Discoverstern Crime - Spurensuche
stern Crime - Spurensuche
Claim Ownership

stern Crime - Spurensuche

Author: Stern.de GmbH / Audio Alliance

Subscribed: 24,488Played: 164,544
Share

Description

Wie überführt man einen Mörder? Warum werden Menschen zu Tätern? Und welche Abgründe können in jedem von uns stecken?
Im stern-Crime-Podcast „Spurensuche“ helfen Ermittler und Spezialisten, das auf den ersten Blick Unbegreifliche begreiflich zu machen. Bei ihrer Arbeit geht es guten Kriminalisten nicht um Rechtfertigungen, sondern um Erklärungen. Nicht um Verständnis, sondern ums Verstehen. „Denn genauso wenig wie ein Herzinfarkt durch die eine letzte Zigarette ausgelöst wird, geschehen auch Verbrechen nicht plötzlich und grundlos aus einer einzigen unglücklichen Situation heraus“, sagt zum Beispiel die Gerichtsgutachterin Hanna Ziegert. Und der Fallanalyst Alexander Horn erzählt: „Wir versuchen nicht, wie Mörder oder Serienkiller zu denken, wir versuchen nur, ihr Handeln nachzuvollziehen.“ CRIME-Redaktionsleiter Giuseppe di Grazia und seine Kollegen Silke Müller und Bernd Volland treffen im Wechsel für den Podcast "Spurensuche" die besten Ermittler und Spezialisten Deutschlands, die über ihre spannendsten Fälle und die speziellen Herausforderungen ihres Berufes erzählen.

Credits:
Redaktion: Giuseppe di Grazia, Bernd Volland, Silke Müller, Isa von Heyl
Produktion: Wei Quan
20 Episodes
Reverse
Da es sich bei der folgenden Aufnahme um einen Live-Mitschnitt handelt, kommt es teilweise zu Nachlässen in der Sound-Qualität. Wir bitten dies zu entschuldigen. In einer Sonderfolge von Spurensuche präsentieren wir einen Live-Mitschnitt von der Frankfurter Buchmesse: Crime-Redaktionsleiter Giuseppe Di Grazia im Gespräch mit den Crime-Reportern Julia Kopatzki und Félice Gritti, die über ihre Recherchen am Fall "Die Tote vom Tollensesee"erzählen und über ihre Zusammenarbeit mit dem für dieses Verbrechen zuständigen Kommissar und Profiler. Der Oberkörper einer Frau ist am Ufer des Sees gefunden worden, wenig später werden weitere Leichenteile entdeckt. Der Polizei fehlt der Anker jeder Mordermittlung: die Identität des Opfers. – Werbung – Am 24. Januar geht auf Sky endlich die mit Preisen überschüttete Krimiserie „Babylon Berlin“ weiter. Schon jetzt sind dort alle bisherigen Folgen auf Abruf verfügbar. Schaue „Babylon Berlin“ und viele weitere Serien mit Sky Q sowie über Sky Ticket. Letzteres ist das Streaming Angebot von Sky und kostet nur €4,99 im ersten Monat. Alle Infos unter [bit.ly/sternbabylon](http://bit.ly/sternbabylon). – Werbung –
Das deutsche Rechtssystem gilt als liberal. Doch in einem Bereich ist es extrem rigide: Wer einmal rechtskräftig verurteilt ist, hat kaum Chancen, dass sein Fall wieder aufgerollt wird. Auch wenn er unschuldig im Gefängnis sitzt. Stern-Crime-Reporter Bernd Volland spricht mit dem Anwalt Gerhard Strate, der ein Experte auf diesem Gebiet ist.
Die Schwelle zur Gewalt

Die Schwelle zur Gewalt

2019-12-0601:04:205

Im stern-Crime-Podcast "Spurensuche" erzählen Ermittler und Spezialisten von ihren spannendsten Fällen. Folge sechs der neuen Staffel: Opferanwältin Claudia Willger berichtet von jungen Frauen, die am Arbeitsplatz sexuell belästigt, beleidigt und vergewaltigt wurden.
Der Feind in meinem Bett

Der Feind in meinem Bett

2019-11-2201:01:176

Im stern-Crime-Podcast "Spurensuche" erzählen Ermittler und Spezialisten von ihren spannendsten Fällen. In Folge 5 spricht die stellvertretende ärztliche Leiterin der Gewaltschutzambulanz der Charité, Saskia Etzold. In ihre Sprechstunden kommen Menschen in Momenten größter Not. Oft sind es Opfer häuslicher Gewalt, aber auch Terroropfer und Verletzte, die im Berufsalltag angegriffen wurden, suchen ihre Hilfe.
Der Kunst-Krimi

Der Kunst-Krimi

2019-11-0800:43:268

Für die vierte Folge der zweiten Staffel sprach Crime-Reporterin Silke Müller mit René Allonge, dem Leiter der Abteilung für Kunstdelikte beim Landeskriminalamt Berlin über den Jahrhundertfälscher Wolfgang Beltracchi. Als Allonge und sein Team den Kunstbetrüger 2010 verhafteten, hatte er bereits geschätzte 200 Gemälde verkauft und Sammler um mehrere Millionen Euro betrogen. Noch heute sollen Beltracchi-Fälschungen unerkannt in Museen hängen.
Die Unbekannte

Die Unbekannte

2019-10-2500:58:4412

Für die dritte Folge der zweiten Staffel "Spurensuche" sprach Redakteur Bernd Volland mit Jürgen Schmidt. Der war 25 Jahre Chef der Kripo im niedersächsischen Gifhorn und weiß: Einen Mörder zu finden, kann sehr schwierig sein. Als er eines Tages über einen Fund im Elbe-Seitenkanal informiert wird, ist klar: Hier wartet noch viel mehr Arbeit auf ihn. Im Podcast "Spurensuche" erzählt Schmidt über die Identifizierung Unbekannter, die sorgfältige Absuche an Fundorten und wie ein Ermittler im Nichts Orientierung finden kann.
Das Duell

Das Duell

2019-10-1101:21:2513

Josef Wilfling hat Hunderte von Mördern verhört. 43 Jahre lang arbeitete er bei der Polizei, von 2002 bis 2009 leitete er die Münchner Mordkommission. Um die Täter zu überführen, bräuchte er stets ein besonderes Feingefühl für die Vernehmungen. In der zweiten Folge der neuen Staffel des Podcasts "Spurensuche" erzählt Wilfling von den Geheimnissen der Vernehmungskunst, warum er trotz aller Professionalität bei einem Verhör mal die Nerven verlor und: bei welchem Mord er Mitleid empfand mit dem geständigen Täter.
Der Fall Silvio S.

Der Fall Silvio S.

2019-09-2800:51:1310

Für die erste Folge der zweiten Staffel spricht Crime-Reporterin Silke Müller mit Michael Tsokos, dem Leiter des Instituts für Rechtsmedizin an der Berliner Charité über den Fall des Kindermörders Silvio S. 2015 verschwanden innerhalb von drei Monaten zwei kleine Jungen, Elias (6) in Potsdam und Mohamed (4) in Berlin. Als der Täter gefasst wurde, barg Tsokos zusammen mit der Polizei die Leiche von Elias. Als Gutachter vor Gericht bewies er, dass der Junge vor seinem Tod sexuell missbraucht wurde. Hinweis: An einigen Stellen werden die brutalen Taten von Silvio S. beschrieben.
Bezahlte Partnerschaft: Stern Crime „Spurensuche“ ist derzeit noch in der Sommerpause. Am 27. September starten wir mit der 2. Staffel. Hier eine Empfehlung von stern Crime: Hören Sie rein in den Podcast „Dr. Tod“ von Wondery. Eine True-Crime-Geschichte über einen Arzt, der in zwei Jahren 33 Patienten verstümmelt oder getötet hat. Wenn Sie mehr über Dr. Tod von Wondery erfahren wollen: einfach auf diesen Link klicken: wondery.fm/drtod
Auf der Jagd

Auf der Jagd

2019-07-0500:58:5915

Für die zehnte und letzte Folge der ersten Staffel spricht Crime-Reporterin Silke Müller mit Daniel Szumilas, Kriminalhauptkommissar beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Dort sichtet eine Ermittlergruppe jährlich Tausende von kinderpornografischen Bildern und Videos und versucht, Opfer, Täter, Produzenten und Verbreiter zu identifizieren. Am dringlichsten gelte es, bei dem im BKA auflaufenden Material festzustellen, ob es sich um einen neuen und womöglich noch andauernden Missbrauch handele, erzählt Szumilas. Mit polizeilichem Gespür und immer neuen technischen Möglichkeiten jagt seine Einheit Produzenten und User - und rettet Opfer vor weiteren Übergriffen.
Cold Case

Cold Case

2019-06-2800:52:0818

Für die neunte Folge spricht Giuseppe Di Grazia mit Staatsanwalt Uwe Picard, der sich auch um sogenannte Cold Cases kümmert. Verlaufen Ermittlungen von Verbrechen erfolglos, werden sie irgendwann von der Mordkommission abgelegt und zu einem Fall außerhalb der heißen Ermittlungsphase. Doch Mord verjährt nicht. Regelmäßig werden ungelöste Fälle neu geprüft, die Beweise mit gegenwärtiger Technik untersucht oder Fallanalysen erstellt. Ein solcher Cold Case war der Fall Carmen Kampa. Der Mord an der 17-Jährigen geschah 1971 und blieb lange ungelöst. Bis der Bremer Staatsanwalt Uwe Picard sich des Cold Cases annahm und den Fall nach 40 Jahren aufklärte. Für den Podcast erzählt er, wie das Ganze ablief.
Der perfekte Mord

Der perfekte Mord

2019-06-2100:52:3117

In dieser Folge spricht Crime-Reporterin Silke Müller mit dem Fachanwalt für Strafrecht und Bestsellerautor Alexander Stevens über einen perfekten Mord und die Tücken des Online-Datings. Mörder und Vergewaltiger stehen sittlich auf der untersten Ebene, erzählt Stevens, und seine Klienten seien meist felsenfest überzeugt, dass sie vor allem eines seien: unschuldig.
Verschwunden

Verschwunden

2019-06-1401:15:3215

In dieser Folge spricht Bernd Volland mit dem Kriminalisten Reinhard Chedor. Chedor fing mit 16 Jahren als Streifenpolizist in Hamburg an, arbeitete sich hoch zum Leiter des Rauschgiftdezernats, führte die Fahndungsabteilung und war später zehn Jahre lang Chef des Hamburger Landeskriminalamts. Er hat in vielen prominenten Fällen ermittelt und leitete etliche Sonderkommissionen. In diesem Podcast erzählt er von einer Vermisstensache, die ihn bis heute nicht loslässt: dem Fall Hilal.
Im Knast

Im Knast

2019-06-0701:02:1628

Für die sechste Folge spricht Giuseppe Di Grazia mit Joe Bausch, den die meisten aus dem Kölner Tatort kennen. Dort spielt er seit 1998 den knarzigen Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth. Sein richtiger Arbeitsplatz war allerdings von 1986 bis 2018 die Justizvollzugsanstalt Werl, dort arbeitete Bausch als Gefängnis-Arzt. Werl ist ein Hochsicherheitsgefängnis mit etwa 1000 Insassen. Die Bösesten der Bösen sitzen dort ein.
Dunkle Gefahr

Dunkle Gefahr

2019-05-3100:57:4624

Für die fünfte Folge von "Spurensuche" spricht Bernd Volland mit Hans-Ludwig Kröber. Der Psychiatrieprofessor ist einer der renommiertesten Forensiker Deutschlands und arbeitet seit mehr als 30 Jahren therapeutisch mit Verbrechern. Kröber erzählt von Kriminellen, deren Psyche besonders schwer zu ergründen ist, von der Sehnsucht der Mörder nach Verständnis und warum manche das Töten nicht lassen können.
Stalking

Stalking

2019-05-2401:03:5415

Für die vierte Folge spricht Crime-Reporterin Silke Müller mit der ehemaligen Kriminalkommissarin Sandra Cegla über Stalking. Die Expertin berichtet von Opfern, die unter der Tortur zerbrechen, deren Leben aus den Fugen gerät. Was den Stalker antreibt, bleibe für sie meist unbegreiflich. Cegla erzählt von ihren schlimmsten Fällen und davon, was Stalking so gefährlich macht. Die Expertin weiß, warum diese Verbrechen schwer nachzuweisen sind und Opfer deshalb oft nicht ernst genommen werden.
Die Kunst der Lüge

Die Kunst der Lüge

2019-05-1700:51:4113

Für Folge drei spricht Guiseppe Di Grazia mit Aussagegutachter Max Steller, emeritierter Professor für forensische Psychologie an der Berliner Charité. Er ist führender Experte, wenn es darum geht herauszufinden, ob Zeugen vor Gericht lügen. Er bringt Täter hinter Gitter und sorgt dafür, dass Unschuldige freigesprochen werden. Steller berichtet im Podcast, wie er Lügner entlarvt, wie Scheinerinnerungen entstehen und warum jeder unschuldig verurteilt werden kann.
Das Böse und die Frauen

Das Böse und die Frauen

2019-05-1000:54:2012

In der zweiten Folge "Spurensuche" erzählt Hanna Ziegert vor allem von weiblichen Tätern. Die Psychiaterin klärt normalerweise vor Gericht, ob ein Angeklagter zurechnungsfähig ist. Ziegert sagt: Männer begehen zwar die meisten Gewalttaten. Dafür werde aber unterschätzt, dass manche Frauen mit subtiler Gewalt aus ihren Männern und Söhnen Täter machen. (Hinweis: Diese Folge wurde bei Frau Ziegert zu Hause aufgenommen und die Aufnahme hat daher keine Studioqualität)
Im Kopf des Mörders

Im Kopf des Mörders

2019-05-0300:57:5021

Wenn die Mordkommission nicht mehr weiter weiß, dann kommt er: Fallanalyst Alexander Horn. Er jagt Deutschlands schlimmste Verbrecher. Im Gespräch mit Crime-Redaktionsleiter Giuseppe Di Grazia erzählt Horn über die Logik des Mordens, verräterische Tatorte und wie er den Maskenmann überführte. Credits: Redaktion: Giuseppe di Grazia, Isa von Heyl Produktion: Mirijam Trunk
Wie überführt man einen Mörder? Warum werden Menschen zu Tätern? Und welche Abgründe können in jedem von uns stecken? Im stern-Crime-Podcast „Spurensuche“ helfen Ermittler und Spezialisten, das auf den ersten Blick Unbegreifliche begreiflich zu machen. Bei ihrer Arbeit geht es guten Kriminalisten nicht um Rechtfertigungen, sondern um Erklärungen. Nicht um Verständnis, sondern ums Verstehen. Crime-Redaktionsleiter Giuseppe Di Grazia trifft für den Podcast "Spurensuche" die besten Ermittler und Spezialisten Deutschlands, die über ihre spannendsten Fälle und die speziellen Herausforderungen ihres Berufes erzählen. Credits: Redaktion: Giuseppe di Grazia, Isa von Heyl Produktion: Mirijam Trunk
Comments (35)

DryD

Da wird einem ganz anders, wenn man das hört. Widerliches Schwein!

Dec 31st
Reply

Traudl

Die Dunkelziffer von Vergewaltigungen liegt enorm hoch, da viele Opfer das Verbrechen nicht zur Anzeige bringen, eben weil die Rechtsprechung in Deutschland so katastrophal ist und man als Opfer, sich rechtfertigen muss. ( Eigene Erfahrung) lieber verdrängt man das Geschehen als das man als Lügnerin oder Schlampe OS hingestellt wird. Und das Leben wir zur Stadthalle.

Dec 15th
Reply (1)

WupperElfe

"Das ist DIE Selbstmordrate Nr. 1,sich in einer Krokodilfarm in ein Krokodilbecken zu stürzen!" 😶 Meinst wohl Selbstmordmethode...

Nov 6th
Reply

WupperElfe

Statt zunächst mal in den örtlichen Supermärkten nach schwarzen Tüten zu suchen - erst mal bis nach Australien telefonieren und sämtliche weltweiten Tütenhersteller abklappern....logisch! Ja, nee, is klar 😶

Nov 6th
Reply

W.T. F.

Junge, die Auris-Werbung geht einem aber tierisch auf den Sack. Garant, dass ich mich nicht damit beschäftigen werde, weil es eine totale Aversion erzeugt.

Oct 29th
Reply

Spalter Berlin

Ich verstehe die Heiterkeit während der Schilderung eines Mordes nicht. Was ist daran so witzig, wenn eine Frau ihren Mann erschließt?

Oct 6th
Reply

Movie Maniac

Man merkt, dass sich die gute Frau sehr wenig mit der Me Too-Debatte beschäftigt hat, sonst würde sie nicht solche Aussagen treffen. Ich fand es unerträglich...

Oct 3rd
Reply

Jeanette

Krankes Schwein!!!! Schmor in der Hölle... aber eine Sache noch zu der Moderatorin: Manche Fragen die gestellt wurden sind an den Herren waren oft ohne bedacht.

Sep 30th
Reply

H K

Mich hat die Klarheit der Aussagen von Fr. Ziegert sehr beeindruckt. Insbesondere ihre Meinung zu Me to. Ich schließe mich ihrer Meinung voll und ganz an. Leider unterbricht der Gastgeber ständig und nicht nur in diesem Interview. Seine Stimme ist dazu noch extrem anstrengend. Seine Fragestellungen verbindet er teilweise mit den Antworten, die er hören möchte. Das habe ich auch bei seinem Interview mit Herrn Horn so empfunden.

Sep 28th
Reply

Mausi HexHex

Die Taten von Silvio S. übersteigen alles was man sich an Grausamkeit vorstellen kann! Fürs mich ist es unfassbar,dass er seine Taten sogar über längere Zeit geplant und vorbereitet hat! Wie kann eine anschließende Sicherheitsverwahrung unter diesen Voraussetzungen nur in Frage gestellt werden???

Sep 28th
Reply

Ulla Pastaga

und alle stören sich an der Stimme...?! ich bin wirklich geschickt...die ist mit den Interviewern im allgemeinen das beste...

Sep 27th
Reply

Ulla Pastaga

wie hält man als Mensch, bzw. als Interviewer einen so zu unangenehmen Gesprächspartner aus, wie jenen aus dem perfekten Mord....?ich bin so fasziniert von der Situation, bei seinem Biergartenrumgeprolle, seiner ultra-sexualisierten 'tihihi- Dauerschleife nicht in einen Eimer kotzen zu müssen und nicht die ganze Zeit zu hoffen,dass alles nur ein max schauzer mit versteckter Kamera ist.. das auch noch zu senden macht diesen Podcast inklusive der bayerischen Psychologin mit gute laune-tochter-brezn komplex, so einzigartig gruselig, David lynchs Filme sind Reportagen im Verhältnis...sorry für die Handy bedingte Qualität dieses kommentars...ich werde am PC nacharbeiten....das hält man ja fast nicht aus...dank an die Macher, bleibt tapfer.

Sep 27th
Reply

Susanne Wanninger

Wann geht's denn weiter? Ich freu mich schon drauf.

Sep 16th
Reply

Chris Lawaai

Spannender Ansatz, leider in der Wahl der Interviewpartner_innen sehr tendenziös was die Thematisierung sexualisierter Gewalt angeht. Ansonsten fand ich die Folgen sehr spannend, aber wie mit dem Thema umgegangen wird geht gar nicht. Hier wird ein Bild gezeichnet, das ich fast als "täterschützend" bezeichnen würde. Habe nach der dritten solchen Folge aufgehört zu hören. Das ist nicht "objektiv", nur weil Wissenschaftler_innen zu Wort kommen. Das ist einseitig und ärgerlich, ja fast gefährlich in der Kombination. Hier fände ich es gut, wenn die Redaktion noch mal ihren journalistischen Auftrag überdenken würde. Gut fand ich hingegen zB die Folge "Knast".

Sep 1st
Reply

Anja

Es stört mich doch sehr, dass die gute Dame von ihrem Interviewer ständig unterbrochen wird. Es wäre gut, wenn man mehr darauf achtet es vielleicht zu unterdrücken. Lg

Aug 1st
Reply

Jana Marquardt

Die Folgen an sich sind interessant aber der Sprecher geht gar nicht.

Jul 2nd
Reply

Jenny Buttkus

ich finde die Folgen im Verlauf immer besser. Zu Anfang fand ich die Stimme von di Grazia auch anstrengend, aber er hat einen Weg gefunden, besser und angenehmer zu sprechen. Die Idee, unterschiedliche Gesprächspartner zu wählen, find ich richtig gut!

Jun 28th
Reply

Jana

Es kann nicht wahr sein, dass ihr euch für jede Folge einen Gast heraussucht, der gegen metoo oder Gesetze gegen sexuelle Belästigung und sogar Vergewaltigung und teilweise auch gegen Frauen im Allgemeinen hetzt. Bitte mal ein bisschen reflektieren, recherchieren, informieren. In alle Richtungen. Dann Podcast machen. Der Typ hat keine one night stands wegen des neuen Sexualstrafrechts!?! It's a dangerous time for men oder was? Richtig schwach.

Jun 23rd
Reply (3)

Ninotschka Omlettschka

das ist ein Fall von schwerer häuslicher Gewalt, kein Stalking. Sehr seltsame Wahl! Und irreführend. Inkonsequent. Ehrlich gesagt finde ich die Folge extrem schlecht!

May 25th
Reply

Da Vo

Die heisere Stimme des Interviewers ist leider sehr unangenehm anzuhören. Stört den Fluss des Podcasts gewaltig

May 23rd
Reply
loading
Download from Google Play
Download from App Store