DiscoverAuf den PunktCoronavirus: Das Stigma der Webasto-Mitarbeiter
Coronavirus: Das Stigma der Webasto-Mitarbeiter

Coronavirus: Das Stigma der Webasto-Mitarbeiter

Update: 2020-02-03
Share

Description

In China sind inzwischen mehr als 360 Menschen am Coronavirus gestorben. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt bei mehr als 17.000 Fällen. In Deutschland sind bis Montagnachmittag zehn Menschen erkrankt. Die meisten von ihnen leben und arbeiten im Landkreis Starnberg beim Automobilzulieferer Webasto in Stockdorf.


Es hat sich schnell herumgesprochen, wer bei Webasto arbeitet, sagt der Leiter der SZ-Landkreisredaktion Starnberg, David Costanzo. Und da sei es bereits zu unschönen Szenen gekommen: Kinder von Webasto-Mitarbeitern sollen nicht in Kindergärten gelassen worden sein oder die Ehepartner von Mitarbeitern seien vom Arbeitgeber wieder nach Hause geschickt worden. Mitarbeiter würden inzwischen stigmatisiert, nur weil sie bei der Firma arbeiten würden. Das sei jedoch "pure Hysterie".


Weitere Nachrichten: Türkei startet
Offensive in Syrien, London und Brüssel stimmen sich auf harte Handelsgespräche ein.


Redaktion, Moderation: Lars Langenau


Redaktion: Laura Terberl


Produktion: Julia Ongyerth


Zusätzliches Material über Reuters.

Comments 
loading
00:00
00:00
1.0x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

Coronavirus: Das Stigma der Webasto-Mitarbeiter

Coronavirus: Das Stigma der Webasto-Mitarbeiter

Süddeutsche Zeitung