DiscoverEasy German49: Der Drops ist gelutscht
49: Der Drops ist gelutscht

49: Der Drops ist gelutscht

Update: 2020-06-232
Share

Description

easygerman.fm/49Die Episode startet mit gleich mehreren Ausdrücke der Woche, da Manuels Kurzurlaub an der Ostsee ins Wasser gefallen ist. Wir freuen uns über unser zweites Video über Dinge, die man in Deutschland nicht tun sollte, in dem wir uns erneut als Schauspieler versucht haben. Nach einem Follow-Up zum Berliner Antidiskriminierungsgesetz besprechen wir dann unsere Gedanken zur neuen Corona-Warn-App, die in Deutschland seit einigen Tagen verfügbar ist.




Transkript und Vokabeln


Unterstütze den Easy German Podcast mit $2 pro Woche und du bekommst unsere Vokabelhilfe, das volle Transkript und Bonus Material: easygerman.org/membership




Ausdrücke der Woche





Easy German Video





Follow-Up: Antidiskriminierungsgesetz in Berlin





Darüber redet Deutschland: Corona-Warn-App





Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar unter den Show Notes!






Transkript




Intro


Cari:

[0:15 ] Na, Manuel?



Manuel:

[0:17 ] Na, Cari? Wie war dein Wochenende?



Cari:

[0:21 ] Schon wieder Montagmorgen.



Manuel:

[0:23 ] Ja, also, ja, Dienstag für unsere Zuhörer.



Cari:

[0:27 ] Richtig. Mein Wochenende war ganz gut. Ich war ja, ich bin noch immer in Bonn und habe am Rhein den Geburtstag meines Freundes Konrad gefeiert. Und wir standen am Beach, also es gibt hier so einen kleinen Strand am Rhein, der Sonnenuntergang war wunderschön, wir haben gegrillt, wie man halt so einen deutschen Geburtstag feiert, ne? Und du hattest ja auch Geburtstag, Manuel.



Manuel:

[0:55 ] Ich hatte auch Geburtstag. Ich war an der Ostsee und es war erholsam und es war schön, aber ich möchte einen Ausdruck der Woche jetzt machen …





Ausdrücke der Woche


Manuel:

[1:12 ] … denn man könnte sagen, mein Urlaub ist ein bisschen "ins Wasser gefallen".



Cari:

[1:17 ] Oh nein, wieso? Hat es geregnet? (Genau.) Das ganze Wochenende lang?



Manuel:

[1:21 ] Ja, eigentlich schon, ja, also es hat sich zwischendurch ein bisschen gelichtet, es hat zwischendurch kurz aufgehört zu regnen, da waren wir ein bisschen wandern, das war ganz nett. Aber ja, dieser Ausdruck — ich habe das mal recherchiert — bedeutet ja eigentlich, dass etwas nicht stattfinden konnte. Und das kommt ursprünglich daher, also der ursprüngliche Ausdruck war: "Etwas ist in den Brunnen gefallen." Und heutzutage sagt man aber eher: "Etwas ist ins Wasser gefallen." Und das kann man eigentlich immer benutzen, wenn irgendwas nicht stattfinden konnte, zum Beispiel, was weiß ich, der Easy German-Dreh ist ins Wasser gefallen, weil er hat nicht stattgefunden, aber ich höre das immer häufiger, wenn etwas wegen Regeln nicht stattgefunden hat. Kommt dir das auch so vor, dass wir das irgendwie so mit Regeln jetzt mittlerweile in Verbindung bringen? Also, dieses Wasser kommt ursprünglich vom Brunnen, aber heutzutage sagt man das voll oft, wenn es geregnet hat und deswegen die Party nicht stattgefunden hat oder der Urlaub halt nicht richtig stattgefunden hat.



Cari:

[2:33 ] Weil es immer regnet? Ich weiß es nicht. Ich glaube, das liegt ja daran, dass man das Sprichwort häufig bei Veranstaltungen benutzt. Und dann ist wahrscheinlich tatsächlich schlechtes Wetter ein häufiger Grund für einen Ausfall. Man sagt dann auch: "Das ist wortwörtlich ins Wasser gefallen." Aber interessant, dass das von dem Brunnen kommt, denn es gibt ja auch noch dieses andere Sprichwort, das wir demnächst in einem Video erklären werden: "Das Kind ist in den Brunnen gefallen." Hast du das schon mal benutzt?



Manuel:

[3:07 ] Das habe ich auch schon mal benutzt und das finde ich etwas grausam, wenn man da mal genau darüber nachdenkt.



Cari:

[3:13 ] Das ist ein sehr brutales Sprichwort, so wie auch diese, diese Märchen, so diese deutschen Märchen, das schreiben uns ja auch viele Leute, die aus anderen Ländern kommen und in Deutschland plötzlich bilinguale Kinder aufziehen und dann merken, was es in Deutschland eigentlich für brutale Märchen gibt. Das ist allerdings nicht aus einem Märchen, das ist irgendwie, ich weiß nicht, woher dieser Spruch kommt, wahrscheinlich aus dem Mittelalter oder so. Das heißt einfach, etwas ist passiert und man kann das nicht mehr rückgängig machen, zum Beispiel, wenn du irgendein Geheimnis verraten hast und jetzt weiß das jeder, dann kann ich mich darüber ärgern, aber dann sage ich: "Naja, jetzt ist das Kind halt in den Brunnen gefallen, ich kann es jetzt nicht mehr ändern." Das ist ein Sprichwort, was wir wirklich benutzen, ja.



Manuel:

[4:04 ] Ja und das Berliner Äquivalent dazu, kennst du das auch? (Nee.) In Berlin sagt man: "Der Drops ist gelutscht."



Cari:

[4:07 ] Ist das nur in Berlin?



Manuel:

[4:15 ] Ich habe es hier kennengelernt, deswegen dachte ich immer, das käme von hier.



Cari:

[4:18 ] Ich glaube, das kommt nicht aus Berlin.

Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content:
easygerman.org/membership

Comments 
00:00
00:00
x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

49: Der Drops ist gelutscht

49: Der Drops ist gelutscht

Easy German