DiscoverJourney Stories150: Warum Corona für Kinder auf der Flucht eine existentielle Bedrohung ist
150: Warum Corona für Kinder auf der Flucht eine existentielle Bedrohung ist

150: Warum Corona für Kinder auf der Flucht eine existentielle Bedrohung ist

Update: 2021-12-20
Share

Description

31 Millionen Kinder weltweit sind durch Flucht oder Migration entwurzelt. Und: Die Corona-Pandemie verschärft ihre Krise. Vertrieben im Heimatland, in Lagern auf der Flucht oder in Sammelunterkünften hier bei uns – sie leiden sehr darunter. Andrea Holz-Dahrenstaedt leitet die Kinder- und Jugendanwaltschaft in Salzburg, sie weiß, was die Pandemie für Kinder auf und nach der Flucht wirklich bedeutet.

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg

Mehr zur Lage der Kinder bei UNICEF

Fotorechte:

©Marco Riebler

Musikrechte:

Rain, Rain, Go Away by @nop (c) copyright 201

Comments 
00:00
00:00
x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

150: Warum Corona für Kinder auf der Flucht eine existentielle Bedrohung ist

150: Warum Corona für Kinder auf der Flucht eine existentielle Bedrohung ist

Bauern helfen Bauern - Salzburg