DiscoverAuf den PunktCorona in Indien: Wenn das Virus auf bittere Armut trifft
Corona in Indien: Wenn das Virus auf bittere Armut trifft

Corona in Indien: Wenn das Virus auf bittere Armut trifft

Update: 2020-05-192
Share

Description

Es gibt bewegende Berichte aus Indien. Besonders die ganz Armen leiden unter den Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus. Seit dem 25. März gelten Ausgangssperren in dem zweitbevölkerungsreichsten Land der Erde, die kürzlich bis Ende Mai verlängert wurden.


Besonders dramatisch ist die Lage für Wanderarbeiter und in den Slums, sagt der SZ-Korrespondent für Süd- und Südostasien, Arne Perras. Viele Tagelöhner seien nach dem Shutdown in ihre Heimatdörfer zurückgekehrt, weil sie dort auf Versorgung durch ihre Familie hoffen. Das habe jedoch das Coronavirus weiter verbreitet. Doch sei es bislang nicht zu den befürchteten Horrorszenarien gekommen.


Weitere Nachrichten: Bundesverfassungsgericht kippt BND-Überwachungspraxis, Vorschulkinder dürfen wieder in den Kindergarten.


Alle Infos zum Coronavirus gibt es auch auf sz.de/coronavirus


Moderation, Redaktion: Lars Langenau


Redaktion: Laura Terberl


Produktion: Valérie Nowak


Zusätzliches Audiomaterial über Reuters

Comments 
00:00
00:00
x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

Corona in Indien: Wenn das Virus auf bittere Armut trifft

Corona in Indien: Wenn das Virus auf bittere Armut trifft

Süddeutsche Zeitung