DiscoverOn the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit#268 mit Dr. Reinhard K. Sprenger und Georgiy Michailov
#268 mit Dr. Reinhard K. Sprenger und Georgiy Michailov

#268 mit Dr. Reinhard K. Sprenger und Georgiy Michailov

Update: 2021-05-311
Share

Description

“Das einzig legitime Ziel von Führung ist Selbstführung.”
Die Financial Times schrieb über einen unserer beiden heutigen Gäste einmal:
„Deutschlands einziger Management-Guru, der diesen Titel wirklich verdient.“ Der promovierte Philosoph gilt als der profilierteste Führungs­experte Deutschlands, er hat fast 2 Millionen Exemplare seiner wirklich guten Bücher verkauft und er hat nahezu alle Unternehmen des DAX beraten.

Unser zweiter Gast hat zunächst BWL in Usbekistan und dann VWL in Freiburg studiert. Er arbeitet heute als Restrukturiereungsexperte und arbeitet als Managing Partner bei der Beratungsfirma “Struktur Management Partner”.

Mit beiden Gäste werden wir heute vor allem über das Thema Führung sprechen.

Seit 4 Jahren beschäftigen wir uns nun schon mit der Frage, wie Arbeit den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen. Wie kann ein Thema, das einen so wesentlichen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften? Wie muss sich Führung vor dem Hintergrund der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit verändern? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work heute mit Dr. Reinhard Sprenger und Georgiy Michailov.
Comments 
In Channel
loading
Download from Google Play
Download from App Store
00:00
00:00
x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

#268 mit Dr. Reinhard K. Sprenger und Georgiy Michailov

#268 mit Dr. Reinhard K. Sprenger und Georgiy Michailov

Christoph Magnussen & Michael Trautmann