpunkt, das konkrete Ziel vollständig umzusetzen. Und zwar genau so! "My Way Or Highway! Hell Yes or No!" Kompletter Abschied von Allem und Jedem. Schneiden und Wachsen! Eigenverantwortung und Eigenbestimmt. Die großen Objekte sind schon weg. Ein paar Bücher, Mappen und Zeitschriften sind noch im Regal… Heute sind die kleinen Dinge dran… Unendlich viele Notizzettel aus den letzen Jahren… Viele Notizen mit Ideen und Planungen für die nächsten Jahre. Ein paar allein, und einige mit Partner / innen. Übrig blieb ich allein und die Ideen wurden von anderen umgesetzt und sogar komplette Konzepte befinden sich nicht mehr in meinen Händen. Kratzte mich ziemlich, allerdings nicht mehr. Durfte sehr viel darüber und dadurch lernen. "Deine helfende Hand befindet sich am Ende deines Armes!" Jedes Blatt wurde durchgesehen, Zeile für Zeile und Wort für Wort, und wenn erledigt, wurde es entsorgt. Alle anderen Seiten und Notizen kommen auf die ToDo Liste. Raus aus dem Kopf und mit klarem Konzept geht es weiter. In kleinen, allerdings dennoch noch vielen Schritten geht es voran. So wie bei einer Küchenrolle. Erst merkst du gar nicht, dass ein paar Blätter fehlen, und schon bald ist die Rolle leer. Wichtig ist, dass du anfängst. Öffne die erste Lade oder die erste Kastentür. Räume alles aus und räume es gleich. Nicht woanders hin, sondern aufarbeiten. Ich lasse die Geister der Vergangenheit ziehen, am besten ganz weit weg. Habt eine schöne Reise zurück, ich Reise voraus! Lass und neu kennenlernen! Lass uns neues kennenlernen! --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/JWn2x7qFo50 Wie im Innen so im Außen. Diese Erkenntnis verfolgt mich schon seit  einiger Zeit. Umgekehrt bedeutet das, wie es um mich herum und in meinem  Umfeld aussieht, so sieht es auch in meinem Kopf auf. Alles vollgeräumt  und voll mit unerledigten Dingen und Aufgaben. Wenn etwas zu erledigen  war kam es in die Ablage oder in den Kasten. Statt etwas aufzuarbeiten  kamen neue Ablagen, weitere Kästen und mehr m2 dazu. Die dadurch  gewonnene Zeit wurde mit Ablenkung gefüllt. Auch eine Möglichkeit,  allerdings weit weg von einer Lösung. Die Zeit ist jetzt da! Genau  jetzt! Lade für Lade und Zettel für Zettel. Buch für Buch und Datei für  Datei. Alles wird genau unter die Lupe genommen und kommt weg oder  weiter oder wird erledigt. Aus theoretischem Wissen wird Praxis und  Weisheit. Jeder Gedanke und jedes Erlebnis. Unglaublich was sich so in  einem Leben ansammelt. In einem Regal fand sich auch, in einer Lade ganz  hinten, ein Spruch. Der war gerade sehr passend. „Der Unterschied  zwischen Wissen und Weisheit: Weisheit ist, das auch wirklich zu tun,  was wir wissen.“ Aus dem Buch Entscheidung Erfolg von Dirk Kreuter. Vor  drei Jahren war ich bei seinem Seminar und mein Hirn arbeitet heute noch  daran alles zu verarbeiten. Allerdings, was sind schon drei Jahre im  Vergleich zu bald 40. Das Leben geht los und diesmal sitze ich am Steuer  und nicht wie all die coolen Kids in der letzten Reihe. Blick nach  vorne statt zurück. Falls du glaubst, du hättest deinen Keller im Kopf  vollständig aufgeräumt, lass dich bloß nicht täuschen. Und selbst wenn  der Keller sauber ist, dein Haus ist vielleicht sogar ein Hochhaus mit  vielen Stockwerken. Nur der Keller allein ist nicht das ganze Leben….  Wenn du ein Haus mit deinem Körper vergleichst dann ist Kellerräumen  gerade mal das ausputzen deiner Zehennägel. Der Dachboden ist  interessiert, hier ist der Kopf mit allen Erlebnissen… --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Blog: https://gedankenzumleben.com/ YouTube: https://youtu.be/8vKamAw-gSc Dauerstress durch das Handy ist mittlerweile scheinbar total normal und den meisten absolut nicht bewusst. Vor einiger Zeit schon hab ich mich selbst dabei entdeckt. Wenn das Handy in der Hosentasche ist oder am Schreibtisch liegt, vibriert und piepst es die ganze Zeit. WhatsApp, SMS, Facebook, Instagram, Mail, … Ist auch total nervig wenn ich mit jemanden Rede und bei schauen die ganze Zeit auf das Telefon, weil das Teil nach Aufmerksamkeit schreit. Jede App möchte dich nett darauf hinweisen, dass sie Neuigkeiten für dich hat und dass es irgendwo auf der Welt irgendetwas neues gibt. Und dann ruft auch noch jemand an, genau dann, wenn du konzentriert eine Arbeit machst oder gerade in einer Besprechung bist. Dabei hat doch dien Gegenüber die gleiche Zeit und die volle Aufmerksamkeit verdient! Daraufhin hab ich mal alle Benachrichtigungen und Hinweistöne ausgeschalten. Nur der Klingelton für Anrufe blieb aktiv – allerdings habe ich mir eine automatische Antwort eingerichtet. Außerdem ist die Mobilbox auch aktiv. Das Telefon kann bei Bedarf auch auf Lautlos gestellt werden. Also – alles ruhig… #blog #podcast #stress #flugmodus #app #benachrichtigung --- Send in a voice message: https://anchor.fm/markus-flicker/message
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store