Claim Ownership

Author:

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

 Episodes
Reverse
Ein neues Interview mit einer Mutter aus dem Club der mutigen Mütter, die auf ihrer Elternreise mit dem toxischen Ex schon vorangekommen ist und dir erzählt, was im Kopf und im Herzen alles möglich ist, wenn du dich im besten Sinne mit deiner Situation auseinandersetzt und mental auf eine neue Sichtweise einlässt. Lisa ist 40 Jahre alt und hat zwei Kinder, heute 6 und 2,5 Jahre alt. Die Trennung ging ursprünglich von ihrem toxischen Ex aus, es war dann aber schon das dritte Mal in 3 Jahren, dass er mit der Trennung drohte. Für Lisa war diese dritte Drohung der endgültige Auslöser, die Trennung endlich durchzuziehen, auch mit einem damals 3 Wochen alten Baby. Erst in der Trennung stellte sie fest, wie toxisch ihr Mann tatsächlich ist und letztendlich wie toxisch auch ihre Beziehung für lange Zeit war. Nach der Trennung hat ihr Ex direkt einige hohe Wellen geschlagen, es gab schnell mehrere Gerichtsverfahren, Corona hat dazu vieles in die Länge gezogen. Lisa war extrem unsicher und fühlte sich in vielen Situationen sehr verloren. Mit der Unterstützung des Clubs der mutigen Mütter und durch viel Arbeit an sich selbst lernte sie ihre Haltung zu ändern: Heute kann sie die Dinge anders sehen. Anders als der toxische Ex, anders als das Helfersystem, anders als das Jugendamt. Lisa bleibt bei sich, vertraut auf ihr Bauchgefühl und kann das auch nach außen vertreten. Sie ist die "Managerin" in ihrem Leben, die die Kontrolle darüber hat, wie viel Raum sie ihrem toxischem Ex gibt. Es gibt Aufs und Abs, Gerichtsverfahren stehen auch noch an, aber sie hat mehr Werkzeuge, um mit der Angst und den Wellen umzugehen. Wie sie dorthin gekommen ist und ihre besten Tipps für Mütter, die am Anfang ihrer Elternreise mit einem toxischen Ex stehen, erzählt sie dir in dieser Podcastfolge. Wenn DAS nicht Mut macht, weiß ich auch nicht weiter… Dir werden jedenfalls die Ohren und das Herz aufgehen, Sweetheart! Bitte beachte stets: Sämtliche Namen, die du in diesen Interviews hörst, sind zum Schutz meiner Kundinnen geändert. Übereinstimmungen zu Personen, die du kennst, sind daher rein zufällig. Wenn du Interesse am Club der mutigen Mütter gefunden hast, kannst du dich hier auf die Warteliste für die nächste Öffnung setzen lassen: https://midlife-boom.de/club Meine Webseite: https://midlife-boom.de Wie toxisch ist dein Ex? Mache hier den Test: https://midlife-boom.de/quiz Abonniere den MutMach-Freitag und erhalte jede Woche einen neuen liebevollen Impuls von mir per Email: https://midlife-boom.de/mutmach Weitere Hilfen findest du unter: Gerichtsvorbereitungsprogramm Court Royal: https://midlife-boom.de/court-royal Power Brain Detox: https://midlife-boom.de/pbd DEXKADIMA: https://midlife-boom.de/dexkadima Starke mentale Erinnerungshilfen für einen besseren Alltag als Mutter mit einem toxischen Ex-Partner findest du hier: https://midlife-boom.de/goodies
Du magst dich vielleicht fragen, was ein Podcast, in dem es um Mütter mit toxischen Ex-Partnern geht, mit Geld und finanziellen Themen zu tun hat. Sehr viel, Sweetheart. Verdammt viel sogar. Ich persönlich finde es ja nicht verwunderlich, wenn wir ein Narzissmus-Thema auf der einen und teilweise enorme finanzielle Herausforderungen auf der anderen Seite haben – vollkommen unabhängig davon, ob wir vor Gericht gehen müssen oder nicht.
Anna ist alleinerziehend und ihre Tochter lebt im Residenzmodell bei ihr. Die Trennung nach knapp 20 Jahren Beziehung ging von ihrem Ex aus und hat sie im ersten Moment sehr überrascht. Erst mit der Trennung wurden ihr die Empathielosigkeit, Kälte und Toxizität ihres Ex, die sie während der Beziehung nicht greifen und benennen konnte, richtig bewusst. Nach der Trennung hatte sie wahnsinnige Angst vor ihrem Ex, so dass sie außer ihrem Kind alles dagelassen hat. Ihr Selbstwert war gleich null, sie hatte große Angst um die Tochter und dass der Kindsvater seine Drohungen wahr macht: Dass er sie als psychisch krank und schlechten Umgang für das Kind darstellt. Ein klassischer Fall von Projektion - auch wenn Anna ihm mit ihrem in dem Moment geringen Selbstwert zunächst fast glaubte. Glücklicherweise hat sie sich professionelle Hilfe geholt, und gleich mehrere Fachpersonen haben ihr unabhängig bestätigt, dass sie hier nicht das Problem ist. Heute - gut drei Jahre später - hat sie sich eine ganz neue mentale Stärke aufgebaut, ist sie sich ihres Selbst bewusst, fühlt sich mehr bei sich, gestattet sich eine Meinung und fühlt sich für den Frieden zwischen dem Ex und ihr nicht mehr verantwortlich. Sie sieht seinen Eskapaden gelassen entgegen. Wie sie dort angekommen ist, was ihr dabei geholfen hat und was sie anderen Müttern aus tiefsten Herzen rät, erzählt sie dir in diesem Interview.
Gerechtigkeit? Es geht beim Familiengericht nicht um die Feststellung, was „gerecht“ ist. Darf ich dich auf eine andere Perspektive einladen?
Annette hat zwei Kinder und ist alleinerziehend - bereits zum zweiten Mal. Mit ihrem Exmann und Vater ihrer erstgeborenen Tochter führt sie ein gutes Verhältnis und eine harmonische Elternschaft. Mit dem Vater des jüngeren Sohnes, mit dem sie nicht verheiratet war, lief dagegen alles aus dem Ruder, denn die Beziehung stellte sich als toxisch heraus, so dass sie sich zur Trennung entschlossen hatte als der Kleine erst 1 Jahr alt war. Das ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her. Sei dabei, wenn Annette erzählt, wie sie ihre Trennung geplant und durchgezogen hat und sich ein zweites Mal für das Alleinerziehend-Sein entschieden hat. Sie ist heute glücklich und gelassen, hat ihre Mitte gefunden - und das hört man deutlich.
Warum Ostern mit Narzissten so mühselig ist – und was du tun kannst, wenn dein toxischer Ex an Ostern aufdreht.
In dieser Folge beantworte ich die folgende Frage aus der Community: "Ich finde es sehr schwierig, mit den Aussagen meines manipulierten Kindes umzugehen. Besonders, wenn man vor Gericht ist. Mit welcher Haltung, mit welchen Argumenten schaffe ich es, meinen Standpunkt zu vertreten, wenn es doch so aussieht, als würde ich gegen den Kindeswillen agieren?"
Was kannst du tun, wenn dein manipuliertes Kind vor dem Familiengericht aussagen soll? Höre in diese Folge für die Antwort.
Hier kommt meine Antwort auf die folgende Fragestellung aus der Community: "Ich habe ein eigenes Postfach für KV und theoretisch einen festen Termin zum schauen der Mails. Aber ich muss fast zwanghaft immer wieder in den Mails schauen, ob KV nicht etwas geschrieben hat. Ich habe immer Angst vor neuen Problemen als ob jeden Moment der Himmel einstürzen könnte. Gibt es da noch einen Rat zu?"
Wenn eine Next da ist, dann kann auch sie zu einer emotionalen Belastung werden, und ich möchte dir heute helfen, eine neue Perspektive zu ihr einzunehmen und einen mentalen Weg zu finden, wie du mit ihr umgehen kannst.
Erste Folge der neuen Reihe Frag Heidi, hier kommt die Antwort auf die Frage: "Wie finde ich nach Jahren des Psychoterrors wieder meinen Weg ins Leben? Wie finde ich heraus, wer ich bin, was ich will, wo meine Reise hingehen soll? Wie mein Leben aussehen soll?"
In dieser Folge findest du 10 Optionen, wie eine mutige Mutter auf die nächste Gemeinheit des toxischen Ex-Partners reagieren kann.
In dieser Folge spreche ich mit Karin Clauss von https://www.karindrawings.com. Karin bringt ihr ganzes Fühlen, Denken und die Welt sehen zweidimensional-zeichnerisch aufs Papier und kreiert damit u.a. wundervolle Postkarten, die ich oft und gerne an meine Kundinnen verschicke.
Kennst du den beliebtesten Vorwurf – das Killerwort schlechthin – von toxischen Vätern an die Kindsmütter? „Die ist doch bindungsintolerant!“ Wie du beweisen kannst, dass nicht du, sondern der toxische Ex bindungsintolerant ist, erzähle ich dir in dieser Episode.
Empfindest du manchmal Mitleid mit deinem toxischen Ex - obwohl er so oft böse ist? Dann solltest du dir diese Episode unbedingt anhören.
Mütter fragen mich immer wieder, woher sie wissen, welcher Kampf weise sei. Hör dir meine Antwort in dieser Episode an!
Wann du mir nicht folgen solltest? Hör hier rein, warum das so wichtig ist!
Wir haben es in der Regel mit einem unverantwortlichen Ex zu tun, der über kein Mitgefühl verfügt, oft gepaart mit fehlendem Verantwortungsbewusstsein. Wie gehst du damit am besten um?
Email-Durchfall (korrekt: Email-Diarrhoe) ist ein ziemlich verkanntes Leiden, mit dem vor allem narzisstisch veranlagte Männer zu kämpfen haben. Wie kannst du als Außenstehende damit am besten umgehen?
Dein narzisstischer Ex wird das gemeinsame Kind manipulieren. Das ist sicher. Aber wie gehst du damit um?
Comments 
loading
Download from Google Play
Download from App Store