Claim Ownership

Autor:

Abonniert: 0Gespielt: 0
teilen

Beschreibung

 Episodes
Reverse
In dieser Folge geht’s um „Alles“. Alles sei nämlich Kommunikation, sagen einige ohne zu merken, dass damit rein gar nichts gesagt wird. Über zwischenmenschliche Beziehungen, Sprache und wie durch Informationen ganz verschiedene Weltbilder entstehen. Und weil Wissenschaft gern Licht ins Dünkel bringt, supportet diese Folge eine Studie der Uniklinik Aachen
Ach, was war das damals schön. Besser regelrecht! Oder? Laut Wissenschaft ist die Erinnerung jedenfalls gar nicht so adäquat wie sie sich anfühlt. Ist nostalgisches Schwelgen im schönen Früher somit vielleicht nur die Sehnsucht nach einem Luftschlösschen? Und wie ist das eigentlich, wenn man eine Transition durchlebt und beim Blick in den Spiegel plötzlich merkt: Oh, stimmt ja, so sah ich früher nicht aus. Obwohl’s sich sehr danach anfühlt.
Labels are for products. Findet Rick. Und trotzdem kleben sie überlebensgroß an Menschen wie auf Litfaßsäulen. Nicht immer mit dem gewünschten Ergebnis. In dieser Folge fragen Rick und Maik deshalb: Was sind sie, was tun sie, was KÖNNEN sie und - wie werden wir sie wieder los?
Boah, eigentlich null Bock gerade… Und genau darum geht’s! Durch diese Folge spukt nämlich der Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und zukünftigen Faulheit. Dazu gibt’s nen spritzigen Gastauftritt einer diesem Podcast wohlbekannten Dragqueen.
Rick und Maik machen sich auf die Suche nach Narziss, einem verschollenen Jünglich aus der griechischen Antike, der sich unsterblich in sich selbst verliebte und dann ... starb. Später ist, wie die beiden Podcaster feststellen, ein Schwarzes Loch aus ihm geworden. Thematisch passende Musik gibt es in dieser Folge von Gorjeoux Moon aka @lost-daughters.
Schnapszahl! Rick und Maik lassen die Pistazien knacken und sind in Bestlaune. Über Hinterkopfhubschrauberlandeplätze bis hin zu einem passioniertem Diss gegen cyanfarbenen Anstrich in der Politik – die Facetten menschlicher Fassaden sind vielseitig. Malen wir uns die Welt, wie sie uns gefällt, oder lassen wir uns von anderen anmalen? Gibt es einen wahren, rauen Betonbau hinter all dem Putz? Eine unterhaltsame Folge aus dem baufälligen Candyshop names Internet.
Zwar glauben wir immer noch an der Nahrungskettenspitze zu stehen, aber in Wahrheit wären wir nichts ohne die Pflanzengemeinschaft auf diesem Planeten. Sie heilt uns, berauscht uns, nährt uns, lässt uns atmen und zum Dank ... na ja, das Ende dieses Satzes frustriert eher. "Frustriert" heißt aber auch der Song von Peter Paasch @peterpaasch, der in dieser Folge zu Besuch ist.
Hach, die menschliche Sprache, Fluch und Segen zugleich. Wir basteln Bilder mit ihr, halten sie für real, selbst wenn darin Mars und Venus im Zentrum des Universums stehen. In dieser ganz besonderen Folge halten Rick und Maik dagegen - Kopernikus-Style - und versuchen sich an einer Wende Richtung post-binäres Geschlechterbild und freie Selbstbestimmung eines jeden Individuums.
In dieser Folge gehts um Körper. Moment, gehts da nicht die ganze Zeit schon drum in diesem Podcast? Mjoa, schon, sagen Rick und Maik, aber man wird ja wohl noch mal in die Tiefe gehen dürfen! Schließlich beginnt und endet unser Leben mit ihm. Körper - dieses Thema ist eine philosophische Köstlichkeit, bei der du um einen gepflegten Deeptalk kaum herum kommst. LSD-Trips, Evolution oder Schönheitschirurgie,... you name it. It's your choice!
Sie haben‘s getan. Finally! Nach zahllosen Jokes, Ulks und Albereien reden Rick & Maik über ein in Deutschiland brutal verkanntes Kunsthandwerk - den Humor. Dafür haben sie sogar Kuba eingeladen, der selbigen auf gleiche Weise heiliggesprochen hat.
Advent, Advent, ein Dübel brennt. Auch dieses Jahr schließen Rick und Maik mit der traditionellen Weihnachtsfolge ab, die verschallerter nicht sein könnte. Relativ themenlos blicken sie auf die letzten 12 Monate zurück und rauchen alles an Kränzen und Nistelzweigen weg, was der Wedding zu bieten hat.
Ein Besuch bei der vermutlich intimsten aller Praxen beschert Rick ein kleines Abenteuer und Maik die Aufklärung, die vielleicht alle cis Männer mal brauchen. Bei den Schilderungen könnte der ein oder die andere schwach in den Knien werden, und damit stünde voll im Thema: Es geht um Schwäche – was sie ist, wer sie hat und wie die Gesellschaft mit ihr (nicht?) umgeht.
Rick kriegt sexy Arme, sein Bart braucht Nachhilfe und die Koalition verspricht Einiges in Sachen queerfreundliche Politik. Und dann: Freiheit versus Sicherheit. Wer dem Parteiprogramm der CDU Glauben schenkt, sieht bei diesem Boxkampf zwei Rivalen im Ring, die es aufeinander abgesehen haben. Hinter ihnen zwei verfeindete Teams, die verliebt ihre Helden anfeuern und sich gegenseitig die Schuld an der Misere zuschieben. Dass die beiden Kämpfer heimlich zusammen abhängen und eine freundschaftliche Beziehung führen, das schwant Rick und Maik nach einigem Nachdenken...
Who the FAQ is Männlichkeit? Das Fragen sich Rick und Maik. Und Miku? Yes, in der #70 wird nämlich zu dritt getalkt. Mit Miku Sophie Kühmel, die einen Roman namens „Kintsugi“, geschrieben hat, in dem es u.a. um Männlichkeiten geht. Das wackere Trio untersucht z.B. Tanzen, Herzchenreflektoren, Weinen, Süßigkeiten uvm. auf Gender und Toxizität. Mit erschreckendem Ergebnis!... Miku's Buch "Kintsugi" gibts hier: https://bit.ly/3D2TEXm
Im Transteil erzählt Rick darüber wie zufrieden er heute mit sich ist, woraufhin die beiden Podcastpöbler sich Mrs. Stock vornehmen, eine Philosophin, deren Thesen ziemlich TERFy drauf sind. So wie sie. Danach wird’s - coool! Rick und Maik gehen mit der Coolness vor Gericht und beantworten die Frage: Was ist eigentlich die Maßeinheit „Megacool“?! Bist Du cool genug für diese Folge? Ja? Dann höre sie JETZT!
Jetzt mal ehrlich... wie ist das mit der Ehrlichkeit? Wie viel Ehre steckt wirklich drin? Und was hat Bojack Horseman damit zu tun? Maik und Rick zerlegen eine der beliebtesten Tugenden der Neuzeit. Außerdem geht's um Farben, einen seltsamen Physiotherapeuten und Reflektion eigener Wahrnehmungsfilter. Mehr Infos zur Fiction Canteen unter https://fictioncanteen.blog/events/
Im Transteil dieser Folge spricht Rick von alten Fotos, die er neulich gefunden hat und auf denen er sich kaum wiedererkennt. Danach geht’s im Philosophieteil um Aussichten, die finster oder rosig sind, genauer – um Zukunft. Gibt es eine? Auch für mich? Ist sie »gut«? Wie viel ist vom Morgen noch übrig? Die letztgültigen Antworten auf all diese Fragen gibt’s in Folge #67. Bis gleich!
In Berlin kriegt sie jedes Jahr ihre eigene Week, dabei begleitet sie uns jeden Tag: Mode. Maik und Rick widmen sich diesem sich ständig verändernden Chamäleon mit Blick auf seine problematische Geschichte, merkwürdige Gegenwart und vielversprechende Zukunft. Neben einem seltenen Mitschnitt vom Planeten Karstadt bietet diese Folge einen tiefen Einblick in die psychischen Verwirrungen, die Rick seit seiner Transition in Interaktion mit Mitmenschen erlebt und on top noch einen Track von Maik himself!
Ach was für 'ne Welt das wär, wenn das Wörtchen "man" nicht wär... Im Transteil dieser Folge erzählt Rick von seiner ersten Badesession nach der Mastektomie. Außerdem geht's um „Missoirs“ im Gegenzug zu den bekannteren „Pissoirs“. Und schließlich gehen Rick und Maik philosophisch in die Vollen: mit dem Wörtchen „man“, in dem mehr steckt, als man glaubt (höhö), dass sogar Martin Highdigga gestaunt hätte.
Der vierte Staffelstart beginnt mit Überlänge und neuem Intro. Vertrauen ist das Thema der Stunde(n) und Rick und Maik in absoluter Auskipp-Laune: Was ist bei Rick seit der Mastektomie passiert? Was hat Maik mit seinem Wasserkocher angestellt? Und worauf kann man eigentlich noch vertrauen?
Kommentare 
loading
Von Google Play herunterladen
Vom App Store herunterladen