DiscoverAuf den PunktWas die Corona-Krise für die Pressefreiheit bedeutet
Was die Corona-Krise für die Pressefreiheit bedeutet

Was die Corona-Krise für die Pressefreiheit bedeutet

Update: 2020-04-301
Share

Description

An diesem Sonntag, den 3. Mai, ist der internationale Tag der Pressefreiheit. Und zu diesem Anlass haben die Volontärinnen und Volontäre der SZ ein Spezial produziert, in dem es auch darum geht, wie sich die Corona-Krise auf Zensurmaßnahmen in einigen Ländern auswirkt. Warum sich gerade jetzt viele gefährliche Entwicklungen beschleunigen, das erzählt die Juristin und SZ-Volontärin Anika Blatz im Podcast.


Die im Podcast erwähnte Videoserie finden Sie unter folgendem Link: https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/muenchen/klinikalltag-in-der-corona-krise-e198602/


Weitere Themen: Bund für Öffnung von Spielplätzen und Museen, gemeinsames Papier von Forschungsinstituten zur Corona-Strategie


Alle Infos zum Coronavirus gibt es auch auf sz.de/coronavirus


Moderation, Redaktion: Laura Terberl


Redaktion: Lars Langenau


Produktion: Valérie Nowak

Comments 
00:00
00:00
x

0.5x

0.8x

1.0x

1.25x

1.5x

2.0x

3.0x

Sleep Timer

Off

End of Episode

5 Minutes

10 Minutes

15 Minutes

30 Minutes

45 Minutes

60 Minutes

120 Minutes

Was die Corona-Krise für die Pressefreiheit bedeutet

Was die Corona-Krise für die Pressefreiheit bedeutet

Süddeutsche Zeitung