DiscoverAuf den PunktAustralien gefangen im Feuer
Australien gefangen im Feuer

Australien gefangen im Feuer

Update: 2020-01-091
Share

Description

Seit September toben in Australien Buschfeuer und sie hören nicht auf. Etwa 110 000 Quadratkilometer Landfläche sind seitdem niedergebrannt. Das ist eine Fläche so groß wie Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Viele Menschen und Tiere starben wegen der großen Brände.


Für die gibt es zwei Gründe: Erstens war 2019 Australiens wärmstes Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. In diesem Sommer war es an elf Tagen über den ganzen Kontinent verteilt im Durchschnitt heißer als 40 Grad. Und zweitens regnet es kaum. Buschfeuer gibt es in Australien zwar jedes Jahr, aber dieses Mal sind Gegenden betroffen, die es nie waren, sagt Marlene Weiß. Lange Zeit, so die SZ-Wissenschaftsredakteurin, hat es das Land verschlafen, präventiv gegen Buschfeuer vorzugehen.


Weitere Themen: Entspannung zwischen USA und Iran, Massenproteste in Frankreich, Libanon verhängt Ausreisesperre gegen Ghosn.


Redaktion, Moderation: Jean-Marie Magro


Redaktion: Laura Terberl


Produktion: Julia Ongyerth und Carlo Sarsky


Zusätzliches Audio-Material über Deutsche Welle.

Comments 
loading
00:00
00:00
1.0x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Australien gefangen im Feuer

Australien gefangen im Feuer

Süddeutsche Zeitung