EntdeckenErlesenes
Erlesenes

Erlesenes

Autor: Daniela Dietz

Abonniert: 4Gespielt: 32
teilen

Beschreibung

Unveröffentlichte und veröffentliche Kurzgeschichten und Buchkapitel von unbekannten und bekannten Autoren, professionell gesprochen von Daniela Dietz. Kurze Genussmomente beim halbstündigen Eintauchen in eine andere Welt. Und die ein oder andere Entdeckung einer neuen lesenswerten Autor:in wird sicherlich auch dabei sein. Erscheint wöchentlich, jeden Samstagabend um 20 Uhr.

Mehr über mich: www.danieladietz.de /
Texte einreichen geht hier: https://forms.gle/bZKKyDiEmd4WQKqn6 /
FAQs zum Texte-Einreichen: https://www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /
RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /
Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
26 Episodes
Reverse
Bei den Phäaken

Bei den Phäaken

2021-05-0128:45

Die Story /  In der Erzählung „Bei den Phäaken“ befreit sich eine „Penelope der heutigen Zeit“ aus einer unliebsam offenen Beziehung. „Die Frauen des Dulders - und andere Zumutungen“ heißt das Buch von Marcella Berger, dem sie entnommen ist. Hier finden sich Streifzüge durch Weiblichkeit und weibliches Leben, humorvoll und zugleich mit Tiefgang erzählt. Was hat es mit der sprichwörtlichen Treue und Ergebenheit der Penelope auf sich? Was, wenn eine Circe Männer in Schweine verwandelt? „Geschichten nach Homer“ heißt es im Untertitel des Buchs, und alle diese Geschichten spielen in der Jetztzeit und sind kurzweilige Erzählungen vom Kampf der Geschlechter.  Die Autorin /  "Ein paar Worte über mich…Ich bin in dem Diamantschleiferort Brücken, Kreis Kusel in der Pfalz, in eine Diamantschleiferfamilie hineingeboren. Meine Mutter und mein Vater waren Diamantschleifer. Zu meinen ersten Erinnerungen gehört das Überwältigtsein vom Funkeln, wenn das Licht auf ein Häufchen geschliffener Preziosen fällt. Dieses frühe Bild und die frühe Erfahrung wirken bis in die Gegenwart des Schreibens, denn es geht hier wie da um einen Verwandlungsprozess. Dieser weite Bogen von der frühen Kindheit ins Heute spannt sich über die Brückenpfeiler Märchen und Mythen, auch da ist Verwandlung ein zentrales Motiv.    Diamantschleiferhandwerk und Schreiben - da wie dort geht es darum, unscheinbares Material, hier die graubraunen Rohsteine, dort Alltagserfahrungen, in eine neue Sphäre zu rücken. Und beide Male handelt es sich um ein Präzisionshandwerk. Als Sachbuchautorin war mir das zunächst nicht so bewusst, doch seit ich mich um literarisches Schreiben bemühe, liegt es mir glasklar vor Augen: Weglassen, Verdichten, Schleifen – ohne diese Mühen keine Brillanz, kein Funkeln, kein „Lichtberg“! Und keine Sprachkunst! Und nun umkreise ich in immer neuen Anläufen diesen Kristallisationspunkt…" Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Zwei Männer, aus unterschiedlichen sozialen Schichte, tiefe Verletzungen und tiefsitzende Rachegefühle. Frank Klawitter  bricht in die Villa eines  Frankfurter Investmentbankers ein.  Es kommt zum Eklat. Jeder der beiden Männer spielt ein eigenes  Spiel. Als plötzlich die beiden Lebensgefährtinnen auftauchen, kommt es zu einer tödlichen Wendung.  Der Autor /  Andreas Roß, derzeit 58 Jahre alt, Tendenz steigend, verheiratet, zwei nahezu vollständig erwachsene Kinder, die ihn nicht mehr so oft brauchen. Deswegen bleibt ihm mehr Zeit, um als „Mundwerker“ Geld zu verdienen und Geschichten zu Papier zu bringen. Er ist Sozialpädagoge und in der Mieterberatung für verschiedene Südhessische Baugesellschaften tätig. Während seiner Arbeit in den langen dunklen Fluren der in die Jahre gekommenen Miethäuser findet er Anhaltspunkte für seine skurrilen Geschichten. Dazu kommt die Liebe zu seiner Wahlheimat Darmstadt.  Neben zwei Kurzgeschichtensammlungen „Begegnung mit dem Berserker“ (2011) und „Das Leben ist eine Zicke“ (2018) sind vier Kriminalromane erschienen, „abgedrückt“ (2013), „weißkalt“ (2015), „Tage, die alles verändern“ (2017) und „innere Schreie“ (2020)." Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Dieses Buch enthält Gedichte, die unter die Haut gehen. Sie umgreifen Glücks- und Schattenmomente und stellen letztlich eine große Hommage an das Leben mit all seinen Facetten dar. Sie greifen eine große Bandbreite von Gefühlen und Themen auf, die in unserem Leben auftauchen. Diese Gedichte begleiten Leser und Hörer vom träumerischen Höhenflug des Verliebtseins durch alle Gefühlswelten der Liebe vom Erwachsenenalter bis zum endgültigen Abschied. Die Autorin /  Lissy Theissen, in Bonn geboren, studierte Germanistik, Theologie und Biologie. Sie lebte 25 Jahre in Frankfurt und im Taunus, seit 2011 wieder in Bonn. Ihre Reisen durch die halbe Welt inspirierten sie zu zahlreichen Gedichten und Kunstwerken. http://lissy-theissen.de/ Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  In Frankfurt verschwindet spurlos das Hauptexponat einer spektakulären Ausstellung über antike Kunst und rasch fällt der Verdacht auf Karl-Friedrich von Schacht, den Kurator. Dieser kann sich nicht mehr gegen die Anschuldigungen wehren, denn er liegt tot in seiner Wohnung. Giovanna Greifenstein, neapolitanisches Blut und spitze Zunge, ist von der Unschuld ihres Freundes überzeugt und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Sie gerät dabei in große Gefahr und bemerkt es fast zu spät. Denn sie und ihre Gegnerin, eine einflussreiche und skrupellose Sammlerin, kämpfen nicht nur um das wertvolle Ausstellungsstück, sondern auch um denselben Mann.   Die Autorin /  In Italien verwurzelt und in der Schweiz aufgewachsen, ist Elisabetta Fortunato der Liebe wegen nach Frankfurt gezogen. Mit Hilfe von neapolitanischem Caffè, knusprigen Biscotti und süditalienischen Beschwörungsformeln trotzt sie seitdem tapfer den Widrigkeiten des deutschen Alltags. "Die List der Schildkröte - Ein Fall für Giovanna Greifenstein" ist ihr Debüt-Krimi.  Instagram: @elisabetta.fortunato.krimis FB: elisabetta fortunato.krimiautorin www.elisabettafortunato.de Hier gibt es einen tollen Buchtrailer zu "Die List der Schildkröte - Ein Fall für Giovanna Greifenstein", Video-Lesungen, Interviews und vieles mehr. Und das Beste: Wenn du dich für die Newsletter anmeldest, erhältst du als süßes Willkommensgeschenk das Geheim-Rezept von Marias berühmten Biscotti.  Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Sommervogel

Sommervogel

2021-04-0318:38

Die Story /  1892 bricht in Hamburg die Cholera aus. Für die 20-jährige Nikoline Brinkmann ist das kein Problem. Sie befindet sich in Sicherheit, im Gefängnis von Altona, denn sie wurde zum Tode verurteilt und hofft auf die Begnadigung.  Die Autorin /  Hanna Dunkel fährt lieber Rad als Auto, ist gerne in der Natur und gräbt im Garten, segelt nicht mehr, aber ist liebend gerne am Meer. Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Banküberfall hoch2

Banküberfall hoch2

2021-02-2721:38

Die Story /  Ein junger Mann hat eine richtig schlechte Woche, in der unter Anderem seine Beziehungen in die Brüche geht, aber auch sonst so ziemlich alles schief läuft. Er arbeitet in einer Bank, die Stellen abbaut. Die Bank wird überfallen. Der Bankräuber stellt sich allerdings ziemlich dämlich an. Im selben Moment kommt ein zweiter Bankräuber und will die Bank ebenfalls überfallen. Unser junger Held vermittelt und erlebt eine faustdicke Überraschung.   Der Autor /  Mehr über den Autoren unter www.meddimueller.de Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Die Story /  Augenstern - Die Serie: Jessi steht kurz vor dem Abi, ist in Liebesdingen nicht gerade erfolgsverwöhnt und führt ein überschaubares Leben in Frankfurt, als plötzlich mehrere Männer in ihr Leben einbrechen. Nicht alle sind von dieser Welt, und einige bedrohen sogar den Fortbestand der Erde. Kann Jessi ihren Gefühlen trauen, und welches Wesen verbirgt sich hinter welcher Gestalt? Es beginnt ein Verwirrspiel um Emotionen und Fassaden, das Jessi nur gewinnen kann, wenn sie lernt zu kämpfen: für sich, für ihren Planeten und für ihre Liebe.      Die Autorin /  Susanne Roßbach ist 1966 in Frankfurt am Main geboren und lebt mit ihrer Tochter im Süden Frankfurts. Sie ist Diplom Betriebswirtin (BA) und Diplom-Psychologin und arbeitet als Senior Business Analystin in der IT-Abteilung einer Großbank. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrem Pferd und ihrem Hobby als Romanautorin. Veröffentlichungen „Der Tote vom Odenwald“ (Ullstein Midnight 2017), „Schatten über dem Odenwald“ (Ullstein Midnight 2018), „Augenstern – Die Invasoren“ (mainbook 2018), „Augenstern – Tod und Täuschung“ (mainbook 2018), „Augenstern – Genese“ (mainbook 2019), „Rache im Odenwald“ (Ullstein Midnight 2019), „Augenstern – Vollendung“ (mainbook 2020). www.susannerossbach.de Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
In Harmonie

In Harmonie

2021-02-1319:53

Die Story /  Der chinesische Garten im Frankfurter Bethmannpark ist ein Ort der Ruhe und Erholung. Hunde und Fahrradfahrer dürfen hier nicht hinein. Auch keine Mörder - aber sie kommen trotzdem. In Bernd Kösterings Kurzkrimi "In Harmonie" aus der Anthologie "Hortus Delicti", erschienen im Wellhöfer Verlag Mannheim, geht es um den himmlischen Frieden. Wie passt das zusammen?  Hören Sie selbst ...   Der Autor /  Bernd Köstering wurde 1954 in Weimar/Thüringen geboren und lebt heute in Offenbach am Main. Er entwickelte mit dem Gmeiner-Verlag das Genre des Literaturkrimis, in dem ein bekanntes Werk der Weltliteratur den jeweiligen Fall auslöst oder auflöst. Seine Goethekrimis um den Privatermittler Hendrik Wilmut haben unter Fans inzwischen Kultcharakter. Köstering veröffentlichte bisher sieben Romane, zahlreiche Kurzgeschichten und Krimirätsel. Neben dem Schreiben gilt seine Leidenschaft drei Damen und drei Gitarren. Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Das Tier an sich ist wundervoll. Gefieder oder Fell, gar das Gebein ist toll. Ob phantasiert oder gesichtet, ich habe drauf los gedichtet. Hör einfach mal rein, vielleicht könnt' es auch sein, selbst Deine Arachnophobie wird ganz klein(?) Damit Du aber auch mal aus dem Rhythmus kommen darfst, gibt's auch zwei kleine, tierische Kurzgeschichten zwischendurch...   Die Autorin /  Weitere erfreuliche Texte (aus dem menschlichen Alltag) unter www.alltagsversuesser.de Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Warum über Corona ärgern, der Klimawandel reicht schon dafür aus.    Der Autor /  Mehr über den Autor: www.doerwald.de/uebermich.html Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Der Berg

Der Berg

2021-01-2320:47

Die Story /  Eine Frau, ein Hund und ein Berg: An ihrem Geburtstag unternimmt die Ich-Erzählerin eine Wanderung zur Karspitze. Es ist eine kleine Flucht vor den Gratulanten, aber auch eine Auszeit von der „Plage“ im Tal. Das Virus begleitet sie trotzdem bis hinauf zum Gipfelkreuz…   Die Autorin /  Barbara Imgrund ist im Allgäu aufgewachsen und hat in München Germanistik studiert und mit dem Magistertitel abgeschlossen. Sie hat in verschiedenen renommierten Münchener Verlagen als Lektorin gearbeitet und ist seit über zwanzig Jahren als freie Übersetzerin und Autorin tätig. Seit 2000 lebt und arbeitet Barbara Imgrund in Heidelberg. Zum Schreiben lässt sie sich gern von den Erfahrungen inspirieren, die sie im Hospiz- und Besuchshundedienst, aber auch im Tierschutz sammelt: Während ihr Erstling über ihren spannenden Einsatz in einem Raubkatzenprogramm in Namibia berichtet, beschäftigen sich ihre Romane und Geschichten gern mit dem, was passiert, wenn durch ein Unglück das Kartenhaus unseres Lebens zusammenfällt und wir uns neu sortieren müssen.  Dieser Beitrag erschien erstmalig in der Anthologie „An die Schwäne“, herausgegeben von Astrid Braun und Moritz Heger im Auftrag des Stuttgarter Schriftstellerhauses, erschienen in der Edition Kanalstraße 4, zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin.   https://barbara-imgrund.de https://www.facebook.com/barbaraimgrund.de Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Ein Mord auf der Terrasse des Grand Hotels Axelmannstein in Bad Reichenhall! Da wird es eng für Hochstapler und Gentlemanverbrecher Alexander »Sascha« Maiensäss, der sich obendrein auf eine besonders brenzlige Affäre eingelassen: mit der Frau des Mordopfers ... Charmant, stilvoll und vor der illustren Kulisse Bad Reichenhalls nimmt  Sascha die Fährte auf. »Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie, hat mal jemand behauptet. Wenn die Hochstapelei auch dazu zählt, müsste ich bei meiner Urgroßmutter anfangen. Ohne ihre Kurschatten-Affäre gäbe es mich überhaupt nicht. Und dann sähe es bei den Mordermittlungen um einiges düsterer aus.« (Alexander »Sascha« Maiensäss)   Die Autorin /  Lisa Graf-Riemann wohnt im Berchtesgadener Land in der Nähe von Salzburg. Sie war als Redakteurin und Polizeidolmetscherin tätig und schreibt heute als freie Autorin Kriminalromane, Romane und Reisebücher. Kurschatten-Affäre ist der erste Band ihrer neuen Bad-Reichenhall-Reihe mit Gentlemanverbrecher Alexander »Sascha« Maiensäss. www.graf-riemann.de Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Angelo

Angelo

2021-01-0910:07

Die Story /  "Angelo" spielt in unserer Zukunft. Es ist eine Liebesgeschichte aus dem Altersheim.   Der Autor /  Paul Pfeffer, geboren in Bad Sobernheim an der Nahe, wohnt in Kelkheim am Taunus. War lange Zeit Lehrer und in der Lehrerfortbildung tätig. Ist zurzeit Autor, Musiker und Koch. Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Unter der Käseglocke

Unter der Käseglocke

2021-01-0237:17

Die Story /  „Solange ich nicht darüber sprach…. Solange ich mich versteckte.… Solange ich das Gefühl hatte schuldig zu sein….  Solange ich mich schämte…. Solange ich mich alleine fühlte, zu schwach und als Opfer des Lebens…. Solange fesselte ich mich in meinem Tabuthema.   Ja, nicht das Tabu fesselt mich, mit allem, was dahinter wirkte. Ich selbst hatte Angst, diese Grauzone zu verlassen. Ich hatte Angst Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Im Rückblick bedurfte es nur meiner Entscheidung.  Der Entscheidung in meinem Keller aufzuräumen und aus meinem Versteck herauszutreten. Ich wollte glücklich sein“ (Petra Vocke)  Mutige Frauen brechen ihr Schweigen und erzählen ihre sehr persönlichen Tabu-Geschichten. Häusliche Gewalt, sexueller / emotionaler Missbrauch, regretting motherhood, Alkohol-/Drogensucht, Co-Abhängigkeiten, Hellsichtigkeit, Prostitution, Ängste, Essstörungen, Mobbing, Adoption, Ängste, narzisstische Eltern oder Partnerschaften ... so viele Themen sind auch heute noch Tabu-Themen und bleiben manchmal Familiengeheimnisse, die zum Teil sogar - bewusst oder unbewusst - von einer Generation zur nächsten weiter gegeben werden.  Viele Themen sind auch in unserer heutigen aufgeklärten Zeit immer noch mit Scham besetzt, die zu Sprachlosigkeit führt. Noch immer sind besonders Frauen bereit, sich in ihr Schicksal zu fügen, übernehmen Glaubenssätze und Werte, die sie manchmal daran hindern, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu leben. Sie machen sich selbst klein, bleiben unauffällig und suchen Fehler oft bei sich selbst. Die Kapitel erzählen vom Aushalten und Warten auf den "richtigen" Zeitpunkt. Frauen, die schreckliche Erlebnisse verdrängen, Täter schützen oder aus Sorge um die Familie schweigen. Das Gefühl, alleine zu sein in der Situation und mit der eigenen Geschichte ist fast allen Frauen bekannt. Die Selbsteinschätzung "es ist doch gar nicht so schlimm" führt dazu, sich das eigene Leid erträglicher zu machen.  Alle Bände dieses Buches sollen den Leserinnen und Lesern Trost spenden und Mut machen, sich aus ihren Tabus zu befreien und eine Entscheidung für emotionale Freiheit zu treffen. Frauen haben für dieses wunderbare Buchprojekt zum Teil ihren allerersten Schritt aus einem Tabu gewagt und erzählen in sehr berührenden, individuellen Kapiteln von ihren ganz persönlichen Lebensgeschichten.  Die Kapitel zeigen, wie die einzelnen Frauen es geschafft haben, aus ihrer Opferrolle zu gehen und wieder Eigenverantwortung zu übernehmen. Sie brechen ihr Schweigen und sind damit Vorbild für andere Frauen. Das Buch bietet konkrete Hilfestellungen, erste Schritte  aus dem Schweigen und Adressen für Unterstützungsangebote. Unsere Botschaften dürfen in die Welt: #keinemachtdentabus   Die Autorin /  Gabriela Saul, Jahrgang 1961, wohnt in Worms und hat dort auch ihre Praxis für systemische Therapie. Das Thema der Tabus begleitet sie schon ihr ganzes Leben. Schon als Kind umringt von Tabus und Sprachlosigkeit, als Erwachsene verheiratet mit einem Narzissten, hat sie selbst viele Jahre gefühlt wie unter einer Käseglocke verbracht. Gefangen in der Sprachlosigkeit, abgeschnitten von den eigenen Gefühlen, getrennt von ihren Gefühlen, Wünschen und Visionen. Heute ist Gabriela Saul Therapeutin und begleitet Menschen RAUS AUS DEM TABU und hinein in die emotionale Freiheit.  Ihr Vorhaben, ihre eigene Geschichte der Tabus aufzuschreiben, führte dazu, dass sich ihr viele Frauen angeschlossen haben, die auch ihre sehr persönlichen, berührenden Geschichten erzählen. Daraus entsteht eine Buchreihe mit dem Titel KEINE MACHT DEN TABUS. Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Corona-Geschichten

Corona-Geschichten

2020-12-2632:46

Die Story /  Alle Geschichten dieser Lesung wurden in dem Buch "Liebende ... auf Mindestabstand: Gedichte und Geschichten in Zeiten von Corona" veröffentlicht. "Kennst du einen Thomas Mann ?" handelt von Elsa, Mitte 60, die nach einem Arztbesuch allein in einem Waggon der S- Bahn nach Hause fährt. Eine frustrierte 16jährige Schülerin steigt unterwegs ein und stört abrupt ihr Idyll. Ohne Mund- und Nasenschutz redet sie laut und unmittelbar in ihrer Nähe am Handy auf ihre Mutter ein. Sie hat eine Deutschklausur über Thomas Mann und seine Erzählung "Tod in Venedig" nicht verstanden, erkennt die Bezüge zur Jetztzeit nicht und weiß nicht, wer der Autor ist. Elsa, eine belesene Frau, überlegt, ob sie der verzweifelten Schülerin Nachhilfe geben soll, entschließt sich aber aus Abstands- und Sicherheitsgründen dagegen. Sie möchte nicht wie der Protagonist Aschenbach, der den Jungen Tadzio als Stalker in Cholera - Zeiten verfolgt, sich einer tödlichen Ansteckungsgefahr aussetzen und lässt beim Aussteigen eine frustrierte Schülerin zurück. Die "Kalendergeschichten" sind phantasievoll und kreativ angereicherte kleine Tagebuchnotizen in Pandemie - Zeiten, mit Erinnerungen an Vergangenes vermischt. Alltägliche Begebenheiten erhalten so einen melancholischen, nachdenklich stimmenden Anstrich.   Das gesamte Buch ist bestellbar bei https://www.editionpauer.com/ (*****Unbezahlte Werbung, weil Verlinkung*****)   Der Autor /  geb. 1951 in Kirchhundem/NRW; Studium der Germanistik, Geschichte u. Theaterwissenschaften in Marburg in den siebziger Jahren; Schauspieler bei Studiobühne Marburg, Marburger Schauspiel und beim Frankfurter Kabarett "Die Maininger"; zwischenzeitlich Anfang der achtziger Jahre Referendariat und Umzug nach Frankfurt a.M.; Theaterreferent der LKJ Hessen und Mitbegründer des Bundesverbandes Theaterpädagogik; Leiter der Hessisch-Thüringischen Theaterwerkstatt und des Modellversuchs "Herkommen - Hingehören" in den 90er Jahren und zugleich (Theater-)Lehrer/ OSTR an einem Gymnasium bis 2017; seitdem freischaffender Regisseur u. Theaterpädagoge; Veröffentlichungen: Theaterpädagogik in Deutschland 1991 (Hrsg.); Aufsätze zum Thema "Theaterpädagogik" in diversen Publikationen und Hrsg. des Buches mit mehr als 60 AutorINNen: "Liebende...auf Mindestabstand", Gedichte und Geschichten in Corona-Zeiten, Edition Pauer, Kelkheim 2020 Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Die "Wahre Geschichte vom Weihnachtsbaum" ist sozusagen der erweiterte Trailer der altbekannten Weihnachtsgeschichte, zu lesen in Lukas 2, 1-20 bzw. Matthäus 2,1-18. In der Geschichte, die sich wahrscheinlich genau so zugetragen hat, wird endlich schlüssig dargelegt, warum eigentlich jeder Weihnachtsbaum grundsätzlich mit einem Nashorn, einem Elefanten, einer Giraffe oder einem Esel geschmückt sein sollte. Bei gefühlt 1.000.000.000 Weihnachtsbäumen pro Jahr ist die Geschichte also quasi unvermeidbar ein Beitrag zur Weltliteratur.   Der Autor Über mich? Hm. Hühner sollten auf jeden Fall in der Beschreibung vorkommen ... und das Chorsingen ... und vielleicht das gute Aussehen ... aber nicht das Alter .... Single-Status nur für gutaussehende, reiche Damen weitergeben, die sich als besonders anspruchslos erwiesen haben ... Keinesfalls sollten Historiker meine Adresse oder Telefonnummer bekommen .... Fanpost soll bitte direkt an Daniela gehen ... nur die parfümierten Umschläge bitte direkt zu mir ... Ach und sollte ein Mäzen schreiben, dass ich endlich ein Cover für ein Buch finanzieren kann, das fände ich natürlich auch interessant. Mehr über die Sprecherin: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Vogel, flieg!

Vogel, flieg!

2020-12-1212:13

Die Story /  Den Jungen in der Geschichte hat es tatsächlich gegeben. Im Januar 2008 wurde eine Mutter mit fünf Kindern auf dem Monte Lema im Tessin aufgegriffen. Der jüngste Sohn, neun Jahre alt, hatte Erfrierungen an beiden Füßen, eine Amputation konnte knapp verhindert werden. Die ukrainische Familie war im Jahr 2000 vor einem gewalttätigen Vater und Ex-Mann nach Ungarn geflüchtet und hatte vergeblich Asylanträge an die Schweiz gestellt. Im Tessin wurde der Familie erneut kein Asyl gewährt. Die Ukraine sei ein Rechtsstaat, die Flucht vor eigenen Verwandten kein Asylgrund, es bestünden keine gesundheitlichen Probleme und die Familie würde bei ihrer Rückkehr ausreichend Schutz erhalten. Heute lebt die Familie wieder in der Ukraine. Sie konnte sich mit Privatspenden von Schweizern ein kleines Haus errichten.   Die Autorin /  Alice Grünfelder, geboren im Schwarzwald, aufgewachsen in Mutlangen, studierte nach einer Lehre als Buchhändlerin und einem längeren Asienaufenthalt Sinologie und Germanistik in Berlin und Chengdu (China). Sie arbeitete jahrelang als Lektorin, betreute u.a. die Türkische Bibliothek im Unionsverlag, führte eine eigene Agentur für Literaturen aus Asien, übersetzte aus dem Chinesischen und gab mehrere Erzählbände heraus. Ihr Roman "Die Wüstengängerin" erschien 2018, ihr Essay "Wird unser MUT langen? Ziviler Ungehorsam für den Frieden" 2019. Werkjahr der Stadt Zürich 2019. Nominiert für den Irseer-Pegasus-Literaturpreis 2019.   Mehr über mich: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Als hätte Skadi nicht schon genug Sorgen, ist sie unversehens auch noch mit der Aufgabe konfrontiert, sich um einen kranken Frosch zu kümmern – und es ist kein Frosch wie alle anderen, auf die man in der Wikingersiedlung Haithabu stoßen kann … Eine Geschichte von Molchen, Hechten und großen Raumfahrtplänen in dafür völlig ungeeigneten Zeiten, aber auch von der Macht des Erzählens und vom Bestehen gegen die Widrigkeiten des Alltags.   Die Autorin /  1980 in Hamburg geboren und noch immer dort, Übersetzerin und Mediävistin, geschichts- und archäologiebegeistert. Ich schreibe gern Geschichten, die in einem Mittelalter mit fiktiven und phantastischen Elementen spielen, und wenn ich Wikinger darin unterbringen kann, umso besser! https://ardeija.de/    Mehr über mich: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Die Story /  Wie fast immer: Es geht um die Liebe. Genauer: Das Ende einer Liebe. Und wie man das am besten verkraften kann (zwinker ;). Außer es in einem Roman zu verbraten :).   Die Autorin /  Karin Klug, geboren 1964 im schönen Städtchen Graz in Österreich. Schreibt seit sie einen Stift halten kann. Mal mehr, mal weniger. Früher eher journalistisch, heute eher belletristisch. Viele Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Kleinere Literaturpreise. Erster Lyrikband kürzlich erschienen ("bleib da wenn du gehst"). Lebt, liebt, schreibt und tanzt noch immer in Graz. Und denkt gerade über das nächste Buch nach :). Mehr auf der Seite: www.karinklug.at Mehr über mich: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
Sieg um jeden Preis

Sieg um jeden Preis

2020-11-2121:22

Die Story /  Kaninchenzüchter sind ehrgeizige Menschen. Um Preise auf Tierschauen zu erringen, sind sie zu fast allem bereit. Auch, wenn es Tote geben kann   Die Autorin /  Kathrin Hentzschel, Jahrgang 1966 aus Mannheim, inzwischen auf dem Land in der Vorderpfalz. Kaninchenhalterin und bei der Kaninchenberatung e. V. im Vorstand engagiert. Liebt diese Tierart und setzt sich für bessere Haltungsbedingungen ein - sei es in der Zucht, im privaten Bereich oder in Maststallungen. www.textideen.de Mehr über mich: www.danieladietz.de /  Texte einreichen geht hier https://forms.gle/ERvZDBBMKNQR26q66 /  FAQs zum Texte-Einreichen: www.danieladietz.de/podcast-erlesenes/podcast-faqs/ /  RSS-Feed: https://novopo.podcaster.de/erlesenes.rss /  Direkter Link zum Podcast: https://www.podcast.de/podcast/887604/
loading
Kommentare 
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen