DiscoverUnderdog Goddesses - Deine Spirituelle Rebellion
Underdog Goddesses - Deine Spirituelle Rebellion

Underdog Goddesses - Deine Spirituelle Rebellion

Author: Sabrina Staller & Carolin Magunia

Subscribed: 0Played: 1
Share

Description

Hier wird nicht nur zur astralen Anarchie aufgerufen, sondern geerdet wie ein Blitz das Chaos umarmt! Um den Zen des Lebens zu finden, sprechen Carolin und Sabrina nicht nur über den Wahnsinn des spirituellen Alltags, sondern stellen mit einem Augenzwinkern infrage, was auf dem Markt der Higher-Self-Persönlichkeitsentwicklung gerade so angesagt ist.

Carolin ist Mentorin für Human Design, Kristall-Fan und Expertin für achtsames Triggern. Sie ist überzeugt davon, dass wir unsere Potenziale nur mit Komfortzonenstretching entfalten können, um zu einem erleuchteten Egoismus zu gelangen.

Sabrina versteht sich im Tanz mit Yin und Yang und befasst sich in ihrem Mentoring, sowie in ihrer Kunst mit dem harmonischen Spiel der Energien. Dabei öffnet ihre „Energetic Balance“ nicht nur den Raum, alte Denkmuster in Frage zu stellen, sondern undogmatisch zum persönlichen Gleichgewicht zu finden.

Dieser Podcast ist für dich, wenn dich über außergewöhnliche Impulse freust, authentisch dein spirituelles Selbst leben und durch etwas Provokation die rosarote Brille vom dritten Auge nehmen willst.
Namasté
29 Episodes
Reverse
In dieser Episode des Underdog Goddesses Podcasts geht es um Glaubenssätze und deren Auswirkungen auf unser Denken und Handeln. Die Gastgeberinnen Carolin und Sabrina diskutieren, warum Glaubenssätze so populär wurden und wie sie oft oberflächlich behandelt werden. Sie betonen die Bedeutung einer ganzheitlichen Herangehensweise und die Notwendigkeit, auch den Körper und die Emotionen einzubeziehen. Die beiden sprechen auch darüber, dass Glaubenssätze oft aus einer Schutzfunktion heraus entstehen und dass es wichtig ist, ihre Ursprünge zu verstehen, um sie effektiv auflösen zu können. In diesem Teil des Gesprächs geht es darum, wie wir als Erwachsene unsere Kindheitserfahrungen heilen können. Es wird diskutiert, wie Glaubenssätze und Grenzen, die wir als Kinder übernommen haben, uns als Erwachsene beeinflussen. Es wird betont, dass die meisten Eltern ihr Bestes für ihre Kinder tun und dass es wichtig ist, Verantwortung für unsere eigenen Gefühle und Glaubenssätze zu übernehmen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass mentale Prozesse allein nicht ausreichen, um Heilung zu erreichen, sondern dass es wichtig ist, die körperliche Erfahrung und das Gefühl einzubeziehen. Es wird betont, dass es keine universelle Methode gibt, um negative Glaubenssätze loszuwerden, sondern dass jeder seine eigene Methode finden muss. Keywords Glaubenssätze, negative Self-Talk, ganzheitliche Herangehensweise, Emotionen, Schutzfunktion, Kindheit, Erfahrungen, Glaubenssätze, Grenzen, Heilung, Verantwortung, Eltern, Gefühle, körperliche Erfahrung, Methode Takeaways Glaubenssätze können unser Denken und Handeln stark beeinflussen Eine ganzheitliche Herangehensweise ist wichtig, um Glaubenssätze effektiv aufzulösen Glaubenssätze entstehen oft aus einer Schutzfunktion heraus Es ist wichtig, die Ursprünge von Glaubenssätzen zu verstehen, um sie auflösen zu können Unsere Kindheitserfahrungen beeinflussen uns als Erwachsene und es ist wichtig, diese Erfahrungen zu heilen. Es ist wichtig, Verantwortung für unsere eigenen Gefühle und Glaubenssätze zu übernehmen. Mentale Prozesse allein reichen nicht aus, um Heilung zu erreichen. Es ist wichtig, die körperliche Erfahrung und das Gefühl einzubeziehen. Es gibt keine universelle Methode, um negative Glaubenssätze loszuwerden. Jeder muss seine eigene Methode finden. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
In dieser Episode von Underdog Goddesses geht es um das Thema Vertrauen. Carolin und Sabrina diskutieren über das Vertrauen in das Leben, in andere Menschen und in sich selbst. Sie sprechen darüber, ob man sich Vertrauen verdienen muss und wie wichtig es ist, Vertrauen in sich selbst zu haben. Sie betonen, dass Vertrauen eine Übung im Zulassen und im Empfangen ist und dass es eine Basis des Urvertrauens gibt, die in der Kindheit gelegt wird. Sie diskutieren auch die Rolle von Erwartungen und Kontrolle im Vertrauensprozess und wie Vertrauen mit Manifestation und dem Loslassen von Ergebnissen zusammenhängt. In diesem Teil des Gesprächs geht es um das Thema Vertrauen. Die beiden sprechen darüber, wie Vertrauen mit Kontrolle und Angst zusammenhängt. Sie betonen, dass Vertrauen nicht bedeutet, naiv zu sein oder alles zu akzeptieren, sondern vielmehr darum geht, sich selbst zu vertrauen und auf das Leben zu vertrauen. Sie geben auch praktische Tipps, wie man Vertrauen entwickeln kann, z.B. indem man das Schlimmste, was passieren kann, visualisiert und durchlebt. Sie betonen auch die Bedeutung von Bodenhaftung und Akzeptanz. Am Ende des Gesprächs wird darauf hingewiesen, dass Veränderung oft wie eine Geburt ist und dass man sich nicht davon abhalten lassen sollte, sein volles Potenzial zu entfalten. Keywords Vertrauen, Leben, Menschen, Selbstvertrauen, Urvertrauen, Erwartungen, Kontrolle, Manifestation, Loslassen, Vertrauen, Kontrolle, Angst, Akzeptanz, Bodenhaftung, Visualisierung, Veränderung, Potenzial Takeaways Vertrauen ist eine Übung im Zulassen und im Empfangen. Das Urvertrauen wird in der Kindheit gelegt und beeinflusst unser Verhalten im Erwachsenenalter. Erwartungen und Kontrolle sind Gegenspieler von Vertrauen. Vertrauen funktioniert bedingungslos und erfordert Selbstvertrauen und Selbstliebe. Vertrauen ist eine weibliche Energie, während Kontrolle eine männliche Energie ist. Vertrauen ist die Abwesenheit von Kontrolle und erfordert das Loslassen von Ergebnissen. Vertrauen ist eine Grundvoraussetzung für Manifestation und das Erreichen von Fülle. Vertrauen kann auch im Widerspruch zum rationalen Verstand stehen. Vertrauen entsteht, wenn das Nervensystem entspannt ist und man im Moment lebt. Vertrauen bedeutet nicht, naiv zu sein oder alles zu akzeptieren, sondern sich selbst zu vertrauen und auf das Leben zu vertrauen. Kontrolle und Angst sind Hindernisse für Vertrauen. Praktische Tipps, um Vertrauen zu entwickeln: Visualisierung des Schlimmsten, Akzeptanz, Bodenhaftung. Veränderung ist oft schmerzhaft, aber kann zu Wachstum und Entfaltung des Potenzials führen.
Weibliche Energie ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Manche sehen darin eine Schwäche, andere sehen sie als ultimative Power und wieder andere denken, es müsse sehr kostspielig sein, sich mit ihr zu befassen. Dabei ist unser ganzes Leben durchwoben von weiblicher Energie. Ja, man könnte sagen, dass unser Leben von ihr zusammengehalten wird. Gerade deshalb ist es wichtig, unser Gespür für die Balance von Yin und Yang zu schärfen. Ob nun im Berufsleben, in unseren Beziehungen zu anderen Menschen oder zu uns selbst. Die Kraft der Yin-Energie, Weiblichkeit und Führungsqualitäten sind Themen dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Wie kommst du nun am besten in weibliche Energie? Weshalb wird weibliche Energie gesellschaftlich oft falsch betrachtet? Und wie kannst du erkennen, wann du außer Balance gerätst? Über diese Fragen sprechen die Gastgeberinnen Sabrina und Carolin und teilen ebenfalls ein paar praktische und alltagstaugliche Tipps. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Manchmal sind wir kaum zu bremsen und manchmal scheint einfach der Wurm drin zu sein. Uns steht nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit das selbe Energielevel zur Verfügung. Und es ist nicht nur so, dass wir einem gewissen Tagesrhythmus unterworfen sind. Ob nun die Phasen des Mondes, Ebbe und Flut, Die Jahreszeiten oder auch nur die Routinen unseres Alltags - Wir leben nicht nur in Zyklen, wir sind zyklische Wesen. Auch wenn das eine relativ banale Erkenntnis ist, scheint es so, als würden wir diese in aller Hektik der leistungsorientierten Welt gerne mal aus den Augen verlieren. Besonders Weiblichkeit und Yin-Energie, kann nicht immer in der gleichen Intensität abgerufen werden. Aber das soll sie auch gar nicht! Weshalb wir bewusster für unsere energetischen und emotionalen Wellen werden sollten und warum das Ganze auch eine biologische Komponente hat, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Spoiler: Wenn wir nicht gegen die Zyklen arbeiten, unterstützen sie uns. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
In spirituellen Kreisen wird man gerne mal daran erinnert, dass “Mitgefühl” besser sei, als “Mitleid”, da man ja schließlich nicht das Leid vermehren will. Doch ist es so leicht, einfach ein Wort auszutauschen? Gibt es tatsächlich einen Unterschied, oder ist es am Ende doch nur Wortklauberei? Als empathischer Mensch, kommt man nicht darum herum, an der Gefühlswelt anderer Anteil zu nehmen. Wann ist aber ein guter Rat gefragt und wem ist nicht zu helfen? Was unterstützt auch Empathen am besten? Und wann wünschen wir uns einfach jemanden, der ein Stück des Weges mit uns geht? Darüber und über was das Ganze mit energetisch anspruchsvollen Gesprächen am Kaffeeautomat zu tun hat, sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Impuls: Worte sind mentale Konzepte. Wie spricht dein Körper? Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Es gibt bei Leuten, die sich mit Persönlichkeitsentwicklung befassen nichts, was sexyer ist als Eigenverantwortlichkeit. Nicht nur, dass wir durch Eigenverantwortung zu unserem Handeln stehen, wir nehmen dadurch auch eine machtvollere Position ein. Unser Leben passiert nicht “irgendwie”, sondern wir gestalten es aktiv selbst mit! Oder etwa nicht? Sind wir vielleicht doch lediglich Opfer der Umstände? Und wenn schon keine “Opfer”, dann immerhin verloren im Strudel von Transiten oder dem irrationalen Lauf der Dinge? Was genau ein weißer Rock und eine Badewanne mit zu heißem Wasser mit Selbstreflexion und Verantwortung zu tun haben, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Impuls: Verantwortung bedeutet nicht “Schuld” auf sich zu laden, sondern sich seiner Macht bewusst zu sein. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Reicht ein wenig Mindsetcoaching für mehr Selbstliebe? Natürlich ist unsere mentale Arbeit ein entscheidender Faktor, wenn es um unsere Selbstbild geht und darum uns in unserem Körper zuhause zu fühlen. Selfcare und Selbstliebe können aber nur ganzheitlich betrachtet werden. Wenn man dann noch ein paar kleine Hilfsmittel hat, die einen auf dem Weg erden und inspirieren ist das ein großes Geschenk! Manchmal kommt ein solches Geschenk auch nicht alleine… so lernten sich unsere beiden Podcast-Sirenen über ihre Faszination für ätherische Öle kennen. Weshalb sie immer ein Fläschchen flüssigen Mut zur Hand haben, beziehungsweise warum ätherische Öle eine absolute Bereicherung auf dem individuellen Lebensweg sind, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode. Zudem teilen sie Wissenswertes und Anekdotisches über ihre liebsten Öle für spirituelle Selfcare, energetische Motivation sowie mentale und physische Balance. Impuls: Du entscheidest, wer oder was dich unterstützen darf. Erwähnte Öle: Carolin: Grapefruit, Spearmint, Release, Stress Away, Lavendel, Highest Potential, Northern Light Black  Spruce, Lime Sabrina: Valor, Release, Joy, Harmony, Transformation, White Angelica, One Heart, Light of Hope Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina sowie einen Empfehlungslink für die genannten Öle findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Selbstliebe ist nicht nur immens wichtig, sondern auch ein Thema, das Ausgangspunkt vieler unterschiedlicher Herausforderungen ist. Daher wird an dieser Stelle darauf verzichtet, mit 5 leichten Tipps für mehr Selbstliebe aufzuwarten. Selbstliebe lässt uns teilweise auch wirklich seltsame Fragen stellen. Sind wir erst dann liebenswert, wenn wir für andere dienlich sind? Muss man die „beste Freundin“ immer nachts um 3 von der Disco abholen? Und wie sehr kann uns die eigene Selbstliebe abverlangen, wenn wir für sie Raum schaffen. Sabrina und Carolin lassen sich ein verbales Schaumbad ein, entfachen die Kerzen der Selbstannahme, pusten sich Seifenblasen der Wertschätzung zu und sprechen darüber, weshalb es wichtig, der eigene Herzensmensch zu sein. Impuls: Liebe entsteht in dir. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Bloß nicht den roten Faden verlieren… Wie Alice in den Kaninchenbau, stolperte Sabrina kopfüber in die Untiefen der spirituellen Szene auf Threads. Nachdem sie sich in dieser neuen Welt angekommen und sich angesehen hatte, was sich vor ihr dort entfaltete, war sie relativ schnell genervt. Was ihr dort begegnete waren Ansammlungen von Schlagwörtern, esoterisches Wetteifern und als Erleuchtung getarntes Ego-Mindset. Weshalb diese Art von Filterblasen uns, in der spirituellen Persönlichkeitsentwicklung, nicht weiterbringt und was eine im Januar abgeschlossene Mitgliedschaft im Fitnessstudio damit zu tun hat, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Kind Reminder: Wenn Spiritualität zum Wettkampf wird, ist es keine Spiritualität. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Von guten Vorsätzen, Träumen und Hoffnungen - Funktionieren Visionboards eigentlich wie Bestellungen beim Universum? Wie wichtig sind unsere Emotionen und klare Kommunikation? Sind die Bilder wirklich relevant? Oder liegt es an der magischen Kraft des Klebestifts, der alles plötzlich in die Realität holt? Visionboards werden von vielen gerne zum Beginn des neuen Jahres gestaltet. Doch nicht jede Collage hat das Potenzial, Möglichkeiten zu manifestieren. Sabrina und Carolin sprechen in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast über den Sinn und Unsinn von Visionboards, die Macht unserer Gedanken und die Fähigkeit sich auf Yin-Energie einzulassen. Wichtiger Hinweis: Über den Erfolg entscheidet der Anwender. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Nur wenn du einen richtigen Mann an deiner Seite hast, kannst du wirklich deine Weiblichkeit leben! Zumindest ist dem so, wenn man dem ein oder anderen Bewegtbildbeitrag auf Social Media Glauben schenkt. Doch stimmt es wirklich, dass unsere Weiblichkeit von unserem Partner abhängt? Wie funktioniert das weibliche Prinzip in Beziehungen und was können wir von unserem Traumpartner erwarten, wenn nicht sogar verlangen? Die Dynamiken von Weiblichkeit und Männlichkeit in Beziehungen zeigen sich auf unterschiedliche Weise. Weshalb du deinen Freund nicht für einen richtigen „Alpha“ verlassen musst, was Kugelmenschen weniger romantisch wirken lässt und wie wir uns für unsere Wunschbeziehung bereit machen können, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcasts. Impuls: Empfangen bedeutet auch, dass wir Kontrolle loslassen. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Wie fühlt sich Weiblichkeit an? Was bedeutet es weiblich zu sein? Und was macht echte Weiblichkeit überhaupt aus? Gibt es bestimmte Eigenschaften, die nur Frauen besitzen? Wenn Powerfrauen und Boss Babes als erstrebenswertes Ideal erfolgreicher Frauen gelten und andere Bilder von Weiblichkeit als schwach gesehen werden - Wie können sich weibliche Qualitäten in einer Welt behaupten, in der männliche scheinbar mehr wert sind? Die Geschichte der Weiblichkeit ist eine Geschichte voller Missverständnisse… In dieser Episode des Underdog Goddesses Podcasts sprechen Sabrina und Carolin über Weiblichkeit, energetische Balance und darüber, wie wir einen besseren Zugang zu unserer Weiblichkeit kreieren können. Vervollständige diesen Satz: Weiblichkeit bedeutet für mich… Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Manifestiere dir dein Traumleben! Es ist auch ganz einfach! Bestellung ans Quantenfeld ist raus. Mit dem richtigen Mindset, kannst du dich einfach zurücklehnen und ALLES wird mit Universe Prime prompt auf deine Türschwelle geliefert. Ach was, es wird dir mit dem goldenen Tablett direkt ans Bett serviert! Dass das nicht wirklich funktioniert, sollte an dieser Stelle keine große Überraschung sein. Im schlimmsten Fall entfernen wir uns auf diese Art noch weiter von unseren Zielen. Was Manifestieren überhaupt ist, welche entscheidenden Punkte von vielen übersehen werden und wie wir das bekommen, was wir uns wünschen, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Impuls: Lass das Universum wissen, dass du bereit bist! Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de
Liebt dich das Universum? Kommt jede kosmische Bestellung so zuverlässig zu dir, wie eine Order beim größten aller Onlineshops? Oder hast du das Gefühl, dass dir das Universum unaufhörlich nur den gleichen Mist vor der Türe auskippt? Und weshalb siehst du trotzdem, immer wenn du auf die Uhr schaust, 11:11 und überall Engelszahlen? Sind das wirklich Botschaften oder ist es alles einfach eine selbsterfüllende Prophezeiung?! Keine Sorge, das gehört alles zum Prozess. Weshalb wir uns nicht passiv auf unsere Bestellung beim Universum verlassen können und warum das Universum weder straft noch belohnt, darüber unterhalten sich Sabrina und Carolin angeregt in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Impuls: Das Universum dehnt sich aus! Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
Wenn dir bei anderen folgende Dinge auffallen, sind das rote Flaggen, und du solltest diese Personen unbedingt meiden! … Wenn wir schon eine Weile dabei sind, unsere persönlichen Themen zu reflektieren und uns damit weiterzuentwickeln, können uns schädliche Verhaltensmuster auch schneller bei anderen auffallen. Doch nicht alles, was uns an anderen stört, ist ein Grund, sie direkt zu canceln. Nachdem in Teil 1 das Thema Selbstisolation war, welche uns von anderen Menschen trennt, geht es in dieser Episode nun darum, wie wir in unserem persönlichen Heilungsprozess selbst „toxisch“ werden können. Wenn wir vor lauter Triggern bei anderen nicht mehr sehen, wie viele rote Flaggen über unserem eigenen Kopf wehen, hat das wenig mit Selbstliebe und gesunden Grenzen zu tun. Besonders brenzlig wird es dann, wenn wir uns auch noch Zuspruch von anderen suchen, welche uns darin bestärken, dass wir selbstverständlich nicht das A-Loch sind… Wie wir aus dieser Selbstbestätigungsblase ausbrechen können und weshalb inneres Wachstum nicht ohne andere Menschen geht, darum dreht sich diese Episode des Underdog Goddesses Podcast. Achtsamer Trigger: Alles, was uns an anderen stört, ist eine Chance, uns selbst besser kennenzulernen. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf:https://underdoggoddesses.de/
Heilst du noch, oder isolierst du dich schon selbst?! Wenn du dich jetzt fragst, was das eine mit dem anderen zu tun hat, bist du hier genau richtig. Auf dem Weg zu mehr Selbstannahme, -erkenntnis und -liebe gibt es unterschiedliche Phasen. Eine besonders relevante ist die Innenschau. Hier reflektieren wir, verarbeiten, lassen manche Dinge los und heilen damit Teile von uns. Dabei ist es genauso tückisch wie verlockend, sich immer mehr zurückzuziehen und Abstand von anderen zu gewinnen. Weshalb ein dreimonatiger Aufenthalt in einem Schweigekloster an einem exotischen Ort dich nicht zwingend näher zu dir selbst bringt und weshalb andere Menschen wichtig für unseren Heilungsprozess sind, darüber sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Der zweite Part zum Thema, individuelle Heilungsprozesse und rote Flaggen, erscheint in der nächsten Episode. Impuls: Wir erleben uns selbst im Kontakt mit anderen. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
Es ist Zeit, die Maske fallen zu lassen! Klingt gut? Mutig? Richtig? Lassen wir uns darauf ein, Rollenbilder nicht eindimensional zu betrachten, sondern zu erkennen, wann sie uns dienen und wann sie schädlich für uns sind. In Teil 1 sprachen Sabrina und Carolin über Rollenbilder im Allgemeinen. In Teil 2 geht es nun darum, was wir tun können, wenn wir uns in Situationen wiederfinden, die uns herausfordern und in denen wir auch mit dem Rollenbild kämpfen, was wir glauben, verkörpern zu müssen. Spiritual-Spoiler-Alert: Authentizität erfordert Mut. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
Welche Rollen Spielen wir und in welche werden wir von anderen geschoben? Ob im Job, der Familie oder Freundeskreis, können wir uns und andere in unterschiedlichen Rollen sehen. Die Frage ist, wann wir bestimmte Rollen idealisieren und in welchen wir uns nicht sehen wollen. Ein Thema, welches besonders für weibliche Energie eine Relevanz hat. Darüber und über vieles mehr sprechen Sabrina und Carolin in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Dies ist Teil 1. Wie wir am besten mit Rollenbildern und Selbstwahrnehmung umgehen, ist das Thema von Teil 2. Zum Reflektieren: Wie möchte ich, dass andere mich sehen? Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
Yin und Yang ist nicht nur dieses Schwarz-Weiße-Zeichen, was wir in irgendeinem Einrichtungs-Laden als Tischdeko erwerben können. Nein, es ist das Spiel der großen Polaritäten in unserem Universum. Weshalb wir teilweise dazu verleitet werden, eine Seite als „besser“ als die andere wahrzunehmen und wie wir die Balance der Extreme in unserem Leben harmonisch integrieren, darum geht es in dieser Episode des Underdog Goddesses Podcast. Merke: Balance ist kein Stillstand, es ist ein Tanz. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
Wollen wir nicht alle gerne unseren Mitmenschen helfen? Nicht nur, weil wir emphatisch sind, sondern weil es auch unheimlich erfüllend sein kann, anderen bei ihren Schwierigkeiten unter die Arme zu greifen … genau hier wird es tricky. Wollen Leute überhaupt Lösungsvorschläge für ihre Probleme, wenn sie uns von ihnen erzählen? Um diese Frage und was das alles mit der 5er-Linie im Human Design System zu tun hat, dreht sich diese Episode des Underdog Goddesses Podcast. Achtsamer Trigger: Es ist ok, nicht allen zu „helfen“. Mehr über Underdog Goddesses, Carolin und Sabrina findest du auf: https://underdoggoddesses.de/
loading
Comments 
loading