Claim Ownership

Author:

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

 Episodes
Reverse
18. Von der traditionellen Bank zur modernen Finanzgruppe - mit Christian Rhino, CIO & COO der HelabaIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Christian Rhino, CIO & COO der HelabaEs erwartet Sie: Welche Entwicklungen sind im deutschen, europäischen und internationalen Retail- und Corporate Banking in den nächsten Jahren zu erwarten? Welche großen Veränderungen der Technologie und des Konsumentenverhaltens werden im Bankensektor stattfinden?Wie hat sich die Pandemie auf die Virtualisierungsprozesse der größten Banken Europas ausgewirkt? Christian Rhino Seit Februar 2021 ist Christian Rhino Chief Infor­mation und Chief Ope­ra­ting Officer (CIO und COO) der Helaba und verantwortet die Ge­schäfts­bereiche In­for­ma­tions­tech­no­lo­gie, Ope­ra­tions und Orga­­ni­­sa­­tion im Vorstand. Nach dem Stu­dium zum Diplom-Wirt­schafts­ingenieur und einer ersten beruf­lichen Station bei der Deutsche Bank AG war Christian Rhino ab 2001 in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen bei der Com­merz­bank AG tätig. Bis 2007 war er im Vertrieb als Global Head Cash Management & International Business tätig. Von 2008 bis 2012 fun­gierte er als COO im Vor­stand der mBank S.A. in Warschau. Nach seiner Rück­kehr zur Com­merz­bank AG  ­war er von 2012 - 2019 Be­reichs­vor­stand Ban­king Ope­ra­tions. Er ver­ant­wortete in dieser Funktion den Zahlungs­­verkehr, das Cash­mana­ge­ment, Ban­king Services, die Kredit­admi­nistra­tion für Privat- und Firmen­kunden, die Archi­vie­rung sowie die Service-Gesell­schaf­ten des Bereichs Group Ser­vices für den Konzern. Zuletzt be­klei­dete Rhino die Funktion des Group Chief Data Officer und Ber­eichs­vor­stands Customer Process & Data Manage­ment in der Com­merz­bank AG, bevor er zum 1. August 2020 zur Helaba wechselte. HelabaMit rund 6.200 Mitarbeitenden sowie einer Bilanzsumme von 217 Mrd. Euro gehört die Helaba-Gruppe zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt. Unternehmen, Banken sowie institutionellen Investoren bietet sie umfassende Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Nachhaltiges Wirtschaften ist von jeher im Geschäftsmodell der Helaba verankert und entspricht ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag. Ziel ist es, ihre Kunden mit einem kompetenten ESG-Beratungsangebot und den passenden Finanzierungen auf dem Weg ihrer eigenen Nachhaltigkeitstransformation zu unterstützen. Die Sparkassen versorgt sie mit hochwertigen, innovativen Finanzprodukten und Dienstleistungen. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starke Partnerin für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Mit ihrer Tochtergesellschaft Frankfurter Sparkasse ist sie regionale Marktführerin im Retail Banking. Gleichzeitig verfügt sie mit der 1822direkt über ein Standbein im Direktbankengeschäft. Die Landesbausparkasse Hessen-Thüringen als selbstständiger Geschäftsbereich der Helaba nutzt die Sparkassen als Vertriebspartnerinnen und ist Marktführerin in beiden Bundesländern. Im Rahmen des öffentlichen Förder- und Infrastrukturgeschäfts betreut die WIBank unter dem Dach der Helaba Förderprogramme des Landes Hessen. Über ihre finanzwirtschaftlichen Aufgaben hinaus engagiert sich die Helaba-Gruppe in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und fördert wegweisende Projekte in Bildung, Kultur, Umwelt, Sport und Sozialwesen.ShownotesChristian Rhino auf LinkedinHelaba
17. Identifizierung und Verifizierung - mit Felix Gerlach, CPO von Passbase. In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Felix Gerlach, CPO von PassbaseEs erwartet Sie:Welche Trends hinsichtlich Identitätsverifizierung werden in den nächsten 2 bis 3 Jahren entstehen?In welchen Branchen wird die Identitätsverifizierung in Zukunft die größte Rolle spielen?Wie hat die Pandemie die Einstellung von Menschen zu Online-Identitätsverifizierungsdiensten verändert? Felix GerlachFelix Gerlach ist Mitgründer und Chief Product Officer von Passbase, dem führenden plattformübergreifenden Softwaredienst zur Identitätsüberprüfung mit Fokus auf Datenschutz. Passbase wurde 2018 gegründet. Vor Passbase war Felix Mitgründer von Coinance, einer Crypto Management App, und arbeitete zudem in führenden Produktrollen in mehreren Startups auf der ganzen Welt, darunter San Francisco und London, sowie für Rocket Internet in Singapur. Zusammen mit seinen Mitgründern wurde Felix zudem 2020 in die Forbes 30 under 30 Europe Liste im Bereich Finance aufgenommen.PassbasePassbase ist eine Lösung zur Identitätsverifizierung, die Gesichtserkennung, Liveness Detection, ID Überprüfung sowie KYC- und AML-Compliance durch eine Reihe flexibler Entwickler-Tools zugänglich macht. Eine Zero-Knowledge-Architektur gewährleistet, dass Unternehmen, die Passbase nutzen, User aus mehr als 190 Ländern sicher verifizieren können, ohne deren Daten speichern zu müssen. Die Lösung wurde für Entwickler geschaffen und kann mit nur wenigen Zeilen Code auf iOS, Android und im Web integriert werden. Hiermit verfolgt Passbase die Vision, neue Benutzer schneller, kostengünstiger und mit banküblichem Vertrauen zu verifizieren, und somit eine datenschutzfreundlichere Zukunft zu schaffen, die den Menschen die Kontrolle über ihre Daten gibt.ShownotesFelix Gerlach auf LinkedinPassbase
16. Die größten Trends auf dem Anlagemarkt - mit Roland Folz, CEO der SolarisbankIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Roland Folz, CEO der SolarisbankEs erwartet Sie: Wie wird sich der Banking-as-a-Service Markt in den nächsten 2 bis 3 Jahren entwickeln?Wie verändert sich die traditionelle Wertschöpfungskette, wenn Neo-Banken in den Markt eintreten?Welche Rolle spielt Open Banking für die Anbieter von Banking-as-a-Service?Roland FolzDr. Roland Folz ist seit Februar 2017 CEO der Solarisbank AG. Er vereint über 25 Jahre Expertise im Banken- und Finanzdienstleistungssektor mit zusätzlicher Führungserfahrung in der Mobilitäts- und Telekommunikationsbranche. Vor seiner jetzigen Rolle war Roland fast acht Jahre in verschiedenen regionalen und globalen CFO-Verantwortlichkeiten bei der Deutschen Bank tätig. Zudem war er in leitenden Positionen bei der Deutschen Telekom AG und als CEO der DaimlerChrysler Bank AG. Als Co-CEO der Direkt Anlage Bank AG war er treibende Kraft hinter der Expansion von Deutschlands erstem Discount-Broker in 6 europäische Länder und brachte das Unternehmen 1999 an die Börse.SolarisbankDie Solarisbank ist Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform. Das Unternehmen verfolgt die Vision, das Spektrum der Finanzdienstleistungsanbieter zu erweitern, sodass sich mehr Möglichkeiten für die Allgemeinheit ergeben. Als Technologieanbieter befähigt die Solarisbank andere Unternehmen, digitale Banking-Services über benutzerfreundliche APIs direkt in ihren Produkten zu integrieren. Während die Solarisbank die technischen und regulatorischen Komplexitäten des Bankings bewältigt, können sich die Unternehmen dadurch auf das Wesentliche konzentrieren: Ihre Kunden.ShownotesRoland Folz auf LinkedinSolarisbank AG
15. Die größten Trends auf dem AnlagemarktIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Erik Podzuweit, CEO von Scalable CapitalEs erwartet Sie:Was sind die großen Brokerage-Trends hinsichtlich Investitionsverhalten, Technologie- und Produkt-Entwicklungen?Was sind die Hauptunterschiede zwischen Broker- und Robo-Kundschaften?FinTech vs. Banken: Wem schenken Kunden im Endeffekt mehr Vertrauen, als Finanzberater zu fungieren?Erik Podzuweit Erik Podzuweit ist Gründer und Co-CEO von Scalable Capital, ein schnell wachsender Neo-Broker und Europas führende digitale Vermögensverwaltung. Erik hat langjährige Erfahrung im Finanzbereich und im Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Er war für das Deutschlandgeschäft von Westwing Home & Living verantwortlich und arbeitete zuvor sieben Jahre als Executive Director bei Goldman Sachs in London und Frankfurt.Scalable CapitalScalable Capital ist ein führendes FinTech-Unternehmen in Europa, das Menschen und technologiebasierte Investitionen zusammenbringt. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat Büros in München, Berlin und London. Für Privatpersonen bietet Scalable Capital eine digitale Vermögensverwaltung und einen Broker mit einer Trading-Flatrate. In der digitalen Vermögensverwaltung erstellt und verwaltet das Unternehmen für seine Kunden global diversifizierte ETF-Portfolios, auf Wunsch auch mit nachhaltigen Anlagestrategien. Der Broker ermöglicht es Privatpersonen, Aktien, ETFs, Krypto-ETPs, Fonds und Derivate selbst zu handeln und ETF- und Aktiensparpläne einzurichten.ShownotesErik Podzuweit auf LinkedinScalable Capital
Finanzierungsmarkt in der Immobilienbranche: die aktuellsten Trends und zukünftige EntwicklungenIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Stefan Heitmann, Founder & CEO von MoneyPark und PriceHubbleEs erwartet Sie:Finanzierung, Vermittlung und Vergabe von Immobilien: Was sind die großen Shifts die in der Branche in den nächsten Jahren stattfinden werden?Was treibt den Immobilienmarkt in dem DACH-Raum und was sind die länderspezifische Trends-Unterschiede? Automatisierte Objektbewertung: bereits Realität oder die Reise, die noch nicht begonnen hat?Stefan HeitmannStefan ist leidenschaftlicher FinTech-Unternehmer, der daran interessiert ist, Auswahl, Transparenz und Convenience zu vereinen, um ein einzigartiges Kundenerlebnis im Finanz- und Immobilienwesen zu bieten. Vor der Gründung von MoneyPark und PriceHubble war Stefan Partner bei McKinsey & Company und absolvierte einen PhD im Bereich Corporate, Finance und Securities Law.MoneyParkMoneyPark ist der führende Hypotheken- und Immobilienspezialist in der Schweiz und beschäftigt über 300 Mitarbeitende. Das junge FinTech bietet umfassende und maßgeschneiderte Hypotheken- und Immobilienlösungen mit einer Kombination aus persönlicher Beratung und zukunftsweisender Technologie. Es unterstützt seine Kunden bei der Suche und der Finanzierung von Immobilien, in der Eigentumsphase und beim Verkauf von Immobilien mit unabhängiger Expertise.PriceHubblePriceHubble wurde gegründet, um weltweit Transparenz in die Immobilienmärkte zu bringen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Einblicke und Lösungen, die es ihnen ermöglichen, intelligentere Investitionsentscheidungen in Immobilien zu treffen.ShownotesStefan Heitmann auf LinkedinMoneyParkPriceHubble
Open Banking Potenzial & globale RegulatorikIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Stefan Krautkrämer, Co-Founder & Geschäftsführer von FinTecSystemsEs erwartet Sie:Open Banking außerhalb Europa: Hat das Thema einen globalen Potenzial?Die spannendsten Use-Cases von bargeldlosem Payment: Wie funktioniert das?Post-Corona Digitalisierung: Werden die Filialen wieder popular? Stefan Krautkrämer Stefan Krautkrämer ist Co-Founder & Geschäftsführer von FinTecSystems.Stefan studierte Wirtschaftsinformatik in Regensburg und Valencia. Er ist seit 7 Jahren Teil des Gründungsteams von Sofortüberweisung und war bis zum Verkauf an Klarna AB COO der SOFORT AG.Bei FTS ist Stefan für die Bereiche Unternehmensentwicklung und Investor Relations verantwortlich.FinTecSystemsFTS, das B2B-FinTech aus München, wurde 2014 gegründet und ist seit 01. März 2019 von der BaFin als Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienst lizensiert. FTS hat sich auf Open Banking Infrastruktur und Datenanalyse spezialisiert. Mit ihrer digitalen Infrastruktur und einer führenden Machine Learning-Technologie bereiten sie Kontodaten so auf, dass Unternehmen bessere, datengetriebene und automatisierte Entscheidungen treffen können. FTS ist im Bereich des Open Bankings mit dem Zugang zu über 6000 Banken Marktführer in der DACH-Region. Ihnen vertrauen mehr als 150 Unternehmen, darunter Banken wie Santander, DKB oder N26 sowie alle nationalen Vergleichsplattformen.Produkte von FTS beschleunigen zum Beispiel Kreditzusagen, sie minimieren Zahlungsausfallrisiken und kategorisieren Umsatzdaten für ihre Kunden in Echtzeit so, dass sie aussagekräftig werden.ShownotesStefan Krautkrämer auf LinkedinFTS
Die Neuinterpretation des genossenschaftlichen Bankings - was bringt die Zukunft mit sich? In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Uli Coenen, Co-CEO von AtruviaEs erwartet Sie:Wie entwickelt sich der deutsche, europäische und internationale Retail & Corporate Bankenmarkt in der nächsten zwei bis fünf Jahren aus einer Technologie und Customer Behavior Shift Perspektive?Welche technologische Basis sowie Integrations Mechanismen bei den genossenschaftlichen Banken werden benötigt, damit sie die ersten Schritte in Richtung Offenheit machen können?Innovationsgeschwindigkeit vs. Komplexität bei den Banken auf dem Weg zur DigitalisierungUli CoenenDer Diplom-Ökonom und Digitalexperte hat bereits viele komplexe Transformationen erfolgreich begleitet und dafür die nötige Überzeugungsarbeit geleistet. Persönliche Begegnungen haben für ihn einen hohen Wert. Deshalb plant er dafür viel Zeit ein. Im Vorstand von Atruvia verantwortet er das Ressort „Digitale Lösungen“. Dazu passend auch seine persönliche Mission, Technologie aus dem oft geringgeschätzten „Maschinenraum” hervorzuholen und an die Stelle zu bringen, wo sie hingehört: mitten ins Herz des Geschäftsmodells, der Interaktion mit den Kund*innen. Smart Analytics, Cloud-Technologien, Machine Learning oder der digital-persönliche Dialog mit Bankkund*innen – das ist die Zukunft. Ulrich Coenen steht für den Paradigmenwechsel der Genossenschaftlichen FinanzGruppe – hin zu einem einfachen, schnellen und mobilen Banking.Bevor Ulrich Coenen zu Fiducia & GAD, heute Atruvia, kam, war er fünf Jahre bei der Commerzbank für Digital Banking und das Geschäft mit Privat- und Unternehmerkunden verantwortlich. Außerdem war er in der Geschäftsleitung eines Telekommunikationsanbieters tätig und Gründer eines eigenen Start-ups. Ausbildungen als Change-Experte und Coach runden sein Profil ab.AtruviaDie Atruvia AG ist ein deutscher IT-Dienstleister. Kerngeschäft der Unternehmensgruppe sind IT-Dienstleistungen für Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie für weitere Unternehmen und Zentralinstitutionen der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Das Unternehmen unterhält zwei Hauptstandorte in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt am Main und Berlin; Satzungssitz ist Frankfurt am Main.[4] Das Unternehmen entstand 2015 aus dem Zusammenschluss von Fiducia IT und GAD. Fiducia ist lateinisch und bedeutet ‚Vertrauen‘, GAD ist das Akronym der ehemaligen Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung.Am 1. September 2021 erfolgte die Umbenennung der Fiducia & GAD IT AG in Atruvia AG.Die Atruvia stellt ihren Kunden alle IT-Leistungen in eigenen Rechenzentren und in einer Community Cloud zur Verfügung. Neben der Tätigkeit als Rechenzentrum und IT-Dienstleister ist eine zentrale Aufgabe des Unternehmens die Entwicklung und Bereitstellung bankenspezifischer Software sowie entsprechender Beratungsdienstleistungen. Neben den VR-Banken sind weitere Kunden Privat- und Spezialbanken sowie auch einige weitere Wirtschaftsunternehmen.ShownotesUli Coenen auf LinkedinAtruvia
Buchhaltung, Banking und Steuern für Selbständige - in einer AppIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Christopher Plantener, CEO von Kontist Es erwartet Sie:Wie verbindet man in einer App Banking, vollautomatisierte Buchhaltung und ultimativ die Steuererklärung für Selbständige? Welche Bedeutung hat das Thema Open Banking im Bereich Buchhaltung, Banking und Steuern für Selbständige?Awareness kreieren, Bildung fördern: Womit beschäftigen sich heute Stiftungen für Selbstständige?Christopher PlantenerChris ist ein Serienunternehmer im Bereich Fintech und Buchhaltung mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Produkten für SMEs.Vor Kontist hatte er bereits andere Startups gegründet – darunter die Buchhaltungs-Software und Rechnungsprogramm Debitoor für Freelancer, Gründer und Kleinunternehmer. Seit 2015 steckt er seine Erfahrung und Wissen in Kontist. KontistKontist ist die Lösung zu einem handfesten Problem: Für Selbstständige in Deutschland zugeschnittene Banking-Angebote anzubieten. Kontist ist das erste kostenlose Geschäftskonto, welches Solo-Selbstständigen und Freiberuflern alles aus einer Hand bietet: Banking, Steuern und Buchhaltung und ihnen damit den Arbeitsalltag signifikant erleichtert.ShownotesChristopher Plantener auf LinkedinKontist
Wir freuen uns, heute die zehnte Episode unseres Podcasts ReTink Open Banking zu veröffentlichen.Nachhaltiges Banking - mit Michael Schweikart, Co-Founder der Tomorrow Bank I  Episode 10 - ReTink Open Banking, präsentiert von Dr. Cyrosch Kalateh. Es erwartet Sie:Sustainable Banking - wird es zum New Normal?Nachhaltige vs. traditionelle Bank: Was sind die prinzipiellen Unterschiede, wenn es ums Thema Sustainability geht?Was sind die Technologien, die beim Thema Banking und Sustainability prägend sein werden?Michael SchweikartSeit Beginn ist Michael Schweikart bei Tomorrow an Bord, als Co-Founder und Herr der Zahlen. Zuvor hat Michael die Plattform „jobs4refugees“ mit aufgebaut und geführt, auf der Geflüchtete einen Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt finden können. Wie kann man etwas bewegen - und die Prozesse dafür schlank und effektiv organisieren? Dieser Frage wird er sich auch bei Tomorrow annehmen.Tomorrow BankTomorrow ist eine mobile Bank mit Sitz in Deutschland. Tomorrow differenziert sich durch einen zentralen Fokus auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Tomorrow ist ein Social Business, das im Jahr 2018 von den Gründern Inas Nureldin, Jakob Berndt und Michael Schweikart mit der Vision gestartet wurde, Geld als Hebel für positiven Wandel zu nutzen.Seit der Gründung 2018 ist Tomorrow von einer Idee zur Realität geworden – mit mehr als 90 Mitarbeiter*innen und über 90.000 Kund*innen.ShownotesMichael Schweikart auf LinkedinTomorrow
Der evolutionäre Weg in Richtung der DigitalisierungIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Dr. Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von DSGVEs erwartet Sie:Wie wird die deutsche, europäische und internationale Retail-Bankenwelt in den nächsten drei bis fünf Jahren mit Hinblick auf die Digitalisierung aussehen?Wie wird sich das Verhältnis zwischen traditionellen und Neobanken in der Zukunft entwickeln?Welche Auswirkungen hat die Corona Pandemie für Institute wie die Sparkasse - war sie ein Game Changer? Sind die Filialen noch Priorität? Wie kommt man stärker aus der Krise?Dr. Joachim SchmalzlDr. Joachim Schmalzl verantwortet als geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV die Themen Markt-, Betriebs- und Personalstrategie. Zuvor war er Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Köln Bonn und verantwortete dort die Bereiche Organisation, Finanzen, Controlling, Produkt- und Risikomanagement. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er zunächst als Unternehmensberater bei McKinsey & Company sowie als Leiter Informatik-Strategie bei der BHF-Bank tätig.DSGVDer Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Dachverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Er vertritt die Interessen der 370 Sparkassen, der Landesbanken-Konzerne und der DekaBank sowie von acht Landesbausparkassen, 11 Erstversicherer-Gruppen der Sparkassen und zahlreichen weiteren Finanzdienstleistungsunternehmen.ShownotesDSGV
Benutzerfreundlichkeit und Kundenerfahrung - wohin geht die Journey bei Payments? In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Robert Bueninck, CEO von UnzerEs erwartet Sie:Wie sieht die Prognose für mehr europaweite alternative Zahlungsmethoden in der Zukunft aus?Wie wird sich das Verhältnis zwischen Push- und Pull-Zahlungen in der Zukunft entwickeln?Wohin geht die Journey der Online-Händler - wird Open Banking ein Wegbereiter sein, wird die Reise in Richtung Integration eines PSP gehen oder werden die Händler dazu neigen, die Zahlungsmethoden selbst zu verwalten?Robert BueninckRobert Bueninck ist Chief Executive Officer von Unzer, einer innovativen und modularen Plattform für den internationalen Zahlungsverkehr. Vor seinem Wechsel zu Unzer war Bueninck acht Jahre lang für Klarna tätig, zuletzt als Geschäftsführer DACH. In dieser Zeit war er maßgeblich für das erfolgreiche Wachstum des Geschäfts in der Region verantwortlich. Robert Bueninck verfolgt das Ziel, Unzer unter die Top-3 Payment Unternehmen in Europa zu bringen.UnzerUnzer ist eine innovative und modulare Plattform für den internationalen Zahlungsverkehr. Unternehmen aller Größen und Branchen vertrauen auf die datengetriebenen, sicheren und passgenauen Lösungen für mehr Wachstum – online, mobil oder am Point of Sale. Die einfach integrierbaren Module decken das gesamte Spektrum des Zahlungsmanagements ab: Von der Abwicklung verschiedener Zahlungsarten über automatisierte Analysen von Kundenverhalten und -bedürfnissen bis hin zum ganzheitlichen Risikomanagement. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 hat sich Unzer durch die Übernahme zahlreicher Kompetenzzentren zu einem der am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen in Europa entwickelt. Als einer der Pioniere der Branche hat Unzer in den letzten 17 Jahren immer wieder zukunftsweisende Innovationen rund um das Transaktionsmanagement hervorgebracht. Heute arbeiten europaweit über 750 Payment-Experten und Tech-Enthusiasten daran, Händlern zu einem nachhaltigen Wachstum in einem dynamischen Markt zu verhelfen. Seit 2020 ist KKR Mehrheitseigner von Unzer.ShownotesRobert Bueninck auf LinkedinUnzer
Demokratisierung, Kontextualisierung, Transparenz - was sind die modernen Trends in der Finanzindustrie? In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Tamaz Georgadze von Raisin DSEs erwartet Sie:Wie sieht die Zukunft in den nächsten zwei bis drei Jahren aus für den Markt von Sparen und Investmentprodukten? Was sind die großen Shifts, die man sehen wird beim Produkt, bei Spar- und Anlageverhalten von Kunden und bei der Technologie?Was sind die großen Trends und Innovationen in den nächsten Jahren in der Finanzindustrie?Kombination von mehreren Geschäftsfeldern - Konkurrenz oder gegenseitiges Bestärken? Tamaz GeorgadzeTamaz Georgadze ist der CEO und Co-founder der Raisin DS GmbH. Bevor er Raisin DS aufbaute und entwickelte, war Tamaz 10 Jahre bei McKinsey & Company tätig, wo er einige der größten Retail-, Universal- und Großbanken in Europa und Asien betreute. Tamaz hat einen Doktortitel in Agrarwirtschaft, einen Abschluss in Rechtswissenschaften (beide von der Universität Gießen) und in internationaler Wirtschaft (von der Staatlichen Universität Tiflis).Raisin DSRaisin DS ist eines der führenden Fintech-Unternehmen in Europa und wurde in den Jahren 2016, 2017, 2018 und 2019 auf der FinTech50-Liste unter der 50 besten Fintechs in Europa aufgeführt, darunter in den letzten beiden Jahren als eines der Top 5. Als eines der best finanzierten Fintech-Start-ups in Europa, hat das Unternehmen über 195 Millionen Euro von renommierten Investoren wie Goldman Sachs, Index Ventures, Ribbit Capital, Thrive Capital, Orange Digital Ventures und PayPal erhalten. Ihre Plattformen sind der weltweit führende Online-Marktplatz für Termineinlagen mit mehr als 250.000 zufriedenen Kunden und über 22 Milliarden Euro an Einlagen, die über die Raisin-Plattformen angelegt wurden. ShownotesTamaz Georgadze auf LinkedinDie Raisin
Wie man Kunden ideal unterstützt - mit Sofort Finanzierung oder besserer Liquidität In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Miriam Wohlfarth, Ratepay / BanxwareEs erwartet Sie:Wie man die beliebteste Zahlungsart der Deutschen (Bezahlen per Rechnung) digitalisiertHindernisse bei der Liquidität und Hilfe bei der Finanzierung für die Händler Der Weg zum führenden europäischen Connector zwischen Plattformen und Banken Miriam WohlfarthMiriam Wohlfarth is Gründerin und Geschäftsführerin der Ratepay & Banxware GmbH und verantwortet die Bereiche Marketing und Vertrieb. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Online-Payment ist Miriam nicht nur ein wahrer Payment Experte, sondern hält die Szene auch mit regelmäßigen Artikeln, Interviews und Podcasts auf dem Laufenden. Über Banxware:Banxware ist ein Lending as-a-Service Provider, der es digitalen Plattformen wie Marktplätzen und anderen Aggregatoren ermöglicht, integrierte Liquiditätslösungen und Kredite in Echtzeit für Händler anzubieten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin und wurde 2020 von Miriam Wohlfarth, Jens Röhrborn, Fabian Heiß und Nicolas Kipp gegründet. RatepayRatepay bietet Payment-Lösungen mit hundertprozentiger Zahlungsgarantie für die DACH-Region. Dazu zählen Rechnungskauf, Ratenzahlung mit sofortiger Online Zusage, Lastschrift und Vorkasse. Die Ratepay GmbH mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2009 gegründet, beschäftigt mehr als 260 Mitarbeiter und gehört zur Nexi Group.ShownotesMiriam Wohlfarth auf LinkedinBanxwareRatepay
Aus der Sicht eines Innovations-Beraters von Financial Leadern mit Laurent Burdin, CEO & Founder von Space and Lemon Innovations I  Episode 05 - ReTink Open Banking, präsentiert von Dr. Cyrosch Kalateh.Es erwartet Sie:Welche Fragen stellen Financial Leader?Welche Innovation im Produkt- und Kundenverhalten und in der Technologie werden Banken und FinTechs am meisten beeinflussen?Wenn Sie Geld in ein FinTech oder ein Unternehmen investieren müssten, worauf würden Sie Ihr Geld setzen?Laurent BurdinLaurent Burdin ist der Gründer des Unternehmens Space and Lemon Innovations mit Sitz in Berlin / Hamburg. Als Innovation Thought-Leader und Keynote Speaker hilft er Menschen durch die Komplexität von Tech- und KI-Trends zu navigieren. Er blickt auf eine lange Karriere in der Technologie-, Medien- und Beratungsbranche zurück und war als Senior Advisor für viele große Institutionen in Deutschland, Frankreich und ganz Europa tätig.Space and LemonSpace and Lemon Innovations ist eine Innovationsagentur, gegründet 2016 im betahaus in Hamburg und Berlin mit dem Fokus auf Digital, Tech und AI.Im Portfolio sind vielseitige Projekte wie Trend- und Innovationsstudien, führende Corporates als Kunden und 26 Mikro-Innovationen wie Chatbots. Geprägt durch Optimismus, der Welle voraus, auf der Suche nach dem Nicht-Offensichtlichen.
Wie man Frauen hilft, ihre Finanzen zu optimieren.Mit Andrea Fernandez, Co-Founderin von Alice I Episode 04 - ReTink Open Banking, präsentiert von Dr. Cyrosch Kalateh.(Hinweis: Die Folge wurde in englischer Sprache aufgenommen)Es erwartet Sie:Was Frauen davon abhält, ihre finanziellen Ziele zu erreichenWie persönliche Beratung die Finanzen von Frauen verändertInvestitionsstrategien basierend auf LebensphasenAndrea FernandezAndrea Fernandez ist Gründerin und Finanzcoach und hat es sich zum Ziel gesetzt, das Leben von Frauen zu verändern, indem Sie aufzeigt, wie finanzielles Selbstvertrauen erreicht werden kann. Sie begann ihre Karriere an der Wall Street bei JPMorgan Chase und war nach Ihrem Umzug nach Deutschland 8 Jahre in Führungspositionen bei Allianz Global Investors tätig. Zuletzt war sie Chief Commercial Officer bei LIQID, einem der führenden Fintech-Start-ups in Deutschland, bevor Sie Alice gründete.AliceAlice hilft Frauen, ihre Finanzen zu optimieren. Die pan-europäische Finanz-App konzentriert sich auf maßgeschneiderte Informationen und einfach zu bedienende Tools, die es Frauen ermöglichen, ihre Spar- und Anlageziele zu erreichen.IG: https://www.instagram.com/alice.app.de/FB: https://www.facebook.com/alicedotappWeb: https://www.aliceapp.de/
Wie der Nachhaltigkeitsgedanke und die Digitalisierung das Bankengeschäft revolutionierenIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Arno Walter, Bereichsvorstand Wealth Management & Unternehmerkunden bei der Commerzbank AG als  Gast. Es erwartet Sie:•             Persönliche und digitale Angebotsvielfalt als Wettbewerbsvorteil•             Nachhaltigkeit bestimmt den Trend•             Die neue Rolle des Bankberaters über digitale Kanäle•             Der 360-Grad-Blick auf alle FinanzenArno WalterArno ist ein Financial Leader mit langjähriger Erfahrung in der Bankenbranche. Seit 2002 bei der Commerzbank, war von März 2015 - Dezember 2019 CEO der comdirect. Zurzeit ist Arno Bereichsvorstand Wealth Management & Unternehmerkunden in der Commerzbank AG und verantwortet zudem das Wertpapier- und Einlagengeschäft, das Filialmanagement und die regulatorischen Themen.Commerzbank AGDie Commerzbank ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 30.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort.
Die Zukunft des Wertpapiers liegt im digitalen Trading per SmartphoneIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Dr. Sven Deglow, Co-CEO der Consorsbank.  Es erwartet SieDie Zukunft im Brokerage - Corona als EntwicklungstreiberTrends im Brokerage: Trading am Smartphone und KryptowährungenWertpapiersparpläne als der neue deutsche Anlage-TrendSind Tokenisierung und Kryptowährungen die Zukunft?Dr. Sven DeglowSven Deglow ist promovierter Volkswirt und blickt auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Online-Banking in leitenden Management-Positionen bei Comdirect und der Consorsbank (Co-CEO seit Oktober 2018) zurück. Bevor er zur Comdirect kam, war er bereits bei McKinsey und der Arcor AG im Sales-Bereich tätig.  Die ConsorsbankDie Consorsbank ist eine digitale Direktbank der französischen Großbank BNP Paribas. Bereits im Jahr 2000 war sie ein Vorreiter auf dem deutschen Markt und bot als erste Bank in Deutschland das Trading über WAP-fähige Mobiltelefone an. Die Consorsbank vermarktet zurzeit ca. 1.800 sparplanfähige Fonds, ETFs, Aktien und Zertifikate.ShownotesSven Deglow auf LinkedInDie ConsorsbankSven Deglow empfiehlt seinen Geschäftsfreund Laurent Burdin, Gründer von "Space and Lemon", als nächsten Gast. 
Neue Herausforderungen für Online-ZahlungsmethodenIn der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Nina Pütz, CEO von Ratepay als Gast. Es erwartet Sie:Welche Technologie-Themen werden den deutschen Payment-Markt in Zukunft dominieren?Kauf auf Rechnung als bequeme Bezahlmethode während CoronaDie zunehmende Gefahr von Betrug im E-Commerce und wie Technologie hilft Wird es Global Player im Payment Bereich geben?ReTink Open BankingReTink Open Banking ist der neue Podcast von Europa’s größter Open Banking Plattform Tink. Wie sieht die Finanzwelt von Morgen aus, was sind die großen Trends im Banking, Payments, und Fintech und welchen Anteil wird die Revolution namens Open Banking daran haben? Darüber sprechen wir mit den Finanz-Leadern und Entscheidern aus Deutschland und Europa. Präsentiert von und mit Cyrosch Kalateh, General Manager der DACH Region. Mehr über Nina PützNina Pütz ist langjährige Expertin im E-Commerce und Online Retail. Darüber hinaus ist sie aktiver Gast in Magazinen, Radio, und Online-Formaten wie Podcasts. Sie arbeitete bei eBay in unterschiedlichen Führungsrollen, u.a. als Leiterin für strategische Partnerschaften und Geschäftsentwicklung oder als Verantwortliche für das Geschäft mit Fashion und Soft Goods. Nach ihrer Zeit als CEO des Shopping Clubs brand4friends (2018 - 2020) startete sie im September 2020 als CEO von Ratepay. Ihre Schwerpunktthemen sind E-Commerce, Payments, Change Management und Nachhaltigkeit.Mehr über RatepayRatepay bietet Payment-Lösungen mit hundertprozentiger Zahlungsgarantie für die DACH-Region. Dazu zählen Rechnungskauf, Ratenzahlung mit sofortiger Onlinezusage, Lastschrift und Vorkasse. Die Ratepay GmbH mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2009 gegründet, beschäftigt mehr als 260 Mitarbeiter und gehört zur Nets Group.Shownotes:Ihr findet Nina Pütz am schnellsten auf LinkedIn.Nina Pütz’s größte Inspiration im Business-Bereich: Steve Jobs' Rede 2005 in Standford: “Stay hungry, stay foolish”.Als nächsten Gast im Podcast schlägt Nina Pütz Andrea Fernandez vor, Mitbegründerin von Alice.Nina Pütz empfiehlt folgende Klassiker als informative Lektüre im Payment und E-Commerce Sektor: Finance Forward, Finanzszene, Gründerszene.Nina Pütz empfiehlt die Geschichte der beiden Gründer von Stripe: John und Patrick Collison.
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store