DiscoverPolitik mit SchwungMisstrauensvotum: Warum das Risiko eines harten Brexits mit Mays Strategie steigt?
Misstrauensvotum: Warum das Risiko eines harten Brexits mit Mays Strategie steigt?

Misstrauensvotum: Warum das Risiko eines harten Brexits mit Mays Strategie steigt?

Update: 2018-12-14
Share

Description

Am 29. März um 23 Uhr wird Großbritannien die EU verlassen – soviel steht fest. Aber das wars dann auch mit Vorhersagen. Was danach passieren wird, weiß derzeit niemand. Theresa May hat am Mittwoch zwar ein Misstrauensvotum in ihrer eigenen Partei gewonnen, aber gut ein Drittel ihrer Abgeordneten hat sie de facto verloren.

Wenn May tatsächlich den Brexit vollziehen möchte – wie sie immer wieder sagt – hat sie damit nur noch eine Möglichkeit. Doch diese Strategie ist riskant, denn geht sie nicht auf, gibt es einen harten Brexit.

+++ In dieser Folge geht's ausführlich um den Ausstiegsdeal: https://www.6minutenpolitik.com/podcast/folge76 +++

---

HIER KANN MAN MIR AUCH FOLGEN:

https://www.instagram.com/6minutenpolitik/

https://www.twitter.com/6minutenpolitik/

https://www.facebook.com/6minutenpolitik/

MEINE WEBSITE:

https://www.6minutenpolitik.com

MEIN NEWSLETTER, DEN NIEMAND VERPASSEN SOLLTE!!

https://www.6minutenpolitik.com/newsletter/

FEEDBACK GERNE ÜBER INSTAGRAM, ODER PER MAIL AN:

6minutenpolitik@gmail.com

 

Comments 
loading
In Channel
Download from Google Play
Download from App Store
00:00
00:00
1.0x

0.5x

1.0x

1.5x

2.0x

3.0x

Misstrauensvotum: Warum das Risiko eines harten Brexits mit Mays Strategie steigt?

Misstrauensvotum: Warum das Risiko eines harten Brexits mit Mays Strategie steigt?