Claim Ownership

Author:

Subscribed: 0Played: 0
Share

Description

 Episodes
Reverse
Energieeffiziente Lichttechnologien (Green Photonics) könnten in 7 Jahren so viel CO2 einsparen, wie das gesamte Amazonas-Gebiet, der größte Regenwald der Erde, binden kann."Wir können persönlich im Garten keinen Amazonas-Regenwald pflanzen - das geht schon rein flächenmäßig nicht - aber wir können sehr wohl die Beleuchtung auf LED umstellen", erklärt uns Dr. Heinz Seyringer, Chairman der Plattform Photonics Austria.Mit einer Beleuchtungsumstellung könnte man alleine in einer Stadt wie Wien pro Jahr rund 42.000 Tonnen CO2-Ausstoß vermeiden. Das entspricht 3.36 Millionen Bäumen, die man in Wien dafür pflanzen müsste oder anders ausgedrückt, über 36-mal so vielen Bäumen, wie derzeit im Stadtgebiet von Wien stehen.Das Energieeinsparungspotenzial durch Lichttechnologien ist also enorm. Erfreulicherweise sind wir hier in Österreich mit der Zumtobel Gruppe, AMS-Osram und weiteren Beleuchtungsfirmen nicht nur sehr stark, sondern sogar unter den Spitzenreitern in Europa. Wir konnten dazu in der zweiten Episode von IMAGINE - Der Podcast, Rethinking Technology, mit dem  Vice President Business Development Services & Solutions der Zumtobel Lighting GmbH Herbert Pamminger und dem CEO von V-Research und Chairman der Plattform Photonics Austria Dr. Heinz Seyringer sprechen.Der Umstieg auf LED-Beleuchtung ist einfach und laut unseren Gästen eine Win-win-win-Situation:  Er bringt bessere Lichtqualität, was die Lebensqualität verbessert, man spart sich Energie, was bei den steigenden Energiepreisen ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist, und man tut gleichzeitig auch noch etwas Gutes für die Umwelt. Weiterführende Links und Leseempfehlungen zum Energiesparwunder Lichttechnologie durch Green Photonics:Photonics Austria RoadmapGreen Photonics Report SpectarisZumtobel ist es mit dem Geschäftsmodell des Einsparcontractings, das schon auf James Watt zurück geht, gelungen, sich in punkto energieeffizienter Beleuchtung ins europäische Spitzenfeld zu katapultieren. Sie möchten auch ein Geschäftsmodell für Ihre Innovation entwickeln? Wählen Sie aus 55 Modellen aus. Die Buchempfehlung von Herrn Pamminger dazu: "Geschäftsmodelle entwickeln: 55 innovative Konzepte mit dem St. Gallener Business Model Navigator" (Oliver Gassman et al.)Denn wir Herr Pamminger selbst sagt: "Nicht alles, was gewagt wird, gelingt. Aber alles,was gelingt, wurde einmal gewagt."
Automatisch generierte Newstexte, täuschend echte Sprecherstimmen und ganze Sendungen die nicht von einem Menschen, sondern einer Künstlichen Intelligenz moderiert werden: Künstliche Intelligenz macht auch vor der Medienbranche nicht halt. Heißt das, wir brauchen in Zukunft gar keine Journalisten mehr? Kann und wird die Künstliche Intelligenz journalistisches Arbeiten irgendwann ersetzen? Oder geht es darum gar nicht? Wo liegen die Vorteile des Einsatzes künstlicher Intelligenz für die Medienbranche?  Wo  die Grenzen und Herausforderungen? Diese und ähnliche Fragen stellt Ursula Eysin im ersten IMAGINE Podcast zum Thema "AI und die Medien" ihren Gästen:Katharina Schell - Mitglied der Chefredaktion der APA - Austria Presse AgenturVerena Krawarik - Leiterin APA-medialab Werner Bailer - Key Researcher Smart Media Solutions bei Joanneum Research Georg Thallinger - Leiter Smart Media Solutions bei Joanneum Research Ausgangspunkt für den diese Episode ist die Studie AI.AT.Media – AI and the Austrian Media Sector: Mapping the Landscape, Setting a Course,  die vom APA-medialab und Joanneum Research im Auftrag des BMK durchgeführt wurde und großes Interesse der Österreichischen Medien an KI verortet hat.***Dies ist die erste Episode des IMAGINE Podcasts der Abteilung für Schlüsseltechnologien für industrielle Innovation des österreichischen Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, in dem wir Ihnen zeigen, welch großartige Projekte und Forscher:innen wir im Bereich der Digitalen Technologien in Österreich haben. Viel Spass beim Hören!
Comments 
Download from Google Play
Download from App Store